Forum: Wirtschaft
Änderungen zum Jahreswechsel: So bekommen Sie 2019 mehr Geld (ohne etwas dafür tun zu
DPA

Das neue Jahr wird für viele finanziell besser - der Staat spült Millionen Menschen mehr Geld in die Kasse. Der Überblick.

Seite 1 von 10
harronal 29.12.2018, 09:43
1. Selbstständige und KK-Mindestbeitrag

Den absolut niedrigsten Krankenkassen-Beitragssatz mit ca. 181-187 Euro/Monat (für die gesetzlichen Kassen) konnten sich Selbstständige mit sehr geringen monatlichen Einkünften schon seit ein paar Jahren sichern - man musste nur das Tarifdickicht-Geschreibsel auf deren Webseiten genau durchforsten und die entsprechenden, gut versteckten Antragsformulare finden. Eine aktuelle "Wohltat" der GroKo ist das nicht, Herr Tenhagen. Was zahlt Ihnen das Kanzleramt für diese geschönte Wahlwerbung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lagrange 29.12.2018, 09:45
2. ...

... ich frage mich echt, warum ich diese Kolumne jede Woch lese. Eigentlich steht da nie etwas gehaltvolles drin und ich bin jedes mal wieder enttäuscht :(.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dagmar1308 29.12.2018, 09:52
3. Dämliche Headline

das Geld kommt nicht von Gott und erst recht nicht von Politikern. Es ist wie bei der verordneten Abgabe auf den Lohn nur eine geringere Entnahme von oben.
Aber der Großteil der vermeintlichen Gaben wurde nur, oft unbemerkt, aus anderen Taschen entwendet. Oft auch aus den
Taschen der jetzt „Beschenkten“, die dafür dummerweise unüberlegt alle vier Jahre ihr Kreuz als Dank abgeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andiken21 29.12.2018, 09:58
4. Sparen Eltern jetzt doppelt ?

Im Text hört es sich zumindest so an.
Da bekommt man mehr Kindergeld und ZUDEM wird der Kinderfreibetrag erhöht.
Soweit ich weiß ist das ein entweder - oder.
Wer Kindergeld nimmt, kann den Kinderfreibetrag NICHT ansetzen - und wer den Kinderfreibetrag geltend macht, bekommt kein Kindergeld. Vielleicht könnte man das klarer herausstellen.
Ich wußte nicht, daß der Pflegebeitrag steigt - danke dafür. (wobei es ein Unding ist, daß Ledige/Familien mit Kindern hier genauso belastet werden wie Ledige/Verheiratete ohne Kind - aber die Gesetzgebung wird nun einmal von Personen im Bundestag gemacht, und da würde mich echt mal der Prozentsatz der MdBs mit KInd interessieren ;-) )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stef_ma 29.12.2018, 10:05
5. @horronel Nr. 1

Da irren Sie aber leider. Nur wer nebenberuflich selbstständig war und einen Gewinn von unter 450 Euro hatte konnte diese niedrigen Beiträge zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhrgirl 29.12.2018, 10:07
6. Vielen Dank!

Also, mir hat der Bericht gut gefallen. Alles wichtige kurz und knackig zusammengefasst. Vielen Dank und guten Rutsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stef_ma 29.12.2018, 10:08
7. Auch Beamte

haben nichts von diesen Vergünstigungen. Muss man bei der sonst stattfindenden Neiddebatte hier, ja auch einmal erwähnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ronja2009 29.12.2018, 10:09
8. Klar, hauptsache Familiensubvention...

Mal wieder ein paar Pseudo-Änderungen, um den Eindruck zu erwecken, man täte was für normale Menschen... kompensiert nur leider in keiner Weise die explodierenden Lebenshaltungskosten oder die Tatsache, dass die Einkommen stagnieren und somit die Enteignung der einstigen Mittelklasse immer weiter voranschreitet. Arbeit lohnt sich schon lange nicht mehr, uns für mich stirbt der letzte Rest Motivation, wenn ich mit meinen Steuern und Abgaben permanent Familien subventionieren soll, während ich selbst aufgrund langjährigen Geringverdienertums auf eigene Kinder verzichten musste. Wieso denn schon wieder mehr Kindergeld? War denen vorher nicht klar, dass Familie haben Geld kostet? Und jetzt sollen alle dafür mithaften? Wenn Spahn seine zusätzliche Kinderlosen-Strafabgabe durchsetzt ist Schluss mit lustig, dann werde ich in dieser Republik keine Minute mehr arbeiten und keinen Cent mehr Steuern zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Optimisten 29.12.2018, 10:14
9. Ich bekomme nur weniger weggenommen

Ein selten blöder Artikel. Ähnlich hBe ich heute schon gespart, weil ich die 1,5 Mio Wohnung nicht gekauft, den Porsche für 200000 nicht erworben und die Urlaubsreise nicht gebucht habe. So bin ich heute 2 Mio reicher geworden.

Warum sehe ich das nur nicht auf meinem Konto?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10