Forum: Wirtschaft
Angebliche Zinsmanipulationen: Deutsche Bank zahlt Rekordstrafe im Libor-Skandal
AP

Die Vergangenheit holt die Deutsche Bank ein: Im Skandal um Zinsmanipulationen muss das größte Geldhaus des Landes 2,5 Milliarden Dollar zahlen. Es ist die höchste Strafe, die die Behörden bisher verhängt haben.

Seite 1 von 6
messwol 23.04.2015, 14:18
1. für

Zinsmanipulationen würde es wohl keine Strafen geben Spon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uban1 23.04.2015, 14:22
2. Warum nur an die USA zahlen?

Warum müssen betrügerische Banken nur in den USA Strafen fürchten?
Ist das Betrügen, im grossem Stil, bei und Legal bzw ohne Strafandrohung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seiby 23.04.2015, 14:22
3. Warum?

Warum wird die deutsche Bank in den USA und in der EU bestraft, aber nicht in Deutschland? Mit den 2,5 Milliarden Dollar könnte man auch hier, einige Schulen renovieren oder sonst etwas Sinnvolles anstellen. Warum darf sich der amerikanische Staat damit die Taschen füllen un nicht wir?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bonus 23.04.2015, 14:28
4. Das wird den Kurs der Aktie negativ beeinflussen.

Oder ist dieser Skandal etwa schon eingepreist? Wie dem auch sei, ich habe meine Aktien bei der ersten Libor-Meldung verkauft. Zeit wieder einzusteigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxmaxweber 23.04.2015, 14:38
5. Wann werden endlich EU Behörden tätig?

Bei der Aufnahme von Griechenland in den Euro hat die amerikanische Goldmann Sachs den griechischen Behörden beim Fälschen der Zahlen geholfen.
Dieser Betrug hat und wird die europäischen Steuerzahler sehr viel Geld kosten. Wann werden endlich EU Behörden aktiv und verlangen Schadenersatz von Goldmann Sachs?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coolness 23.04.2015, 14:40
6. Leistung die Leiden schafft ...

Nur dieses mal passiert es auf der richtigen Seite. Aber wird das auch Einfluß nehmen auf die weitere arbeitsweise der Deutschen Bank ? Wohl kaum meiner Meinung nach ! :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermann_huber 23.04.2015, 14:44
7. Und was passiert hier?

warum wird hier nicht ermittelt?

Welcher "politische Leistungsträger" will in den Vorstand der DB wechseln?

Dann noch dieses durchsichtige Bauernopfer das gehen soll. Mann Mann die können hier in D einfach machen was sie wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gg72 23.04.2015, 14:44
8. Wenn dann ...

Wenn dann zahlen das die Steuerzahler bzw. haben es bereits getan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p_salto 23.04.2015, 14:45
9. Wer profitiert von dieser Strafe?

Sicher nicht der Geschädigte.
Mit dieser Busse ist die Deutsche Bank nun definitiv eine kriminelle Vereinigung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6