Forum: Wirtschaft
Anspannung vor Athen-Besuch: Griechen rufen zur Großdemo gegen Schäuble auf
Real News

Griechenland erwartet eine dramatische Woche: Das Parlament soll Massenentlassungen genehmigen, die Gewerkschaften haben zum Generalstreik aufgerufen. Und ausgerechnet da kommt der deutsche Finanzminister zu Besuch. Er kann sich auf einen heißen Empfang vorbereiten.

Seite 20 von 40
wwwwebman 14.07.2013, 14:31
190. Was will Schäuble in Griechenland???

Zitat von sysop
Griechenland erwartet eine dramatische Woche: Das Parlament soll Massenentlassungen genehmigen, die Gewerkschaften haben zum Generalstreik aufgerufen. Und ausgerechnet da kommt der deutsche Finanzminister zu Besuch. Er kann sich auf einen heißen Empfang vorbereiten.
Zu Hause bleiben, Steuergelder sparen und die Griechen sich selbst überlassen! Unsere Politiker sind irre...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blackstone13 14.07.2013, 14:31
191. "Herr Schäuble, bringen Sie das Gestohlene zurück!"

Wusste gar nicht, dass sich das mit den 100 000 DM Schwarzgeld vom Waffenlobbyisten Karl-Heinz Schreiber aus Kaufering bis nach GR herumgesprochen hat.

Tja, mal in dem doppelten Boden von seinem Rollstuhl nachschauen. Vielleicht findet man da noch was.

LG
Blackstone

Beitrag melden Antworten / Zitieren
galbraith-leser 14.07.2013, 14:31
192. Viel Spaß, Herr Schäuble!

Geschieht dem Schäuble ganz recht, dass er den Volkszorn abbekommt. Vielleicht wechselt er dann freiwillig zur AfD ;-) Denkt dran, werte Mitforisten: Die Politik in Griechenland können wir nicht ändern, die in Deutschland am 22. September dagegen schon. Und nicht vergessen, wer Griechenland in EU und Euro reinließ. Die Wahl ist nicht mehr alternativlos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localpatriot 14.07.2013, 14:31
193. Die griechische Regierung ....

Zitat von manschu
...was ist denn da los? Ich glaube tatsächlich, dass Schäubles Politik Griechenland ruiniert hat und ich finde die Arroganz der Deutschen, auch hier im Forum, abstoßend. So viel zum Verständnis.
Fakelaki, Auslaendische Banken und griechische Regierungen haben Griechenland ruiniert und Herr Schaeuble soll sich aus dieser Misere bitte heraushalten.
Hat mit D ueberhaupt nichts zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
v.papschke 14.07.2013, 14:34
194. Vielleicht sollte man tatsächlich

den Griechen sämtliche Schulden erlassen aber unter der Bedingung, dass sie dann aus dem EURO ausscheiden. Dann könnten sie mit eigener Währung und aus eigener Kraft ihr Land wieder flott machen. Das ist sowieso der einzig richtige Weg. Ob sie dann dabei ihren aufgeblähten Beamtenapparat beibehalten oder den Reichen weiterhin kaum Steuern abverlangen, soll dann ihre eigene Sache sein. Es war ja auch ihre Politikerkaste, die jahrzehntelang das Land dahin geführt hat, wo es jetzt steht, auch wenn es ihnen schwer fallen mag, dies einzusehen. Mit den geplanten Streicks wird natürlich wieder geschickt Druck ausgeübt mit dem Ziel, alle Schulden erlassen zu bekommen aber gleichzeitig im EURO zu bleiben. Wer aber einer solchen Variante zustimmen würde, verriete Europa im Ganzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derweise 14.07.2013, 14:35
195. Der Euro

Zitat von brassica
Der Euro ist ein Friedensprojekt.
Der Euro hat zu einer massiven Verschlechterung der Verständigung der Völker geführt. Zwar als Friedensprojekt einmal gut gewollt, hat der Euro genau das Gegenteil erreicht. Und ein Ende dieser Katastrophe ist nicht absehbar. Der einzige Ausblick ist eine Euro - kritische Partei ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brigante 14.07.2013, 14:35
196. stupido

Zitat von statler&waldorfmuppets
Ziegen und Oliven kann keinen Lebensstandard wie die Schweiz haben. Tut weh, ist aber so.
Käse, Oliven, Brot, Wein – Sonne und Zeit! Das ist Lebensstandard.
Sie Armer, Sie haben nichts begriffen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 14.07.2013, 14:36
197. Ein Bericht der bestätigt,oder animieren sollte,Schäuble wiederzuwählen!

Ansonsten droht eine teilweise Erfüllung griechischer Wünsche auf Kosten des VW-Arbeiters,wie im Presseclub heute formuliert wurde !Daß ROTGRÜN Schäuble und Merkel bei ihrem Kampf gegen ungerechte Forderungen aus dem Süden in den Rücken fallen und freiwillig deutsche Steuergelder anbieten,sollte die deutschen Wähler alarmieren !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 14.07.2013, 14:36
198. Korrektur

Zitat von karend
Ihnen scheint die Beiträge von "lutzbee" entgangen zu sein. Demnach scheint auch dieser Forist die "typisch deutsche Charakterschaft" aufzuweisen. "Sie persönlich tragen nichts, aber auch gar nichts zum Gelingen dieses Projektes bei!" Bitte zählen Sie auf, welchen Beitrag Sie genau erwarten - von finanzieller Haftung durch Steuerzahler einmal abgesehen.
"scheinen die"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localpatriot 14.07.2013, 14:37
199. Und der ist gut aufgehoben

Zitat von c++
Wie kommen Sie denn auf die Idee? Diejenigen, ddie hart arbeiten und vom Sozialabbau betroffen sind, sind diejenigen, die die Milliardentransfers finanzieren müssen. Die Umverteilung läuft von Deutschland Unten nach Griechenland Oben. Die Sozialrentner in Deutschland zahlen dafür, dass die reichen Griechen ihren Reichtum behalten können
Die reichen Griechen bewahren ihr Geld nicht in Griechenland auf, sondern in den Grossbanken der Schweiz und sonstwo wo es nicht zerstoert werden kann. Dahin wandern auch die Beitraege der EU und des Rettungsschirms.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 40