Forum: Wirtschaft
Abstimmung von Verbrauchern: Chipsletten sind "Mogelpackung des Jahres"
VZHH

Weniger Inhalt, gleicher Preis: Per Online-Umfrage haben Verbraucherschützer die "Mogelpackung des Jahres" gekürt. Das Votum für den Negativpreis fiel deutlich aus.

Seite 1 von 16
chewbakka 21.01.2019, 12:05
1.

Na und? Man sollte schon erwarten können, daß der Homo-Smartphonensis imstande ist, mithilfe seines Taschenrechners den Preis pro 100g zu ermitteln. Es soll sogar heute noch Menschen geben, die das im Kopf ausrechnen können. Sehe keinen Handlungsbedarf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hexenbesen.65 21.01.2019, 12:06
2.

Da ich mir IMMER die 100-gr.Preise anschau, sehe ich schon, was übertrieben teuer ist oder nicht. Da fällt einem der Preis für dieses eklige Zeug (schmeckt noch nicht mal ) doch auf.
Da gibt es BESSERE No-Name- Marken...Nur, weil es "schön angerichtet" ist, bezahl ich doch nicht das dreifache !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barklug 21.01.2019, 12:10
3. So ein Blödsinn!

Steht doch drauf, wieviel drin ist. Wieso dann Mogelpackung? Dieser Chipsletten-o. Pringelsmumpitz ist doch eh vollkommen überteuert, nur weil alle Chips die gleiche Form und Größe haben. Die gute alte Tüte Chips und gut ist. Unter was für einer Zwangsstörung leidet man, um dafür so viel Geld auszugeben? Genauso sinnfrei ist doch dieser Blödsinn mit der Lebensmittelampel! Steht doch auf der Rückseite in ziemlich genauen Nährwertangaben! Schoki macht fett, Chips macht fett, Fruchtjoghurt macht fett, in Milchschnitte ist keine Milch, Alkohol macht fett, betrunken und das Gehirn kaputt. Das weiß doch jeder! Die, die es nicht wissen, interessiert es auch nicht. So wie andere Dinge die auch nicht interessieren, höchsten noch das Vorabendprogramm von RTLII. Man stelle sich doch nur an die Supermarktkasse und schaue, was für einen Dreck einige Menschen ihren Kindern zu essen kaufen, und kaum bezahlt, gibt's die Flasche Cola an den Hals des Sechsjährigen!!! Für die Schule gibt's fünf Euro Essensgeld, wovon sich die Kinder dann Energydrinks und 'n Burger kaufen und alle wundern sich, warum die Kleinen nicht still sitzen können und dann haben alle natürlich plötzlich ADHS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tallantis 21.01.2019, 12:11
4. Die Hersteller und ihre Ausrede

Ich kann mir kaum Vorstellen, dass es einen Wunsch nach kleineren Verpackungen gibt. Erst recht nicht, wenn nicht auch der Preis entsprechend angepasst wird. Die Lüge ist nicht mal kreativ, sondern einfach nur dämlich. Einfach alle Produkte boykottieren, dann gibt es für die Hersteller auch weniger kosten, da sie nicht mehr nachproduzieren müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ignazpietsch 21.01.2019, 12:15
5. Der Kapitalismus kennt keine Moral

Nur ein Symptom, aber wirklich schlimm. Der Kapitalismus/Neoliberalismus kennt kein Vaterland, keine Moral (klappt bestens in Demokratie, Faschismus uund Kommunismus), keine soziale Verantwortung und versucht die Konsumenten hinters Licht zu führen, wo es nur geht. Schlimmer als auf einem orientalischen Basar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hörbört 21.01.2019, 12:22
6. Get Real (Netto, Aldi, Rewe, usw.)

Die Ladenpreise machen nicht die Hersteller, sondern die Händler. Wenn Letztgenannte es 'versäumen', den Verkaufspreis an die reduzierte Füllmenge anzupassen, dann ist das eindeutig deren Wunsch und Wille.

Dass die dabei oft Hand in Hand mit den Lieferanten arbeiten, um bspw. Verkaufstricks durch ein irreführendes Packungsdesign zu ermöglichen, steht auf einem anderen Blatt. Aber letztlich ist nur einer für das Preisschild verantwortlich - und das ist der Endverkäufer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krautrockfreak 21.01.2019, 12:23
7. Immer dasselbe, die Industrie mogelt und betrügt und wir schauen zu,

weil das ja angeblich "der Kunde so wünscht". Traurig, dass in einem der reichsten Länder der Welt kein Wille und kein Geld da ist, um diesen Tricksern auf die Finger zu klopfen und zwar mit 1. drastischen Strafen, die ihren Namen auch verdienen und 2. mit dem Willen, diese auch durchzusetzen. Beides ist nicht der Fall, weil unsere "Politik" extrem wirtschaftshörig ist. Das kann man in allen Bereichen sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isa_alev 21.01.2019, 12:29
8. Moment mal

Sind die Chipsletten nicht einfach nur auf das alte Format zurück? Pappschachtel mit Plastiktablett kenne ich doch aus der Kindheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agreatwaytofly 21.01.2019, 12:32
9. Zeitverschwendung

Unglaublich, womit sich Institutionen in Deutschland beschäftigen. Das Geld und die Lebenszeit kann man sinnvoller verwenden.
Und ganz ehrlich: Ich kann den Produkt-Managern nur gratulieren, wenn sie es schaffen, ihre minderwertigen und ungesunden Dickmacher-Produkte mit noch höheren Margen zu verscherbeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16