Forum: Wirtschaft
Airbus A380 vor dem Ende: "Es wäre besser gewesen, wenn sie ihn leichter gebaut hätte
DPA

Einst als Superflieger gehandelt steht der Airbus A380 offenbar vor dem Aus. Der Abnehmer Qatar Airways weint dem Flieger keine Träne nach - weil er zu schwer und zu teuer sei.

Seite 7 von 13
d45gts 06.02.2019, 19:03
60.

Zitat von swnf
Emirates mag zwar keine mehr kaufen, besitzen tun sie aber noch ne ganze Menge und in der Regel bleiben die Flieger auch 30 Jahre im Dienst! Das Umrüstgeschäft für im Dienst befindliche A380 läuft jedenfalls noch ganz gut!
Leider nicht (zumindest nicht alle):

https://www.derwesten.de/region/airbus-a380-flugzeug-id216159283.html

https://www.austrianwings.info/2019/01/erste-a380-werden-verschrottet/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Haarfoen 06.02.2019, 19:04
61. Vorher war man auch schon schlauer!

Zitat von ruhepuls
Das ist das Problem bei solchen Großprojekten: Zwischen der Zeit, in der sie entworfen werden - und dem Zeitpunkt, ab dem sie auf den Markt kommen, liegen Jahre. Und die Zeiten ändern sich eben - nur weiß niemand, wann genau. Als man den A380 entwarf, war es ein gutes Flugzeug.
Ihre Ausführungen sind nicht richtig und wie folgt zu korrigieren: Die überwiegende Anzahl der Flugzeugexperten hat schon zu Entwicklungszeiten davor gewarnt, dass sich der A380 niemals amortisieren und die Entwicklungskosten wieder einfahren würde. Es war von einer Verschleuderung von Steuergelder die Rede. Es war damals schon klar, dass der Trend zu größeren 2-motorigen Maschinen führt - exakt so wie jetzt vorliegend. Der A380 war ein Prestige- Objekt von Airbus, um die Boeing 747 zu toppen und das größte Passagier- Flugzeug der Welt zu bauen. Um es einmal ganz banal zu formulieren: Das Management von Airbus wollte demonstrieren, wer den größeren Schwanz hat. Leider sind große Entscheidungen immer wieder von solch trivialen Motiven hinterlegt. Der Bau des A380 erfolgte demnach wider aller Vernunft. Die Größenordnung dieses Vogels überforderte die Entwickler streckenweise total, die Liste der Kinderkrankheiten war lang. Kein einziger Termin konnte gehalten werden. Ein "gutes" Flugzeug umgeht diese Probleme und definiert sich neu zwischen Innovation und bewährter Technik. Insoweit ist der A380 kein gutes Flugzeug. Es ist ein großartiges Flugzeug, dass Unmengen an Geldern verbrannt hat und gegen den Rat der Sachverständigen gebaut wurde. Von größenwahnsinnigen Managern, die sich beratungs- resistent ein Denkmal setzen wollten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 06.02.2019, 19:13
62.

Zitat von thomas_linz
ist absolutes Boeingterrain. Dem hatte Airbus die A340-600 entgegengesetzt und wurde dann von Boeing voll aufs Kreuz gelegt, nachdem die 777 erst 207min ETOPS und heute bis 300min zertifiziert ist. Damit war die A340 ein Ladenhüter. 747 und 380 haben nur 4 Triebwerke, weil es nicht anders geht. Beide Typen sind eher Prestigeflieger für legacy carrier, Geld verdienen die Airlines mit der 777, 787, 320, 737, sowie mit leichten Abstrichen mit der A350. 330, 767 sind Bestandsflieger, die früher oder später auf dem Schrott oder Museum landen.
Sehe ich alles genauso, aber ich sehe es als eine Art Davonlaufen von Boeing. Sie haben da zwar technologisch noch an einigen Stellen die Nase vorn, u.a. weil GE ihnen so tolle Turbinen baut, aber ohne die ETOPS-Änderung hätte Airbus schon damals aufgeschlossen. Die Investition in die A380 war natürlich so groß, daß man in anderen Klassen erstmal etwas zurückfiel. Nun wird man mit den neuen NEOs wieder Boden gutmachen. Ich sehe im zivilen Bereich nicht, wohin Boeing noch groß rennen könnte. Airbus hat mit dieser französischen Software ein wirklich tolles Entwurfstool. Na, es bleibt spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LauraD 06.02.2019, 19:16
63. @55 Gerhard:

