Forum: Wirtschaft
Angebliche Blei-Vergiftung: Nestlé wehrt sich gegen Nudel-Verbot in Indien
DPA

Der indische Markt für Fertignudeln wird vom Lebensmittelkonzern Nestlé beherrscht. Nun aber wurde der Verkauf von Maggi-Nudeln untersagt, die mit Blei belastet sein sollen. Nestlé geht gerichtlich gegen das Verbot vor.

Seite 2 von 3
motorradrudi 11.06.2015, 19:08
10. #7 Dr Vielgut

Interessant was Sie dort schreiben. Wo gibt es diese Aussage zu lesen oder hören? Ach so, der Herr, den Sie zitieren, ist bereits seit längerer Zeit nicht mehr Nestl'e Chef. Freue mich auf Ihren Quellennachweis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*Travelyunkie* 11.06.2015, 20:04
11. Nestlé - Wasser ist ein Lebensmittel und sollte einen Marktwert haben.

Zitat von motorradrudi
Interessant was Sie dort schreiben. Wo gibt es diese Aussage zu lesen oder hören? Ach so, der Herr, den Sie zitieren, ist bereits seit längerer Zeit nicht mehr Nestl'e Chef. Freue mich auf Ihren Quellennachweis.
Kurz gegoogelt: Lt. Wiki ist: "Peter Brabeck-Letmathe (* 13. November 1944 in Villach) ein österreichischer Manager und derzeit Präsident des Verwaltungsrates von Nestlé." --- Hört sich schon so an als wäre er noch bei Nestlé tätig.

Hier ein Interview mit Herrn Brabeck-Letmathe: https://www.youtube.com/watch?v=wzlzV7VaqCs
Dass NGOs sagen 'Wasser ist ein öffentliches Recht' nennt er 'Extremlösung'. Er vertritt anscheinend eher die Meinung 'Wasser ist ein Lebensmittel und sollte einen Marktwert haben'.

Das geht schon stark in Richtung "es gibt kein Menschenrecht auf Wasser".

Außerdem sagt Herr Brabeck-Letmathe in einem Interview: «Es gibt kein Menschenrecht auf einen vollen Swimmingpool.» "In großen Teilen der Welt haben nur jene Zugang zum Trinkwasser, die Geld haben. Die Armen, die sich keine normale Wohnung leisten können, haben keinen Zugang. Was passiert? Das Trinkwasser für jene, die Geld haben, wird subventioniert. Sie füllen damit die Waschmaschine, den Swimmingpool und waschen ihr Auto. Der arme Kerl, der in den Slums lebt, muss das Wasser entweder kilometerweit tragen oder es vom Tankwagen kaufen, wo es bis zu hundertmal mehr kostet als das subventionierte Wasser. Das ist meiner Meinung nach nicht akzeptierbar."

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Ohne-Wasser-steht-auch-bei-Nestl-alles-still-Wasser-ist-fuer-uns-zentral-/story/21152882

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*Travelyunkie* 11.06.2015, 20:14
12. Interessante Videos: Nestlé - Das dreckige Geschäft mit Schokolade.

Afrikanische Kinder als Sklaven auf den Kakao-Plantagen )Phoenix).

https://www.youtube.com/watch?v=Lqk9tm9WLIk

Sowie ARTE - Unser täglich Gift! 1-7.

(1) https://www.youtube.com/watch?v=rAJv9m4eZcg&index=1&list=PL39qucylvx9ldzAJ 1B2NhF-F3v6AxWqnK

(2) https://www.youtube.com/watch?v=xvCx9rWaA0o&index=2&list=PL39qucylvx9ldzAJ 1B2NhF-F3v6AxWqnK etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*Travelyunkie* 11.06.2015, 20:23
13. Nestlé: Wasser ist ein Lebensmittel für die, die es sich leisten können.

Zitat von motorradrudi
Interessant was Sie dort schreiben. Wo gibt es diese Aussage zu lesen oder hören? Ach so, der Herr, den Sie zitieren, ist bereits seit längerer Zeit nicht mehr Nestl'e Chef. Freue mich auf Ihren Quellennachweis.
Nestlé - Das dreckige Geschäft mit dem Wasser der 3. Welt - Dokumentation.

Wie kommen die 'Wasservermarkter' Nestlé, Coca-Cola, Pepsi oder Danone in den Besitz vieler der besten Trinkwasserquellen der Welt?

Sehr aufschlussreich. Nestlé ist der Meinung es muss 'die Hand auf die Quellen halten.'

https://www.youtube.com/watch?v=GpH3Oph2XbU

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*Travelyunkie* 11.06.2015, 20:44
14. Nestlé - Wasser ist das wichtigste Rohmaterial, das wir auf der Welt haben...

