Forum: Wirtschaft
Angebliche Eurogruppen-Mitschnitte: Varoufakis' kleine Spielchen
AFP

Griechenlands Finanzminister Varoufakis schafft es erneut in die Schlagzeilen: Diesmal soll er Eurogruppen-Sitzungen heimlich mitgeschnitten haben. Die EU-Partner reagieren gelassen - und treiben konsequent die Verhandlungen voran.

Seite 1 von 6
dwg 21.05.2015, 18:32
1.

Dem würde ich nicht mal mehr die Uhrzeit glauben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aberratio_ictus 21.05.2015, 18:39
2. Das sind Nichtnachrichten

was hat denn das hier überhaupt zu suchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hotgorn 21.05.2015, 18:52
3. Mitschnitte

Wichtige Dokumente für die Nachwelt und Lebensversicherung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wassup 21.05.2015, 18:56
4. Nachrichten über den Populismus

Zitat von aberratio_ictus
Das sind Nichtnachrichten was hat denn das hier überhaupt zu suchen?
Stimmt nicht: es sind Nachrichten darüber, wie die eine populistische Partei an der Macht mit ihren europäischen Nachbarn umgeht.

Wenn Verhandlungen stocken, dann liegt das auch am Umgang des Finanzministers mit seinen Kollegen.

Eine Warnung an alle Deutsche, die ebenfalls populistische Parteien wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alias Alias 21.05.2015, 18:57
5. Will man das Desinteresse an den Inhalten

vorab schon einmal heraufbeschwören?
Transparenz in öffentlichen Angelegenheiten kann wohl keinesfalls zu viel verlangt sein. Ich begrüße es, sollte Varoufakis dies tatsächlich getan haben. Griechenland musste sich schon einiges an Erpressung gefallen lassen. Als aktuelles Beispiel erwähne ich nur mal die Gasvorkommen, die laut einer Studie der Royal Bank of Scottland den Energiebedarf Europas über mehrere Jahrzehnte decken können soll. Die Royal Bank of Scottland ist nicht einmal eine griechische Institution. Denen würde man ja "nicht mal mehr die Uhrzeit glauben".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
two-time-slim 21.05.2015, 18:59
6.

Dass Herr Varoufakis Gesprächsprotokolle für den privaten Gebrauch anfertigt finde ich wenig bedenklich.
Mich stört eher dass der BND die Regierung und Behörden meines Landes für die Amerikaner ausspioniert hat und von der deutschen Bundeskanzlerin bisher keine offizielle Entschuldigung erfolgt ist.
Das ist schlechtes Benehmen!
Gruß aus Österreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xaka 21.05.2015, 19:00
7. Doch, das sind Nachrichten...

Zitat von aberratio_ictus
was hat denn das hier überhaupt zu suchen?
Und zwar solche, dass man keinem Griechen auch nur einen Jota vertrauen kann, ohne dass er belügen, betrügen und besthelen will. Varoufakis ist wie alle anderen griechischen Politiker ein Trickser der nichts unversucht lässt seine Partner übers Ohr zu hauen. Diese unsäglichen Spielchen zerstören den letzten Rest der europäiischen Idee und Integration. Hoffentlich ist bald Schluss mit der Betrüberbande...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e.schuermann 21.05.2015, 19:00
8. Bereinigung des Protokolls

"Seitdem er da ist, eckt er an. Einmal wegen seines Kleidungsstils, zum anderen ....". Lächerlicher geht's wohl kaum, meint Ihr nicht auch?
Zu den angeblichen Mitschnitten der ebenfalls angeblich vertraulichen Sitzungen folgendes:
a) Aus den "vertraulichen" Sitzungen ist doch auch ohne die angeblichen Mitschnitte manches nach außen gedrungen, was Varoufakis bloßstellen sollte.
b) Sollte V. tatsächlich aufgenommen haben, wäre das doch nicht verwerflich, sondern als Gedächtnisstütze durchaus sinnvoll.
c) Da etliche der Teilnehmer, darunter auch gerade diejenigen, deren Länder nun wahrhaftig von der EU-Mutgliedschaft -auch auf Kosten der anderen- profitiert haben, mit harren Bandagen agieren, ist ein Mitschnitt auch aus diesem Grunde nicht zu verurteilen.
Im übrigen ist zu fragen: Wer protokolliert die Sitzungen? Werden sie nicht für Protokollzwecke ohnehin mitgeschnitten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian10 21.05.2015, 19:06
9.

Wenn Griechenland die 7, 2 Milliarden bekommt und so gut wie nichts dafür tun muss, könnt ihr euer Europa behalten. Mit so einem schrottgebilde wollen wir nichts mehr zu tun haben. Ihr klaut uns alle Illusion, dass Europa etwas tolles ist. Ich bin mit einem ganz anderen europa Verständnis groß geworden. Helmut Kohl hat von einem friedensprojekt der Völker Europas gesprochen. Und jetzt haben wir 5 lange Jahre Griechenlandkrise hinter uns. Wir wollen, dass das aufhört. Wir ertragen das nicht mehr. Wir können gie ganzen negativen Worte nicht mehr hören. Wie sollen wir uns noch mit Politik beschäftigen wenn Politik nur noch Schmerz bedeutet? wenn ihr den Mist nicht abstellt, wird meine Generation den großen Mist ganz abstellen und wieder zu kleinen politischen einheiten zurück kehren. Europa ist doch nur noch ein nicht abzustellendes psychodrama.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6