Forum: Wirtschaft
Aktienkurs springt nach oben: VW überrascht mit Milliardengewinn
DPA

Volkswagen ist mit einem überraschend dicken Gewinn ins Jahr 2017 gestartet. Wie der Konzern mitteilte, lag der Betriebsgewinn im ersten Quartal bei rund 4,4 Milliarden Euro. Hauptgrund ist die Marke VW.

Seite 3 von 6
Claus Hansen, Kiel 18.04.2017, 19:20
20. 2016 nach der Abgasaffäre?

Stecken die nicht mittendrin? Mag ja sein ,daß VW relativ gute Autos baut (habe auch einen) aber VW ist für mich die unsympathischste Firma der Autoproduzenten und den Müller kann ich gar nicht ab. Alles aalglatte Betrüger

Beitrag melden
ardbeg17 18.04.2017, 19:26
21. @k f #17

Schadenersatz wofür nochmal? Dass die Autos beim Bekanntwerden der - branchenüblichen! - Überschreitungen der NOx-Emissionen alle sofort explodiert sind? Oder sind sie liegengeblieben? Die Fahrer erblindet? Die Hand abgefallen?

Beitrag melden
Don Lucio 18.04.2017, 19:34
22. Schulmeister

Zitat von H-Vollmilch
Jetzt informieren sie sich nochmal woher diese "absurden" Abgasnormen her kommen und vorallem WER diese verfasst hat. Dann werden sie erkennen, was für einen "absurden" Kommentar sie verfasst haben. Nur Mut sie schaffen das! :)
Solche Beiträge sind mir die liebsten: Den Thread aufblähen mit Äußerungen, die zum Thema keinen Bezug haben. Dafür aber wieder den Oberlehrer 'rauskehren und in einem herablassenden Tonfall einen anderen Foristen abwatschen.

Und mich zu einem ebenfalls (leider notwendigen) themenfremden Post veranlassen.

Beitrag melden
K:F 18.04.2017, 19:46
23. #22

Warum erhalten in den USA Kunden Schadenersatz? Weil jemand die Hand abgefallen ist? Nein! VW hat sich des Betruges schuldig gemacht und es zugegeben. VW hat auch in D. betrogen. VW setzte eine illegale Abschaltsoftware ein. Damit fährt der Kunde ein Auto mit einer Betrugssoftware. VW hat vorsätzlich den Kunden belogen. Die Abgaswerte werden nicht eingehalten. Es fehlt die zugesicherste Eigenschaft. Die Betrugsautos sind unverkäuflich. Kein Schaden? Strafzahlungen sind übrigens auch noch nicht in D. gezahlt.

Beitrag melden
substanzlos12 18.04.2017, 19:56
24.

Zitat von lord nelson
Dumm an der Sache ist nur, das mittlerweile auch Skoda kaum noch bezahlbar ist.
Das liegt nur daran, das der Markt für Skoda so rasant gewachsen ist...

Hab ich nur übernommen, damit der arme Nordstadtbewohner nicht ständig sein überholtes Mantra hervorkramen muss.

Beitrag melden
_gimli_ 18.04.2017, 20:00
25.

Zitat von ericus
Ständig lese ich, VW sei zu teuer. Ist ein ausstattungsbereinigter Opel Astra, Ford Focus oder Toyota Auris so exorbitant billiger als ein Golf, dass die Vokabel ?viel zu teuer? stimmt? Was wäre denn ein angemessener Preis für ein Kompaktwagenmodell der Golfklasse? Und sind alle Rahmenbedingungen gleich? Es gibt Mobiltelefone von Samsung, Apple, Huawei, HTC. Dort keine Spur von Aufregung über deutlich gewaltigere Preisunterschiede. Obwohl die Leistungsdaten nahezu gleich sind. Warum soll's beim Auto anders sein?
Ich habe vor 3 Jahren einen Ford Focus Turnier, Diesel 5, 110 PS, Reimport, neu über ein Autohaus in Bayern für 18.400 € gekauft. Jetzt vergleichen Sie den Preis mal mit den VW-Preisen.
VW macht aber alles richtig, denn deren Kundschaft ist bereit, den entsprechenden Aufpreis auf den Tisch zu legen. Und VW baut super Autos, genau wie die anderen deutschen Autobauer auch. Als guter beruflicher Mietwagenkunde darf ich da regelmäßig Modelle "Probefahren" und muss sagen, dass mit Ausnahme von Opel Spitzenqualität geliefert wird.

Beitrag melden
v.papschke 18.04.2017, 20:03
26. VW hat Fehler gemacht,

das ist ja eindeutig. War es aber nicht ausgereifte Technik, oder nicht durchdachte Werbung ?
Ich persönlich glaube nicht, daß VW technisch gesehen schlechter da steht als diverse Konkurrenten. Um die ist es relativ still geworden, und alle ruhen sich im Rücken von VW aus und hoffen, daß der Krug an ihnen vorbeigeht. Auch das amerikan. Vorgehen ist bei weitem nicht objektiv. Eigene Firmen kommen mit geradezu lächerlichen Summen ungleich besser davon. Das VW gute Zahlen schreibt ist ja ok und dürfte die Konkurrenz nicht erfreuen. Hoffentlich aber wird dieses Ergebnis nicht wieder benutzt, damit amerik. Gerichte nochmal kräftig Nachschlag kassieren.

Beitrag melden
conny1969 18.04.2017, 20:04
27. Ach so

hätte nie gedacht das sich jemand sein Auto anhand der Abgaswerte aussucht. Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.
Die armen Leute müssen ja total geschockt gewesen sein, so ein traumatisches Erlebnis steckt man bestimmt nicht so einfach weg.
Da kauft man sich einen Q7 oder A8 mit 3-Liter Motor und denkt man tut was gutes für die Umwelt und dann so was.

Beitrag melden
design666 18.04.2017, 20:26
28. Bemerkenswert

Zu Käfer Zeiten wurde behauptet, VW Fahrer seien eine Glaubensgemeinschaft. Daran scheint sich wenig geändert zu haben. Spitzengehälter für Manager und Mitarbeiter, 35 Stunden Woche, Prämien und Milliarden Strafe in USA und trotzdem solche Ergebnisse. Hut ab, VW scheint eine Gelddruckmaschine erfunden zu haben.
Oder sind die Kunden vielleicht doch etwas verblendet um nicht zu merken, wie sie abgezockt werden?

Beitrag melden
janos71 18.04.2017, 20:29
29. VW zu teuer?

Viele schreiben VW wäre zu teuer. Das mag vielleicht für die schlecht bezahlten deutschen Arbeitnehmer so sein aber für viele andere westeuropäische und nordeuropäische Nationen mit deutliche höheren Gehältern als in Deutschland trifft das nicht zu. Norweger, Schweizer, Dänen,... können über die niedrigen Löhne in D nur lachen. Für diese dürfte ein VW auch nicht zu teuer sein. Vielleicht wird VW neben Skoda noch eine Billigmarke für die deutschen Kunden auf den Markt bringen.

Beitrag melden
Seite 3 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!