Forum: Wirtschaft
Angeschlagener Modekonzern: Strenesse meldet Insolvenz an
DPA

Das Geld ist endgültig ausgegangen: Der Nördlinger Modekonzern Strenesse hat nach Informationen von SPIEGEL ONLINE Insolvenz beantragt. Das Unternehmen will aber trotzdem weitermachen.

Seite 2 von 2
1Lied34 16.04.2014, 18:57
10. Strenesse meldet Insolvenz an

OH-MEIN-GOTT!!!!
Wir werden alle sterben!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
01099 17.04.2014, 15:15
11. Aw:

Zitat von janne2109
Na na, da spricht jemand der nun ganz sicher nicht aus der Branche kommt oder sich in der Modewelt auskennt ( muss man übrigens auch nicht aber dann auch nicht schreiben bitte). Strenesse war nicht immer Mainstream im Gegenteil,es gab Kollektionen die sehr stark Jil Sander - lastig waren, und genau das waren zu viel Experimente, denn Frau die Jil Sander mag kaufte auch dort, das war und ist eine ganz spezielle Klientel die es sich leiten kann oder gern darauf spart.
Weit gefehlt. Ich kenne mich sehr wohl aus.
Aber Sie haben sich im Grunde durch Ihre Antwort selbst widerlegt. Einen Stil kopieren kann jeder; einen eigenen erfinden oder sogar stilprägend zu sein, nur die wirklich fähigen. Und Strenesse steht eben nicht für Innovation. Und das muss jeder anerkennen, der sich auch nur halbwegs mit dem Modezirkus auskennt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fiffifox 18.04.2014, 10:22
12. Selber schuld

Ich muss den meisten Vorrednern hier zustimmen: Was es bei der Firma Strenesse gibt, gibt es so oder sehr ähnich dutzendfach in den meisten deutschen Kaufhäusern oder Modeketten zu kaufen - nur eben mindestens 50-70 % günstiger. Auch vom Stoff macht das wenig bis keinen Unterschied. Und zu den Preisen: Sicher verdienen deutsche Näherinnen mehr, als ausländische Näherinnen, aber hier bestimmt auch keine 30 Euro die Stunde. Das kann dann aber auch keinen Preisunterschied beim fertigen Produkt von bis zu 400 % ausmachen. Im übrigen macht es ja ein deutscher Sportartikelhersteller vor: Der lässt seine Shirts auch komplett in Deutschland fertigen und ist trotzdem preislich konkurrenzfähig ggü. der Konkurrenz mit ihren China-Nähereien. Das ist also kein Argument.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2