Forum: Wirtschaft
Anonymisiertes Gerichtsdokument: Pssst, hier ist das Hoeneß-Urteil
DPA

Die Münchner Justiz hat eine schriftliche Urteilsbegründung vorgelegt, bei der jeder weiß, dass es um den Fall Hoeneß geht. Trotzdem ist sie teilweise anonymisiert. Sie gibt Aufschluss über die waghalsigen Transaktionen des Ex-FC-Bayern-Bosses.

Seite 3 von 11
ludwig49 30.10.2014, 19:22
20. Bei einer Aufrechnung...

...zwischen Steuerhinterziehung und Steuerverschwendung ist letzteres führend. Während die Steuerhinterzieher die Gelder meist selbst erarbeitet haben, haben die Verschwender Steuergelder mißbraucht und sich dafür auch noch teuer bezahlen lassen und sitzen nicht in Landsberg, sondern in den Parlamenten.

Beitrag melden
chrissi110 30.10.2014, 19:22
21. Straftäter...

...sind Straftäter. Aber wie schafft man es in der Öffentlichkeit nicht als solcher wahr genommen zu werden? Unglaublich was hier passiert. Vom Gutmensch über schlechte Taten zum noch besseren Gutmensch. Aber die Bayern zwingen uns nicht nur das Oktberfest auf, sondern auch DAS! Wenn ich nur so viel essen könnte,...!

Beitrag melden
brotherandrew 30.10.2014, 19:31
22. Nein, ...

Zitat von logabjörk
Sein Ruf ist trotzdem im Arsch. Für alle Zeit.
... so pauschal nicht. Auch wenn das manche gerne so sehen würden. Für mich ist er ein geläuterter Straftäter und damit auch ein Stück weit Vorbild.

Beitrag melden
brotherandrew 30.10.2014, 19:33
23. Das ist ...

Zitat von Nebhrid
Mit derartigen Urteilen wird der Rechtsstaat zu Grabe getragen. Willkommen in der Ständegesellschaft.
... Unsinn. Sie können es ja auch nicht begründen, sondern nur behaupten.

Das Urteil ist in jeder Hinsicht gut nachvollziehbar.

Jedenfalls für die Leute, die sich ein bisschen mit der Materie auskennen.

Beitrag melden
brotherandrew 30.10.2014, 19:33
24. Welche Zeitung ...

Zitat von clockwork-orange
War das, bevor oder nachdem er jede Zeitung verklagen wollte, die über den Verdacht der Steuerhinterziehung berichten wollte?
... wollte er denn deswegen verklagen?

Beitrag melden
fpwolf 30.10.2014, 19:37
25. @ludwig49

Der Uli muss ja sein ganzes Leben lang Tag und Nacht, 24 Stunden, eigenhändig Würstchen gemacht haben, wenn er sich die 28 Mio. "selbst erarbeitet" hat! Selten einen solchen Stuss gelesen!

Beitrag melden
Oihme 30.10.2014, 19:43
26. Doch, UH hat sich selbst erledigt.

Zitat von brotherandrew
... so pauschal nicht. Auch wenn das manche gerne so sehen würden. Für mich ist er ein geläuterter Straftäter nd damit auch ein Stück weit Vorbild.
Die Straftat wird man Hoeneß vielleicht irgendwann verzeihen, aber nie seine Doppelmoral, die er als "Gewissen der Nation" in den Talkshows und gegenüber Daum etc. an den Tag legte.

