Forum: Wirtschaft
Amazon absurd: Von Deutschland nach Deutschland - über Polen
AP/dpa

Deutsche Händler empören sich über eine neue Amazon-Strategie: Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE drängt der Konzern Vertriebspartner, ihre Waren über Osteuropa zu verschicken - selbst wenn sie an Kunden in Deutschland gehen.

Seite 1 von 25
hubie 20.11.2015, 15:15
1. Ein Hoch auf Amazon

Ich bestelle dort jetzt auch mein Toilettenpapier und mein Wasser. Ich sehe zwar den Supermarkt von meinem Fenster aus, bin aber zu faul aufzustehen.

Beitrag melden
diefreiheitdermeinung 20.11.2015, 15:17
2. Absurd ist hier garnichts

denn erstens: wir haben noch die EU. Auch bislang wurde Amazon Ware für andere EU Länder aus Deutschland verschickt. Darüber hat sich z.B. Österreich nicht beklagt. Absurd war es ebenfalls nicht. Was zeichnet Deutschland aus was nicht auch Polen könnte ? Und ausserdem: genau diese Entwicklung hätten sich die streikgeilen deutschen Gewerkschaften ausrechnen können nachdem Sie anfingen für Amazon-Lagerarbeiter den Tarif für den Einzelhandel einzufordern. Pech gehabt. Erst das Porzellan zerschlagen und nun ist der Katzenjammer gross.

Beitrag melden
Crom 20.11.2015, 15:20
3.

Danke Verdi! Damit habt ihr Deutschland mal wieder einen Bärendienst erwiesen, sowohl den Kunden, den Anbietern als auch für die Arbeitnehmer.

Beitrag melden
maipiu 20.11.2015, 15:22
4. Wir müssen wissen, was wir wollen

Zugegeben: es ist sehr bequem, bei Amazon zu kaufen. Aber wir müssen uns überlegen, ob wir solche Firmen wirklich unterstützen wollen, die massenhaft Infos über uns speichern, geringe Löhne zahlen, nicht mit Gewerkschaften verhandeln wollen, wenig oder kaum Steuern hier zahlen, Arbeitnehmerrechte mit Füßen treten etc. etc.
Ich gehe lieber in Läden in der Nähe.

Beitrag melden
Teddy0 20.11.2015, 15:23
5.

Ist mir egal, ich bestelle weiterhin bei Amazon wenn der Anbieter unter den günstigsten für ein Produkt ist.

Beitrag melden
swmf 20.11.2015, 15:27
6. Ein klassisches Eigentor

Glückwunsch an die Einheitsgewerkschaft verdi. Trotz aller Warnungen von dritter Seite will man seit Jahren vollkommen absurde Forderungen durchsetzen und hoffte durch den angeblich schlechten Ruf des Arbeitgebers erfolgreich zu sein.
Dumm für die Mitglieder, die durch solche Machtspielchen bald ohne Job sind.
Amazon nutzt den europäischen Markt, genau wie die Politik es immer wollte - wie es andere Unternehmen vor machten.

Beitrag melden
TheFrog 20.11.2015, 15:27
7. Wen wundert es.

Amazon will nur sicherstellen, das das Weihnachtsgeschäft floriert und Ihnen die Gewerkschaften nicht dazwischenfunken.

So etwas war doch zu erwarten. Wenn die Lufthansa die Möglichkeit hätte, wäre es da genauso gelaufen.

Beitrag melden
jackwest 20.11.2015, 15:28
8. Typischer Spiegel-Artikel...

...drei Sätze aus einem nicht näher definierten Schreiben werden aus dem Zusammenhang gerissen und zitiert, um dem bösen kapitalistischen Konzern die niederträchtige Ausnutzung seiner Marktmacht zu unterstellen.

Beitrag melden
Donald Knapp 20.11.2015, 15:29
9. Danke ver.di !

....und willkommen in Europa. Das ist es doch was wir wollen und ich finde das gut. Mein Haus und Hof Lieferant. Eine Bitte an Amazon: bitte auch mehr Lebensmittel und Abholung von Pfandflaschen.

Beitrag melden
Seite 1 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!