Zitat von motorradrudi
Interessant was Sie dort schreiben. Wo gibt es diese Aussage zu lesen oder hören? Ach so, der Herr, den Sie zitieren, ist bereits seit längerer Zeit nicht mehr Nestl'e Chef. Freue mich auf Ihren Quellennachweis.
https://www.youtube.com/watch?v=wzlzV7VaqCs

Also meiner Meinung nach hat der Herr von Nestlé schon extrem kapitalistische Ansichten über das Recht auf Wasser:

Sollen wir die normale Wasserversorgung der Bevölkerung privatisieren oder nicht?

"Da gibt es die eine Meinung, eine Extremlösung, würde ich (Nestlé) sagen: "Wenn NGOs darauf pochen, dass Wasser zu einem 'öffentlichen Recht' erklärt wird. Als Mensch sollten Sie das Recht auf Wasser haben. Das ist eine Extremlösung. Und die andere Meinung, Wasser ist ein Lebensmittel. Und wie jedes Lebensmittel, sollte es einen Marktwert haben. Er findet es besser, einem Lebensmittel (hier Wasser) einen Wert zu geben, damit wir bewusst damit umgehen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*Travelyunkie* 11.06.2015, 20:46
15. Oliver Welke im ZDF zu Nestlé - Wasser ist kein Menschenrecht!

Zitat von motorradrudi
Interessant was Sie dort schreiben. Wo gibt es diese Aussage zu lesen oder hören? Ach so, der Herr, den Sie zitieren, ist bereits seit längerer Zeit nicht mehr Nestl'e Chef. Freue mich auf Ihren Quellennachweis.
Und hier Oliver Welke zur geplanten EU-Wasserprivatisierung in der Heute-Show des ZDF:

"Ist es extrem zu behaupten 'Wasser ist ein Menschenrecht?'"

https://www.youtube.com/watch?v=YECzSCJAOAo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*Travelyunkie* 11.06.2015, 20:49
16. Oliver Welke im ZDF zu Nestlé - Wasser ist kein Menschenrecht!

Zitat von motorradrudi
Interessant was Sie dort schreiben. Wo gibt es diese Aussage zu lesen oder hören? Ach so, der Herr, den Sie zitieren, ist bereits seit längerer Zeit nicht mehr Nestl'e Chef. Freue mich auf Ihren Quellennachweis.
Und hier Oliver Welke zur geplanten EU-Wasserprivatisierung in der Heute-Show des ZDF:

"Ist es extrem zu behaupten 'Wasser ist ein Menschenrecht?'"

https://www.youtube.com/watch?v=YECzSCJAOAo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merkur08 11.06.2015, 20:51
17. Sieht nach Rufmord aus.

Offensichtlich wollen indische Produzenten mitmischen. Und da Indien korrupt ist, ist das natürlich eine Möglichkeit.
Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass Nestle eine derartiges Risiko eingeht.
Da werden etliche indische Unternehmen blamiert aus der Sache herausgehen, ohne aber Konsequenzen befürchten zu müssen. Schlie0lich ist Indien eine Oligarchie aber keine Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*Travelyunkie* 11.06.2015, 20:52
18. Interessant was Google/Youtube zu Nestlé und 'Wasser ist kein Menschrecht' alles zu bieten hat.

Zitat von motorradrudi
Interessant was Sie dort schreiben. Wo gibt es diese Aussage zu lesen oder hören? Ach so, der Herr, den Sie zitieren, ist bereits seit längerer Zeit nicht mehr Nestl'e Chef. Freue mich auf Ihren Quellennachweis.
Interessant was man alles findet, wenn man erstmal anfängt ''Nestlé und Wasser'' zu googeln.

Auch im ARD zu Wasserprivatisierung Marsch!

https://www.youtube.com/watch?v=8Mz-isNGXuQ

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kasam 11.06.2015, 21:04
19. Diese Firma ist ja nicht gerade unbekannt

in Sachen Lebensmittelskandal. Es gab doch dieses grosse BABY-Sterben in Südafrika, wegen eines ihrer Produkte, wo Die Firma irrwitziger weise annahm, das in der dritten Welt die gleichen hygienischen Massstäbe wie im Erst Land vorhanden sind. Welch ein dummer und gefährlicher Irrtum. Und ich finde, wenn ein Verdacht nachgewiesen worden ist, dann hat Indien die PFLICHT zu handeln und nicht auf das Gejammer von dieser Ehrenwerten Firma zu hören. Zuerst kommt der Mensch und dann der Profit, oder will man hier auch wieder über Leichen gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3