Forum: Wirtschaft
Anspannung vor Athen-Besuch: Griechen rufen zur Großdemo gegen Schäuble auf
Real News

Griechenland erwartet eine dramatische Woche: Das Parlament soll Massenentlassungen genehmigen, die Gewerkschaften haben zum Generalstreik aufgerufen. Und ausgerechnet da kommt der deutsche Finanzminister zu Besuch. Er kann sich auf einen heißen Empfang vorbereiten.

Seite 22 von 40
georg_lm 14.07.2013, 14:42
210.

Zitat von -sapere-aude-
Als würde jeder Einzelne der hier extem kritische Kommentare schreibt, das aus seiner eigenen Tasche zahlen müssen.
Naja, es kann ja nicht jeder ein paar Millionen schwarz in der Schweiz haben.
Aber für jemanden, der in 15 oder 20 Jahren in Rente geht, sieht es eben
ziemlich düster aus, das Geld ist weg... und was bleibt ist Hilflosigkeit und Wut.

Zitat von -sapere-aude-
Schaut euch doch alle weltweit mal um in was für einem absoluten Wohlstand wir hier leben, ist denn das echt nur noch ganz wenige Menschen bewusst!
Stimmt. Die meisten sehen ja nur täglich die zerfallende Infrastruktur in
Deutschland, steigende Steuern und Abgaben, immer höhere
Staatsverschuldung, sinkende Reallöhne und schleichende Enteignung
von Sparguthaben durch Niedrigzinsen unterhalb der Inflationsrate.
Dazu das Versprechen unserer Politiker, zukünftig NOCH MEHR Geld
zugunsten diverser Rettungspakete abzusaugen.

Zitat von -sapere-aude-
Und aus welchen Gründen die EU, bei allen Schwierigkeiten, zusammenhalten muss, dass ist den wenigsten hier doch bekannt.
Wie seltsam. Die Vorteile des großen Friedenswerkes "Euro" sollten doch
so offensichtlich sein?

Zitat von -sapere-aude-
Ich kann nur sagen, geht raus in die Welt und schaut euch mal an, wie es wirklich draußen aussieht, außerhalb der Seifenblade Deutschland!!!
Ich war in der letzten Zeit öfters in Schweden und Dänemark. Der Zustand der
Infrastruktur ist in beiden Nicht-Euro-Ländern dramatisch besser als
hierzulande.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodini 14.07.2013, 14:42
211. Liebe Griechen

..ich mag ihn auch nicht den Hern Schäuble. Könntet ihr ihn nicht behalten, ihr habt doch genug einsame Inseln wo er seinen Lebensabend verbringen kann :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oljako 14.07.2013, 14:42
212.

Zitat von G2c
Die Gehirnwäsche wirkt offensichtlich: Ihr bekämpft leider den falschen "Feind".
mir geht es dabei lediglich um die nationalistischen untertöne. wäre ich grieche, würde ich mich an griechenland abarbeiten.
das "ihr" ist also ebenso fehl am platze, wie das eingangs bemängelte "wir"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 14.07.2013, 14:42
213. Sorry in Englisch

Zitat von Nikos01
The same s@it like this writes focus& Bild in order to sell papers ...

True, but there are certain things you cannot deny. German Greek realtionships are in a state of crisis, because you have morally corrupt businessmen, bankers and politicianson either side. German companies bribe Greek officials and Greek officials accept these bribes. For these people it is a win-win situation and for the the resepective peoples it is an easy argument. In Germany the argument is, our exports guarantee prosperity and a job at let's say Siemens whilst in Greece the argument is, look, we managed to acquire a new high speed train, do not worry about costs.
The press is only a reflection.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awtwahl 14.07.2013, 14:42
214. WAIGEL und EICHEL

[waeren eher ein DEMO GRUND die haben uns das Desaster eingebrockt
ich wuesste was man tun sollte...............!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jolip 14.07.2013, 14:44
215. kleine Ergänzung

Zitat von bugs bunny
erst leben die griechen auf zu großem fuß, leisten sich sachen, die sie nicht bezahlen können. steuern werden nicht oder nur lax erhoben; für tote werden weiter die renten bezogen; urlaub ohne ende, dafür früh in die rente. und wenn der karren in den dreck gefahren ist, wohlgemerkt von den konservativen und den sozialisten, immer abwechselnd, und immer wieder vom volk gewählt, dann sollen andere, in diesem fall der deutsche steuerzahler, den karren aus dem dreck holen. das ist doch alles nur noch lächerlich und volksverbödung. griechenland raus aus dem euro - lieber heute als morgen, sonst wid das ein schwazes loch für uns steuerzahler.
Übrigens hat vor der letzten griechischen Wahl eine gewisse Frau Merkel die Griechen dazu aufgerufen, genau díejenigen konservativen und sozialistischen? Parteien, die für das griechische Chaos verantwortlich sind, wieder zu wählen.
MFG
jolip

