Forum: Wirtschaft
Anspannung vor Athen-Besuch: Griechen rufen zur Großdemo gegen Schäuble auf
Real News

Griechenland erwartet eine dramatische Woche: Das Parlament soll Massenentlassungen genehmigen, die Gewerkschaften haben zum Generalstreik aufgerufen. Und ausgerechnet da kommt der deutsche Finanzminister zu Besuch. Er kann sich auf einen heißen Empfang vorbereiten.

Seite 17 von 40
manschu 14.07.2013, 14:19
160. Bei allem Verständnis...

...was ist denn da los?
Ich glaube tatsächlich, dass Schäubles Politik Griechenland ruiniert hat und ich finde die Arroganz der Deutschen, auch hier im Forum, abstoßend. So viel zum Verständnis.

Aber was soll den bitte Deutschland gestohlen haben? Witzigerweise weist gerade der Rechtschreibfehler mit dem kleinen g darauf hin. Bringen Sie das gestohlene ... zurück. Naja, vielleicht ja den gestohlenen Wohlstand. Denn ich bin mir sicher, mit einer ordentlichen Krisenpolitik ständen Heute beide Länder besser da.

Jetzt mit Reparationsforderungen zu kommen ist einfach nur lächerlich. Vielleicht war die Forderung mal legitim. Dann sollen sie sich an die eigene Nase fassen denn Deutschland hat sich nicht gerade heftig gegen solche Forderungen gewehrt und sie alle beglichen. Der Zug ist aber abgefahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischpot 14.07.2013, 14:20
161. Langsam verstehen die Griechen

wie das globale Verbrechen, zwischen Industrie, Bankstern und Politikern abläuft. Gruß an den BND und die NSA

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matz-bam 14.07.2013, 14:20
162. oder konkreter-

Zitat von eaglereno
hat Griechenland eigentlich pro Kopf der Bevölkerung schon kassiert?
-wieviel hat der einzelne griechische mensch von diesem geld gesehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localpatriot 14.07.2013, 14:20
163. Diplomatie - ungenuegend

Zitat von sysop
Griechenland erwartet eine dramatische Woche: Das Parlament soll Massenentlassungen genehmigen, die Gewerkschaften haben zum Generalstreik aufgerufen. Und ausgerechnet da kommt der deutsche Finanzminister zu Besuch. Er kann sich auf einen heißen Empfang vorbereiten.
Was sind das wieder fuer ungeschickte Typen in Berlin. Wie die hinlangen waechst nur noch Unkraut.

Was kann ein deutscher Finanzminister zu der Misere des Landes positives beitragen was nicht ueber das Internet, per e-mail oder ueber Brieftaubenexpress uebermittelt werden kann.

Ein vernuenftiger Mensch wuerde die Griechen erst einmal die gefallenen Entscheidungen umsetzen lassen, dann 6 Monate warten und sehen ob ueberhaupt was passiert, und dann einen unteren Mitarbeiter des Ministeriums schicken.

Und in Bezug der Repartationen - ja, diese wurden vom Kontrollrat (USA, GB, UDSSR) verwaltet und niemand steht den Griechen im Wege diese fuer Vernachlaessigung der griechischen Ansprueche zu verklagen.

Mein Empfehlung: Bankrott, dann Austritt aus dem Wackeleuro und dann ginge es in GR rapide bergauf. Bis dahin als Deutscher woanderst Urlaub machen, Herr Schaeuble.

Aber man hat das Gefuehl dass das als Ablenkungsmannoever fuer den Herrn Friedrich aufgezogen ist.

MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hesse 14.07.2013, 14:20
164. Das ist das erste Griechenland-

Zitat von sysop
Griechenland erwartet eine dramatische Woche: Das Parlament soll Massenentlassungen genehmigen, die Gewerkschaften haben zum Generalstreik aufgerufen. Und ausgerechnet da kommt der deutsche Finanzminister zu Besuch. Er kann sich auf einen heißen Empfang vorbereiten.
-Gesetz : Die Entlassung von 15.000 Beamten und Angestellten des öffentlichen Dienstes. Und dann wie bei uns Hartz4.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moelln56 14.07.2013, 14:20
165. Trotz der

Hoffnung einiger Berliner "Oberhirten" wird Griechenland nicht mehr lange in der EU verweilen können. Die Kohle ist weg Herr Oberfinanzdirektor. Ordentlich einheizen dem Säckel,vielleicht versteht er die Sprache des Volkes. Was muss noch alles passieren bevor der deutsche Bürger auf die Strasse geht??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bugs bunny 14.07.2013, 14:21
166. Versager

Zitat von webmann
Genau. Wenn man den Steinbrück darauf anspricht, weicht dieser Vogel aus und so einer will Kanzler werden! Die Grünen und die SPD haben diese Misere doch mit verursacht und jerzt wollen sie noch viel mehr deutsche Steuergelder verschenken. Anderseits mault ein Gabriel, dass Merkel nicht genug spare, aber genau seine Partei will uns noch mehr verschulden. Das sind doch alles Erzlügner, die man abwählen sollte.
Steinbrück ist der größte versager, den die spd in ihren reihen als kanzlerkandidat ausgucken konnte. unvergessen sein rausschmiss durch heide simonis in SH; unvergessen sein wahlfiasko in nrw.
zund - vorausblickend - unvergessen sein wahlfiasko im september. vielleicht überbietet er ja noch steinmeier, der das historisch schlechteste bundestagswahlergebnis für die spd eingefahren hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matz-bam 14.07.2013, 14:22
167. eigentlich total geschickt

Zitat von sysop
Griechenland erwartet eine dramatische Woche: Das Parlament soll Massenentlassungen genehmigen, die Gewerkschaften haben zum Generalstreik aufgerufen. Und ausgerechnet da kommt der deutsche Finanzminister zu Besuch. Er kann sich auf einen heißen Empfang vorbereiten.
deutsche und griechen gehen aufeinander los.und die internationalen banken, die das geld kassieren bleiben unbeachtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Plutia 14.07.2013, 14:22
168. Sie haben ja sooooo Recht, oder ???

Zitat von statler&waldorfmuppets
lasst sie endlich einen Staatsbankrott machen. Griechenland will, kann und macht keine Reformen. Steuern werden nicht eingetrieben, die EU soll alles zahlen...Arbeit ist auch nicht beliebt.....immer so weiter? Schluss. Bankrott. Siehe Mexico and Argentinien. Sowohl die Politiker als auch die Bevölkerung in Griechenland müssen die Realitäten sehen. Ein Schwellenland mit ein wenig Tourismus, Ziegen und Oliven kann keinen Lebensstandard wie die Schweiz haben. Tut weh, ist aber so.
Warum wird Herr Dirk Müller, als Mr. Dax bekannt inzwischen, nach dem Erscheinen seines Buches, fast als Verschwörungstheoretiker bei Lanz hingestellt?
Falls das Buch sie doch überfordert, hier ein Interview vom Handelsblatt
Dirk Müller im Interview:

Mal sehen ob der Spon meine Antwort durch lässt ;-)))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karrli 14.07.2013, 14:22
169.

Zitat von systemfeind
heisst es nicht "das Gestohlene " ?? die solln mal nicht durchdrehen da unten . Wir können auch anders . Haben die Griechen ihre U-Boote schon bezahlt ? alles abschrauben und den Rest als Schrott an die Chinesen verticken - keine Debatten . Und dann würde ich einen Kommandanten einsetzen der jeden Tag in seinem 600er Daimler Kontrollrunden dreht .
Ne, ne! Komplett an die deutsche Rüstungsindustrie zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 40