Forum: Wirtschaft
Air-Berlin-Insolvenz: Die Schuld der Scheichs
REUTERS

Air Berlin ist insolvent, weil der Großaktionär Etihad die Finanzhilfen gestoppt hat. Ein überraschender und gefährlicher Schritt, der die Beziehungen zwischen Deutschland und Abu Dhabi auf Jahre belasten könnte.

Seite 10 von 18
AlBundee 16.08.2017, 00:59
90. Merkwürdige Schlussfolgerung

Die Kanzlerin nötigt zusammen mit dem LH-Chef Investoren zur Insolvenzverschleppung bei Air Berlin, damit sie im Wahlkampf gut aussieht, und was im Artikel angeprangert wird ist ausgerechnet der Wortbruch der Scheichs?Skandalös ist doch eher folgendes: 1) die Politik rührt in der Finanzierung von Privatunternehmen rum, wo sie nichts zu suchen hat, was sich nach dem VW-Skandal herumgesprochen haben sollte. 2) Mit dabei ist ausgerechnet der Konkurrent, der jetzt als Übernahmekandidat des durch Steuern schuldenfrei gehaltenen Unternehmens im Gespräch ist. 3) Das Motiv der Rettung ist nicht etwa der Erhalt von Arbeitsplätzen oder zufriedene Urlauber, sondern das Unter-den-Teppich-Kehren eines bekannten Finanzproblems, bis nach der Wahl. Wie also ist die "Investition" der Scheichs in dieses Fass zu kategorisieren? Von der Steuer absetzbare Wahlkampfhilfe? Parteispende? Wohlfahrt an dt Arbeitnehmern in Pleiteunternehmen? Vermögensvernichtung zur Täuschung der dt Öffentlichkeit im Wahljahr? Schuldenvermeidung für die Übernahme durch die Konkurrenz? Gemeinsame Marathon-Gebetsübung bis zur Flughafeneröffnung? Wen kann ernsthaft wundern, dass Investoren da hinschmeissen? Das ist selbst den Scheichs zu heiss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ph.latundan 16.08.2017, 01:52
91. Die Schuld der Scheichs

die einzige schuld der scheichs ist das sie air berlin gekauft haben und damit air berlin nicht schon frueher in die pleite geschickt haben. oder das sie ueber jahre deutsche arbeitsplaetze subventioniert haben. spiegel, bitte sachlich bleiben.

...........um den Wahlkampf der Kanzlerin nicht im Hochsommer mit Horrormeldungen über die Insolvenz von Air Berlin zu torpedieren.

was ist das denn fuer ein schwachsinn ? und jetzt springt der steuerzahler ein, weil wahlen sind. wie pervers ist denn das ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Preussischer Bürger 16.08.2017, 02:07
92. Ein Scheich namens Mehdorn war's

S-Bahn, Air-Berlin, BER-Flughafen, super track record!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1524375 16.08.2017, 02:59
93.

Dem Autor fehlt die sachliche und finanzielle Kompetenz. Air Berlin ist nicht insolvent, weil der Großaktionär Etihad die Finanzhilfen gestoppt hat. Air Berlin ist insolvent weil Air Berlin nicht profitabel war und ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skylarkin 16.08.2017, 04:38
94.

Hier wird quasi die Nichteinhaltung eines unmöglichen wirtschaftlich-politischen Deals kritisiert. Ist man inzwischen so begeistert von der Kanzlerin dass msn sämtliche Kritikfähigkeit verloren hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 16.08.2017, 04:49
95.

Aha, wieder mal ein rassistisch hinterlegter Kommentar über die "Scheichs" aus dem "Morgenland".

Solange sie Myrrhe und Weihrauch nach Deutschland bringen, ist das ok.

Wenn die Investoren zusammen mit der Lufthansa eine Solarworld-Lösung auskungeln, ist das ein gebrochenes Versprechen an die Bundeskanzlerin.

It's the economy, dummy.

Der Artikel ist mir zu populistisch, sorry.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppelhannes 16.08.2017, 05:44
96. Air Berlin ist insolvent, weil der Großaktionär Etihad ... Unsinn!!

Airberlin ist insolvent weil Sie nahezu in keinem Jahr mal einen Gewinn gemacht haben, sondern meist horrende Verluste. Airberlin machte in 2016 einen Verlust von etwa 65 Millionen im Monat(!!).

Das hat eher mit unzähligen Fehlentscheidungen des Managements zu tun. Diese Kapriolen haben schon vor langer Zeit unter Hunold angefangen und sich nahtlos unter den Nachfolgern fortgesetzt. Die haben sich in Dilettanz noch gegenseitig übertroffen.

