Forum: Wirtschaft
Abzocke im Internet: Als Herr Ortmann 300.000 Euro einsetzte - und verlor
Michael Herdlein

Kriminelle Banden zocken mit dubiosen Aktiengeschäften arglose Bürger ab. Das BKA warnt vor den Maschen der Betrüger. Der Fall eines Rentners aus Bayern zeigt, wie perfide die Verbrecher vorgehen.

Seite 2 von 33
sh.stefan.heitmann 25.09.2018, 11:49
10. Mitleid....

.... 0. Da hat wer gezockt und verloren, na und. Ehrlich gesagt geschieht es ihm recht.

Da habe ich merhr mitleid mit den Leuten die Ihr letztes Geld in die Spileo bringen.

Das der Typ bis Heute glaubt er hätte Ahnung von Geschäften ist der Oberhammer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lollopa1 25.09.2018, 11:49
11. Mein Mitleid hält sich in Grenzen

Ein Ingenieur, studierter Mensch, ist gelangweilt und fällt auf diese Abzocke rein. Hmmm, dass das nixx neues ist wissen wir doch alle, anscheinend hatte er nicht soviel Zeit mal eine Zeitung zu lesen oder anderweitig mal die Augen und Ohren aufzumachen. Immerhin hat er ja noch 5000€ und das Haus ist ja auch nicht weg....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 25.09.2018, 11:50
12. Kein Mitleid

Dieser Mensch hatte wohl alles was er für ein gutes Rentnerdasein brauchte. Millionen werden ihn beneidet haben. Wer zockt, muss auch verlieren können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scsimodo 25.09.2018, 11:52
13.

Gier frisst Hirn! Es fällt mir schwer, hier auch nur einen Funken Mitleid zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnittkerandre 25.09.2018, 11:55
14. Gier frisst Hirn

Ich verstehe den Artikel nicht. Soll er vor den Betrügern warnen? Gibt es heutzutage immer noch Leute, die auf so etwas reinfallen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
losfrailes27 25.09.2018, 11:55
15. Passiert nicht nur Rentnern

In den 90gern sind tausende auf diese Masche hereingefallen. Die Verkäufer sind sehr gut geschult und wissen genau, wo sie ansetzen müssen. Mir tut der Rentner auch leid, da er anscheinend von der Familie quasi entmündigt wurde. Zu unrecht, denn selbst viele jüngere, gestandene Geschäftsleute hätten sogar noch Kredite aufgenommen. Das hat er immerhin nicht getan. Kopf hoch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 25.09.2018, 11:55
16. es

fällt mir schon etwas - nun ja - schwer, mir vorzustellen, dass ein ehemaliger "ingenieur" auf so einen schlichten bauerntrick reingefallen sein soll - "binäre optionen" ist doch im prinzip nix anderes als "kopf - oder zahl", und das spielen bereits unsere lieben kleinen aufm schulhof ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 25.09.2018, 11:56
17. es

fällt mir schon etwas - nun ja - schwer, mir vorzustellen, dass ein ehemaliger "ingenieur" auf so einen schlichten bauerntrick reingefallen sein soll - "binäre optionen" ist doch im prinzip nix anderes als "kopf - oder zahl", und das spielen bereits unsere lieben kleinen aufm schulhof ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acitapple 25.09.2018, 11:56
18.

Bin da schon ein wenig zwigespalten. Ich finde es in der Tat sehr traurig was dem Mann widerfahren ist. Noch armseliger finde ich die Tatsache, dass in Zeiten grenzüberschreitender Zusammenarbeit der Behörden sowas offenbar gar nicht untersucht wird. Bleib mal dem Finanzamt 300TEUR schuldig, da wirst Du deines Lebens nicht mehr froh. Diese Betrüger jedoch machen einfach unbehelligt weiter.

Auf der anderen Seite hat der Mann so ziemlich alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann. Er ist Ingenieur und sich selbst auch darüber bewußt, dass er kaum Kompetenzen in dem beschriebenen Bereich hat. Trotzdem setzt er alles was er hat auf ein einziges, unseriöses Pferd. Klar, bei der örtlichen Sparkasse oder einem bezahlten Vermögensberater kommen die versprochenen Renditen nicht rum, dafür sind die aber um Welten seriöser und ein Ausfall ungleich unwahrscheinlicher.

Man muss da endlich was tun und besonders ältere Mitbürger informieren. Ich sehe da zuerst die Familien in der Pflicht. Man spricht zwar nicht über Geld, aber es darf in den engsten Verwandtschaftsverhältnissen kein Tabuthema mehr sein. Wenn der Opa erzählt, er hat eine neue Möglichkeit ganz einfach 30% Gewinn zu machen oder die Oma ihren Schmuck zur Sicherheit der Polizei übergibt, müssen sämtliche Alarmglocken läuten!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David K. 25.09.2018, 11:56
19. Gegen Dummheit kann man kein Gesetz machen

Jeder Mensch hat eine Eigenverantwortung. Man darf bei einem gesunden Menschen davon ausgehen, dass er weiß, was er tut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 33