Forum: Wirtschaft
Andreas Renschler: VW-Vorstand kassiert Millionen fürs Nichtstun
DPA

Volkswagen-Manager Andreas Renschler hat laut einem Zeitungsbericht horrende Summen erhalten - ohne dafür zu arbeiten. Und später soll ihm der Konzern 60.000 Euro Rente im Monat zahlen.

Seite 1 von 45
powerranger 15.05.2016, 01:01
1. Top Manager...

'für einen Top Manager muss man nun mal viel Geld hinblättern'.....na prost Mahlzeit. So gut kann der garnicht sein.

Beitrag melden
robinlott 15.05.2016, 01:06
2. alle dürfen mitzahlen

Alle Kunden dürfen / müssen diese überbezahlten und gleichzeitg offenbar oft unfähigen (siehe z. B. Dieselskandal) Manager mitbezahlen. Auch dieses Thema schreit nach staatlicher Regulierung, wenn es der "freie" Markt doch offensichtlich nicht schafft. Mal nachdenken beim nächsten Autokauf.

Beitrag melden
kroganer 15.05.2016, 01:10
3. Was soll man da noch sagen!

Leistung hat seinen Preis, das sehe ich auch so aber bei den Summen wird mir einfach nur übel, es ist pervers und meiner Meinung nach moralisch bedenklich! Wieso ist bei einigen Menschen 1 Stunde Arbeitszeit=Lebenszeit mehrere tausend € wert und bei anderen gerade mal 8,50 €.

Beitrag melden
Coniuratio_89 15.05.2016, 01:11
4.

Nice! Da steht man doch gerne um 5 Uhr zur Frühschicht auf. Oder? Überdurchschnittliche Gier muss auch so bezahlt werden, wo kommen wir denn dahin.

Beitrag melden
perrycox 15.05.2016, 01:11
5. Es ist...

eine Schande! Wo bitte ist der Typ ein "Topmanager" wenn er sich ein Jahr lang den Arsch breit sitzt und nichts tut??

Beitrag melden
awini 15.05.2016, 01:22
6. so ist es immer

wie immer und überall: Sie bestimmen über das Unternehmen, sind aber für nichts und wieder nichts verantwortlich, kassieren aber trotzdem Millionen an Gehältern und Abfindungen, egal was für Versager oder Kriminelle sie sind. Es wird die Herren aber wie immer nicht kümmern! Die Anregungen die ich dazu geben würde, würden hier zum zensieren des Kommentars führen, daher lasse ich es besser.

Beitrag melden
waldschrat_72 15.05.2016, 01:24
7. Wenn Ferdinand Piëch..

.. mich zum Preis von 11.5 Extra-Millionen "unbedingt haben" wollte, ich würde auch nicht nein sagen. Der Mann scheint sein Geld schon deswegen wert zu sein, weil er ganz offenkundig sehr gut versteht, die eigene Haut mit minimalst nötigem Aufwand optimal zu Markte zu tragen.

Beitrag melden
goethestrasse 15.05.2016, 01:26
8. So ist Deutschland

die Ameisen arbeiten und die da oben machen sich die Taschen voll. Wo ist eine Alternative?

Beitrag melden
mcpoel 15.05.2016, 01:26
9. Egal, ob Daimler, VW oder andere...

... die EU sollte eine Obergrenze für Gehälter in leitenden Positionen festlegen, oder diese Prozentual an den Unternehmensgewinn koppeln.

Beitrag melden
Seite 1 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!