Forum: Wirtschaft
Altersvorsorge: Viele Deutsche können sich das Sparen nicht mehr leisten
DPA

Die Deutschen sorgen immer weniger fürs Alter vor. Laut einer Studie kümmert sich jeder Dritte nicht um seine finanzielle Zukunft. Viele können es sich einfach nicht leisten, Geld zurückzulegen.

Seite 1 von 66
denkpanzer 23.10.2014, 09:08
1. Staatsrente

Vielen Dank noch mal an alle beteiligten Politiker für das Zersttören der Staatsrente. Nun dürfen die Versicherungen ihren Reibach machen, in die Röhre schaut wie immer der normale Bürger.

Falls Ihnen das gefallen hat dürfte Ihnen auch dieses gefallen: Privatisierung der Deutschen Bundesbahn, Post, Telekom, Stromerzeugung. Es ist eine Schande!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pennywise 23.10.2014, 09:08
2. warum auch?!

Die Renten sind sicher!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel-alfred 23.10.2014, 09:08
3. Wozu?

Zitat:
Laut einer Studie kümmert sich jeder Dritte nicht um seine finanzielle Zukunft. Viele können es sich einfach nicht leisten, Geld zurückzulegen.
Zitat Ende:

Wozu denn sparen? Damit Draghi per Mikrozinsen das Geld weiter entwertet?

Wo soll ich denn das Geld noch anlegen? Die meisten von uns sind keine Finanzprofis und Anlageberater traue ich schon lange nicht mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rkinfo 23.10.2014, 09:09
4. Flexible Rente 65+ nötig ...

Statt Einheitsrente für Alle, wie Rente 67, erscheint es sinnvoller dass möglichst viele Menschen ohne Altersrücklagen eben bis 70 oder in Teilzeit bis 75 weiter arbeiten können.
Wer hingegen mit 65 ausgesorgt hat dem MUSS ein Einstieg in die Rente auch möglich sein. Oder er macht eh 'Dienst nach Vorschrift' ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommit 23.10.2014, 09:10
5. Und wieder der falsche Schluss

private Vorsorge endet mit dem Tod und dem Aussterben. SOlange wir ein Generationensystem haben, können wir es uns nicht leisten unds keine Kinder zu leisten....

Der Rest spielt nur den Geldtheoretikern in die Karten und wird wieder zu einem 'Förderprogramm' aus dem NJichts führen.....

Die Deutschen sterben eben aus, schlau oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
static2206 23.10.2014, 09:10
6. Solange man fürs Sparen bestraft wird

wird sich sowas nicht ändern. Man spart über Jahre für die Zukunft oder um sich etwas größeres Leisten zu können und will keine Schulden machen. Dann kommt ein Rückschlag privat oder beruflich und man wird dann bestraft, dass man keine Schulden gemacht hat. Ich selbst hab eine kleine Altersvorsorge die im Endeffekt aber auch nicht viel bringen wird, dafür ist sie zu gering. Eine Vorsorge die ausreichend ist, ist einfach zu teuer. Zumal dann auch immer noch die Gefahr besteht das unsere Volkszertreter wieder mal ein Gesetz druchbringen, dass den Versicherer freut "Spendengelder" angelegt zu haben und den Beitragszahler ins Gesicht schlägt.

Ich hab meine Lektionen schon gelernt und ich lebe lieber im hier und jetzt. Scheiß auf die Zukunft notfalls beendet man sie eben selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mmontag 23.10.2014, 09:12
7. Genauso ist es!

Der wirtschaftliche Aufschwung ist an der Bevölkerung vorbeigeschlittert, hat aber die Taschen der oberen Schicht vollgestopft. Damit meine ich nicht die oberen Zehntausend, sondern vielleicht Tausend. Der Rest ist nur Steuerzahler viech. Das ist das Ergebnis der Politik von Frau Merkel und ihren Freunden und Beratern, wie Alexander Dibelius (Chef Goldman Sachs in Europa).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BeatDaddy 23.10.2014, 09:13
8. Nun, wenn

man dem Bürger an jeder Ecke etwas aus dem Portemonnaie nimmt, Energiekosten absolut nicht mehr tragbar sind und jeder meint, seinen billig eingekauften "China-Schrott" um das doppelte zu verteuern, unfertige Mittelklasse-Automobile für 70.000€ anbietet, keine oder kaum Steuern bezahlt (wie z. B. Daimler), Gewinne nicht investiert sondern einsteckt, einen Bruchteil für Strom bezahlt (im Gegensatz zum normalen Bürger), dann frage ich mich, wie man als gutverdienender Normalo auch nur einen einzigen "fucking" Cent sparen soll???? Es ist nicht mehr möglich und mir persönlich graut es vor der Zukunft. Dann lebe ich lieber in Madagaskar und krepiere an der Pest..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuffarist 23.10.2014, 09:13
9.

macht nix.
Es werden ja, zum Glück, nun genug Steuergelder in immigration investiert.
Gut angelegtes Geld das unsere Alterversorgung sichert.
Gaaanz sicher!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 66