Mit den Arabern hat das nichts zu tun, ohne die wäre das Ganze schon weitaus früher passiert. Ethihad hat Airberlin seit langem am Leben gehalten.

Irgendwann hatten die einfach mal genug. Das ist wohl eher eine vernünftige und längst überfällige Entscheidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paradoxewelt 16.08.2017, 05:55
97. Frage an die Spiegel Redaktion:

Was hat die Bundeskanzlerin für das Versprechen ihr gegenüber erhalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lsdeep2000@aol.com 16.08.2017, 06:03
98. absurd

nun sind also die retter (bis zu diesem punkt) schuld daran das eine firma pleite geht? versprechen zum hosenanzug ihre wahl nicht zu belasten? allein das stinkt zum himmel!
"... Allerdings sagten die Scheichs zu, ihren Ableger zumindest bis zum Spätherbst 2018 weiter zu alimentieren, um den Wahlkampf der Kanzlerin nicht im Hochsommer mit Horrormeldungen über die Insolvenz von Air Berlin zu torpedieren. ..." besser kann man waehlerbetrug (in diesem fall versuchten) wohl kaum offenbaren.
"... Genau das ist jetzt passiert, und der Bundesregierung blieb nichts Anderes übrig, als schnell zu reagieren. Bilder von massenhaft auf Mallorca gestrandeten Urlaubern hätten viele Wähler wohl vergrault. ..." und das ist dann wohl die offenbarung. missbrauch von steuergeldern um die wiederwahl des hosenanzuges nicht zu gefaehrden!!!!
da sollte doch jedem wahlberechtigten in deutschland endlich einmal ein licht aufgehen. es sind nicht nur die dobrindts, VdL's und konsorten. der fisch stinkt vom kopf - aber alle lieben "mutti". die dame hat bisher alles verzapft (es aber im besten "ziehvater" kohl stil ausgesessen. die wenigen male die sie torschlusspanikartig eine direktive ausgab (einwanderung, atomkraft etc.) hat sie damit auch immer ein desaster fuer deutschland und seine buerger verursacht.
nun zahlen wir also 150mill. (portokasse fuer jeden deutschen werktaetigen) um ihre wahl nicht durch schlechte bilder zu gefaehrden? ein paar scheichs (die wohl von sinnen wahren als sie bei air berlin einstiegen) sind nun die schuldigen an evtl schlechten wahlergebnissen?
ich kann mich jeden tag mit/ an weltpolitik amuesieren/ hochschaukeln (brexit, trump, der franzose der gerade wellen macht.....) - unsere derzeitige kanzlerin ist eine beleidigung fuer denkende menschen, meines erachtens so korrupt und unfaehig wie ihr politischer mentor (wir wollen andere "geruechte" ueber im erika etc. hier aussenvor lassen) und wahrscheinlich die naechste kanzlerin, gewaehlt bei einer mehrheit ignoranter fans.
eine aenderung deutscher gesetze in richtung 2 wahlperioden max. als kanzler/in etc waeren wuenschenswert. zumindest gaebe es ein mindestmass an hoffnung, wohl vergeblich bei diesem kluengel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkedm 16.08.2017, 06:13
99.

Zitat von hgm2
Wenn man unqualifizierte Wichtigtuer mit Posten versieht, obwohl sie ihre Unfähigkeit schon in anderen Jobs bewiesen haben, dann sollte man die Schuld für deren Versagen nicht denjenigen anlasten, die längst genug Geld mit dieser Airline verloren haben. Schade, dass 8000 Mitarbeiter um ihre Zukunft bangen, die eigentlichen Verursacher dieser Misere aber ihren Ruhestand unbehelligt genießen dürfen. Ich bin immer gern mit dieser Airline geflogen. Die Crew war immer freundlich und korrekt, die Flieger meist pünktlich. Es lag ganz bestimmt nicht an den Mitarbeitern und auch nicht an den Scheichs, liebe SPIEGEL-Schreiber.
Nein, der Verursacher, nämlich Joachim Hunold, sitzt immer noch im Verwaltungsrat.

Freundlichkeit und Korrektheit des Personals, sowie die Pünkltlichkeit der "meisten" Flieger mag vielleicht auf Ihre Flüge zutreffen. Dass Air Berlin in den letzten Monaten jedoch insgesamt vom Chaos beherrscht wurde, ist jedoch ein Fakt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 18