Forum: Wirtschaft
Angebliche Unterwanderung durch Kreml: Fracking-Gegner verlangen Beweise vom Nato-Che
DPA

Nato-Generalsekretär Rasmussen wirft Europas Anti-Fracking-Bewegung vor, sie werde vom Kreml unterwandert. Das lassen die Schiefergas-Gegner nicht auf sich sitzen: In einem Brief fordern 45 Initiativen aus zehn Ländern Beweise - oder eine Entschuldigung.

Seite 1 von 16
beta23 21.06.2014, 19:28
1. Erfolg der Lobbyarbeit

Es ist erschreckend mit welchen "Argumenten" die Anti- Fracking Bewegung mundtot gemacht werden soll. Ich mag mir gar nicht vorstellen mit welch intensiver Lobbyarbeit Hr. Rasmussen von der Industrie bearbeitet worden sein muss um solch einen Blödsinn von sich zu geben. Unser Trinkwasser ist zu kostbar um es den Gefahren dieser Gasgewinnung auszusetzen.

Beitrag melden
EvaBaum 21.06.2014, 19:30
2. Seit wann brauchen Kriegstreiber Beweise?

Fehlende Beweise werden schlicht und einfach gefälscht, PR- Fachkräfte sorgen darüber hinaus für die richtige Stimmungslage in der Bevölkerung. Sollte dieser Nato- Falke einen Rat brauchen : Einfach George Bush fragen!

PS Unter halbwegs vernunftbegabten Menschen sollte Gift ins Trinkwasser zu pumpen überhaupt nicht zur Diskussion stehen.

Beitrag melden
holik 21.06.2014, 19:32
3. Die NATO tut sich definitiv kein gefallen

mit dieser Person an der Spitze. Bis September ist noch viel Zeit für ihn. Da lässt sich noch Schaden anrichten.
Falls es aber doch nicht seine "persönliche Meinung " war, dann bin ich wortlos.
Dann hat die Verteidigungsbündnis was zu erklären.
Viel Vergnügen.

Beitrag melden
henningr 21.06.2014, 19:58
4.

Zitat von holik
mit dieser Person an der Spitze. Bis September ist noch viel Zeit für ihn. Da lässt sich noch Schaden anrichten. Falls es aber doch nicht seine "persönliche Meinung " war, dann bin ich wortlos. Dann hat die Verteidigungsbündnis was zu erklären. Viel Vergnügen.
An der Spitze der NATO sind IMMER US-Generäle. Rasmussen ist ein besserer Pressesprecher, nichts weiter. Die NATO ist eine US-Veranstaltung.

Rasmussen ist zwar Generalsekretär, dabei aber viel mehr Sekretär als General...

Beitrag melden
derbarde 21.06.2014, 20:09
5. Es ist eine unglaubliche Anmaßung ..

... dass sich die NATO nun aufschwingt, Menschen, die von ihrem guten Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen, zu diffamieren. Hinzu kommt, dass Herr Rasmussen offenbar keine Kenntnis davon haben will, dass auch amerikanische Wissenschaftler inzwischen vor dieser Technologie warnen. Sehr geehrter Herr Rasmussen, darf auch ich mutmaßen? Dann würde ich dringend um den Nachweis bitten, dass die NATO nicht von Fracking-Lobbyisten unterwandert ist.

Beitrag melden
moe.dahool 21.06.2014, 20:22
6. @henningr

Sie erzählen einfach nur Quatsch. Die Kommandostruktur der Nato ist so aufgebaut, dass sich die Generäle in den jeweiligen Positionen nach Nationen abwechseln. Aber natürlich ist das Klischee vom allmächtigen Ami viel angenehmer als die Realität.
Warum Rasmussen einen solchen Mist erzählt, kann ich mir nicht erklären. Ich für meinen Teil hatte bis dato keinen Kontakt mit den Russen ;) Aber ich bin auch in keiner Anti-Fracking Organisation, ergo zu unwichtig.

Beitrag melden
Luna-lucia 21.06.2014, 20:24
7. Schiefergasförderung

Zitat von beta23
Es ist erschreckend mit welchen "Argumenten" die Anti- Fracking Bewegung mundtot gemacht werden soll. Ich mag mir gar nicht vorstellen mit welch intensiver Lobbyarbeit Hr. Rasmussen von der Industrie bearbeitet worden sein muss um solch einen Blödsinn von sich zu geben. Unser Trinkwasser ist zu kostbar um es den Gefahren dieser Gasgewinnung auszusetzen.
ABSOLUT RICHTIG !!! wenn unser Trinkwasser einmal ruiniert ist, kann es Jahrhunderte dauern, bis Quellwasser wieder als Trinkwasser verwendet werden kann. Und wer möchte schon gerne eine "giftige" Chemiebrühe trinken müssen? oder sich seinen Cafe daraus zubereiten? Schiefergasförderung gehört per Gesetz verboten!!!

Beitrag melden
hohoh 21.06.2014, 20:26
8. Austritt aus der NATO

Deutschland muss raus aus der Nato. Die amerikanischen Atombomben und die amerikanischen Spione und Soldaten müssen raus aus aus Deutschland. Die Partei, die das zu ihrem Wahlkampfthema macht, die wähle ich beim nächsten mal.

Beitrag melden
iceman.s 21.06.2014, 20:28
9. Smoking Gun

Na ja, sichere Beweise werden sie kaum bekommen. Sonst wäre man damit schon längst an die Öffentlichkeit gegangen. Es wird vermutlich aber einige Indizien geben. Und jeder der 1+1 rechnen kann, muss klar sein, das Russland und Gazprom es nicht gefallen wird, wenn Europa unabhängiger von russischem Gas wird. Man darf davon ausgehen, das die einige Millionen für Arbeit gegen Fracking investiert haben.
Also Rasmussen wird sehr wahrscheinlich recht haben, auch wenn es mit Sicherheit keine direkte Beteiligung gibt. Also er muss sich nicht entschuldigen, vielleicht sollte er klarstellen, soweit möglich, wie er zu seiner Aussage kommt.

Ganz ehrlich die meisten Fracking-Gegner, kann man in der Pfeife rauchen. Kenne einige in meinem persönlichen Umfeld. Wie soll man sagen: Strom kommt aus der Dose und Technik & Wissenschaft sind 'Teufelszeug' ;-)
Sachlich diskutieren kann man meistens vergessen.

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!