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus100 14.07.2013, 14:44
216. Nomen est omen

Zitat von ratte321
Scheixx auf euer Geld, erstickt daran, kein Wunder das 90% in Europa euch nicht leiden kann! Macht Urlaub in eurem Industrieland zwischen Autobahnen und Industriegebieten, oder in euren häßlichen Wäldern und lasst euch bloß nicht irgendwo in Südeuropa / Osteuropa blicken. Das gilt nur für die Deutschen die meinen am deutschen Wesen soll Europa genesen! Alle anderen Deutschen herzlich Willkommen , Kaffee ? Tee?
Es geht doch um Griechenland. Sich über die griechische Hetzpresse aufzuregen bringt ebenso wenig, wie in diesem Zusammenhang auf Deutschland einzuprügeln. Mehr Gelassenheit ist für alle Beteiligten nützlich. Griechenland ist ein sehr schönes Land und deshalb bei vielen Touristen sehr beliebt. Die Kritik richtet sich aus verständlichen Gründen gegen die griechische Politik und das vergleichsweise gering ausgeprägte Talent der Griechen, sich eigenständigen Lösungen zuzuwenden. Irland, Island, Portugal und vor allem die baltischen Staaten sind sehr gute Beispiele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 14.07.2013, 14:45
217.

Zitat von splotch_reloaded
Griechenland wurde von GoldmanSachs und Co. bewusst vor die Wand gefahren, damit sich eine gewisse Klientel die Erdgasvorkommen für kleines Geld unter den Nagel reißen kann. Wie lange braucht es eigentlich noch, bis der gewöhnliche Spiegelleser merkt, was hier gespielt wird. Das Spiel heißt nicht Griechenland gegen Deutschland, sondern Finanzmafia gegen die europäischen Völker. zornige Grüße
Das is wirklich krudes Zeug, bar jeden Beweises.

Das Gas ist noch gar nicht gefunden. Es wird nur vermutet.

Und was das mit der Tatsache zu tun hat, dass ein griechischer Lokführer 100.000 Euro im Jahr bekommt und mit 52 Jahren in Rente geht, wissen wohl nur sie. Die Griechen haben ihr Land wirklich ganz alleine ruiniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c++ 14.07.2013, 14:45
218.

Zitat von oljako
würden die deutschen volkszornigen sich in der situation der griechen befinden, dann würde ich dem entsprechenden minister dringend vom besuch abraten.
In welcher Situation befinden sich denn die Griechen? Während nach Einführung des Euro die Reallöhne in Gr stärker stiegen als in irgendeinem anderen Land, stand D ganz am Ende. Die Arbeitnehmer in D sind die Loser dieser Entwicklung in der gesamten EU. In Griechenland hat man einen viel zu großen Schluck aus der Flasche genommen. Das hat das Land nicht verkraftet, man lebt(e) weit über die eigenen Verhältnisse, eine korrupte Elite von Superreichen hat sich die Taschen gefüllt. Die werden verschont.

Schröder und Fischer haben es doch vorgemacht, wie man aus der Krise kommt. Radikaler Sozialabbau, 1 Euro Jobs, Zeitarbeit, Rentenkürzungen am laufenden Band ...
Die Griechen wollen eben nicht eine Situation wie in Deutschland haben. Kein Land in der Nachbarschaft hat einen ähnlich hohen Wohlstand wie Gr und Zypern. Das soll so bleiben, ohne Wettbewerbsfähigkeit, ohne diesen Wohlstand selbst erarbeiten zu können.
Vor 30 Jahren hatte Gr nur ein Drittel der Beamtenschaft wie heute. Es kann auf 2/3 verzichten, wenn es sie nicht bezahlen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
armin.k 14.07.2013, 14:45
219. Zahlen keine Steuern

Das kommentiert alles:
Lagarde fordert Griechenland zum Zahlen von Steuern auf - SPIEGEL ONLINE

Rund 55 Milliarden Euro schulden griechische Bürger dem Fiskus. Doch der Kampf gegen die Steuerflucht kommt laut einem Bericht von IWF und EU kaum voran: Viele Beamte der Steuerfahndung haben weder einen Computer noch einen richtigen Arbeitsplatz.
•Griechenland: Steuerfahndern fehlen Computer und Büros - SPIEGEL ONLINE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 40