Beitrag melden
geschmacksneutral 30.10.2014, 19:53
27. ohhh die bösen Bayern..

sobald in einem Artikel das Wort Bayern fällt fängt der Shitstorm an. Einige sollten vielleicht mal vor ihrer eigenen Türe kehren/schauen, dann würden vielleicht mal "sinnfreie" Aussichtsplattformen oder Jahrhundertbaustellen wie der BER in Berlin auffallen für die komischerweise niemand seinen Kopf hinhalten musste. Egal ob Bayern oder sonstwo in der Republik.. es ist schlichtweg zu einfach das Geld anderer Leute (Steuergelder) auszugeben oder zu unterschlagen. Aber daran sind wahrscheinlich auch der Horst und seine Bande schuld. Ich bin weder Hoeness, Bayern oder Seehofer fan.. mir geht aber dieses "Bayern gehate" auf den Zeiger. Das Leute hier keinen Bock auf Stromtrasse und x Meter hohe Stromleitungen haben ist Sache der Menschen die hier leben und das hat der Horst sicher nicht erfunden.

Und zu Hoeness.. wenigstens entzog er sich nicht dem Ganzen. By the way was ist zb mit Frau Schwarzer oder mit den ehem. Verantwortlichen des BER Aufsichtsrates oder ein Mr. Schroeder, der erst den Gas-deal einfädelt um danach bei denen im Aufsichtsrat zu sitzen. Aber hey, wahrscheinlich stammen die handelnden Personen alle aus Bayern, hinterziehen mit Ulli zusammen Steuern und wählen heimlich Csu..

Beitrag melden
knutka 30.10.2014, 19:54
28. Doch nur ein Kavaliersdelikt?

Hier wird wohl doch mit zweierlei Maß gemessen. Der Promi-Bonus ist anscheinend nicht mehr weg zu diskutieren. Selbst das Strafmaß war ja aufgrund des Umfangs der Steuerhinterziehung äußerst fragwürdig. Aber hier waren wohl höhere Mächte im Spiel. Diese Mächte scheinen jetzt alles dafür zu tun, dass diese Episode schon bald der Vergangenheit angehört. Hoeneß wird ja bereits im Januar 2015 wieder beim FC Bayern erwartet. In einem anderen Bundesland wäre er angeblich noch eher in diesen Genuss gekommen, wie ehrrührig von ihm, den Strafvollzug in Bayern anzutreten. Wo leben wir eigentlich. Da ziehe ich mich doch lieber aufs Lesen zurück, z. B. den Kriminalroman Sonne am Westufer. Hier wird der Übeltäter in ähnlicher Angelegenheit eine wohl höhere Strafe erwarten können oder?

Beitrag melden
PeterPaulPius 30.10.2014, 20:02
29. Fc Bayern

Es scheint, als wurden die Devisengewinne wiederum verwendet, um steuerfreie Hebelgeschäfte in großem Stil durchzuführen. Da fehlen aber leider die Unterlagen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Und bei der Größenordnung habe ich sofort den Verdacht, dass der Verein sich damit die Augenhöhe zu Barca und Real erkauft hat. Und die bayerische Justiz schaut weg. Haben Hoeneß und Rumenigge nicht immer gejammert, dass sie mit den Südeuropäern nicht mithalten könnten?

Das sind keine Kavaliersdelikte. Auch nicht, wenn eine Aktiengesellschaft (Adidas) Garantien in Höhe von 15 Mio an alle Gremien vorbei an Hoeneß gibt. Von Compliance keine Spur. Und in diesem Fall handelt es sich auch eindeutig um Korruption. Will das eigentlich keiner sehen?

Und was ist, wenn auch Allianz und Audi mitgemacht haben. Und Rumenigge und andere weitere Konten hatten? Das würde erklären, dass die beiden Unternehmen als Aufsichtsräte Compliance-Regeln geflissentlich ignoriert haben. Das stinkt das alles zum Himmel und im Moment decken sich noch alle und der Uli H. spielt das Bauernopfer. Aus Liebe zum Verein.

Müssen da nicht auch UEFA und DFL Untersuchungen anstellen? Die fehlende Wettbewerbsgleichheit trifft im Falle BVB sogar eine Aktiengesellschaft. Da ist jetzt Watzke verpflichtet, tätig zu werden. Denn das gehört zu seinen Pflichten.

Beitrag melden
Seite 3 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!