Ich sage es -sehr- ungern, aber zum heutigen Stand der Technik haben Sie völlig recht. Ich werde es nicht mehr erleben, aber ich hoffe, es gibt eines Tages solargetriebene Flieger, die die Menschheit (wieder) zusammenbringen... Nur Reisen bildet wirklich, und gesellschaftlichen Auswüchsen wie den modernen Rechten kann man nur so begegnen. Immerhin: Die Zukunft bleibt spannend, und sowohl Airbus als auch Boeing haben tolle Vordenker in dieser Richtung. Oder eines Tages die Chinesen, Russen, Inder....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
man-o-war 06.02.2019, 19:19
64. Hallo Laura (@54),

Sie sehen das aus der Pilotenperspektive und das ist auch gut so. Sie haben von der Technik offensichtlich viel Ahnung :-), ich nicht so viel :-( Ich bin Mediziner und ich wollte lediglich noch einmal auf die Chance hinweisen, über die Innenarchitektur eines Flugzeuges das Thromboserisiko zu reduzieren, und da hätte man im A 380 eben mehr Möglichkeiten gehabt als in anderen Flugzeugmustern. Nicht Terror oder Abstürze sind die Gefahr beim Fliegen, sondern Thrombose und Embolie, auch in großzügiger Eco und mit Bewegungstipps.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
foerster.chriss 06.02.2019, 19:25
65.

Die von Qatar Airways gewünschte Version wurde den Airlines vorgestellt, aber nie im erforderlichen Umfang BEstellt. Auch nicht von Qatar Airways, war also damals nicht gewünscht. Das Ding nannte sich A380-900. Die Maschine wäre übrigens auch schwerer geworden. Lässt sich alles nachlesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LauraD 06.02.2019, 19:27
66. @56 Quark: ETOPS / EDTOs

Ja, den Verdacht hatte ich damals auch, auch die Hansa hat sich ja über die ICAO mit der FAA angelegt... :D Andererseits: Auch 747/8 mußte ja nach den neuen ETOPS zertifiziert werden, also gleicht es sich wieder aus. Andererseits: Gerade die neuen Standards sind ja eher ein Argument gegen die (angeblich wirtschaftlicheren) Twin Jets :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moneysac123 06.02.2019, 19:28
67.

Das leiseste Flugzeug, welches je gebaut wurde. Startet er schon? Huch, tatsächlich, ich spüre den Schub, aber die Triebwerke sind noch so leise. Der A350 ist ein super Flugzeug, besser als alle von Boeing, aber vom Komfort kommt er an den A380 nicht heran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LauraD 06.02.2019, 19:30
68. @56 Quark: Tanks

Da bin ich grad nicht im Bilde, ehrlich gesagt, ich meine aber auch. Meine kleine Spinnerei hatte ja auch mehr grundsätzlichen Charakter ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
norobato 06.02.2019, 19:33
69. Nachfrage

Von Hamburg nach Dubai (2 Abflüge und Landungen täglich) war die bisherige Boeing 777 häufig voll ausgebucht, einige Male sogar überbucht - Vorteil für mich: ich bekam ein kostenloses Upgrade in die Business-Class. Seit kurzem wird der Abendflug mit einer A 380 durchgeführt - auch ziemlich voll. Also sooo überflüssig ist das große Flugzeug offensichtlich für Emirates nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 13