Forum: Wirtschaft
American Football: Nike wirbt mit Anti-Trump-Rebell Kaepernick - Aktie stürzt ab
AP

Mit seinem knienden Protest löste US-Footballspieler Colin Kaepernick eine Bewegung gegen US-Präsident Trump aus. Nun hat Nike den Footballspieler mit einem Werbevertrag ausgestattet - und das kommt teuer.

Seite 5 von 6
mwroer 05.09.2018, 08:28
40.

Zitat von Mr T
Nike ist um 3% gefallen, Addidas um 2.4%. Kein Riesenunterschied...
Eben und selbst wenn - die Aktie erholt sich wieder und eine Weile wird es zum guten Ton gehören 'Nike' zu tragen. Alles kein Drama und ein bisschen 'Outlaw' Image schadet nie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ac farmer 05.09.2018, 08:29
41. Ein guter Grund

noch heute Nike-Aktien zu kaufen. Egal ob die steigen oder nicht. Wenn schon mal ein Konzern sich positioniert....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 05.09.2018, 08:31
42.

Zitat von territrades
Zitat Wikipedia: "Nike hatte zuvor einen Großteil seiner Schuhproduktion nach Indonesien ausgelagert, die dort teilweise von Kindern für 19 US-Cent pro Stunde Arbeitslohn gefertigt werden." Gesellschaftliche Verantwortung sind solchen Firmen fremd. Es gilt einzig und allein die breite Masse durch massives Marketing dazu zu bringen, die billigst in Asien hergestellten Produkte zu kaufen. Jetzt rennen die Liberals Nike die Läden ein und kaufen aus Protest gegen Trump alle Nike. Da müssen die asiatischen Kinder jetzt Überstunden machen.
Sie zitieren allerdings sehr selektiv. Nike hat von sich einen detaillierten Report über alle Missstände in den Auftragsfabriken veröffentlicht und arbeitet seit dem sehr konsequent daran das so gut es geht abzufedern.

Von daher sind Zustände aus 2001 auch eher ungeeignet ein Bild des Konzerns 2018 zu zeichnen.

Nicht das ich Nike hier großartig verteidigen will, die gucken genau so auf den maximal möglichen Profit wie jeder andere Multi, aber wir sollten schon ein bisschen im hier und jetzt bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sr.pablo 05.09.2018, 08:38
43. Der edle Ritter!

ist doch hübsch wenn man seinen Protest in Form von Werbeverträgen noch versilbern kann. Was für ein Vollspast! Was ist nun die Botschaft? Kauft NIKE! Wer NIKE kauft ist ein besserer Mensch! Protest durch Konsum. Just do it! Yeah! Believe in yourself! Buy our sh*t! Blabla! Blubblub!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turbo 05.09.2018, 09:00
44.

Zitat von pit.duerr
mir hier so durchlese, wieviel neue Kunden Nike , nur hier gefunden hat, funktioniert dieser Marketing/Werbefeldzug, ja ungemein gut. So leicht sind Käufer zu manipulieren. Ein großes Lob noch an die entsprechenden Werbefachleute. Mir hat Nike vorher schon nicht gefallen, tut es jetzt und dadurch aber auch nicht.
Das hat in der Tat schon etwas Lemming-artiges. Und gerade wir Deutschen stehen ja gerne für das Gute und kaufen dann erst recht mit Statement. Von daher dürfte der PR Gag für diesen Markt durchaus gelungen sein. Obwohl die meisten die Details dessen was in der NFL die letzten 2 Jahre passierte, vermutlich gar nicht genau kennen.

Ob es sich langfristig lohnt für ein Verbraucher Unternehmen sich dauerhaft in so einem brisanten Thema zu positionieren, wird sich zeigen. Wenn Nike noch mehr tut, dann hat es meinen Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axel_roland 05.09.2018, 09:40
45. "Bricht ein" ist völligst übertrieben

es gibt leichte Kursschwankungen von ca. 2% - Nike hat das genau richtig gemacht. Werde wohl ein paar Aktien kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
112211 05.09.2018, 09:46
46. 3 %

Ob die 3 % Aktieneinbruch dem Gesicht der Kampagne geschuldet sind, lässt sich auf die Schnelle zwar behaupten, aber ob es tatsächlich so ist ... Zudem ist es doch so, dass kurzfristige Gewinneinbrüche noch nie von Dauer waren, wenn sie sich nicht schnell weiter nach unten fortsetzten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moritz1989 05.09.2018, 09:59
47.

Analysten sind zu meist weiße, reiche Männer. Ich glaube kaum, dass deren Meinung zu dem was Nike gerade macht, auch so eintreten wird. Nachhaltig wird Nike sich in einer stärkeren Position wiederfinden und die paar Leute die Nike nun verbannen, werden bald mit Donald zusammen aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwinden - es wird nicht mehr lange dauern, Donald! tick, tack, tick, tack

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antiantianti 05.09.2018, 10:15
48. Aktie

Liebe Journalisten, ja, die Aktie von Nike hat verloren. Bitte betrachten Sie das nicht isoliert, die Wettbewerber haben im gleichen Zeitraum ebenfalls verloren, dann ist das Narrativ nämlich gleich ein anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobyrd72 05.09.2018, 10:27
49. Nike kaufen...

weil einem der Werbungsstar sympatisch ist? Die Arbeitsbedingungen in den Fabriken des Großkonzerns werden davon auch nicht besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6