Forum: Wirtschaft
Anstehen für Bargeld in Athen: 651,36 Euro Luxusrente
AFP

Sie stehen in Schlangen, ziehen Nummern - und manche kommen vergeblich: Szenen aus Athen, wo griechische Rentner stundenlang vor Banken auf ihr Geld warten müssen.

Seite 1 von 26
MatthiasPetersbach 01.07.2015, 17:57
1.

Vielleicht wachen mal ein paar Stammtischler auf - so und schlimmer- siehts nämlich da unten auf. Und nur, weil unserer Oberen mit den griechischen Oberen unter einer Decke steckten.

Der gemeine Grieche hat da genausowenig mitzusprechen gehabt wie wir beim Euro. Er muß es aber genauso ausbaden - schlimmer.

Der Bericht kommt allerdings Monate zu spät und kann die Hetzkampagne der vergangenen Zeit wohl nicht umbiegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 01.07.2015, 17:58
2. guter Artikel...

beschreibt die Realität der kleinen Bürger die nun die Last tragen müssen. Kenne wir das nicht irgendwoher?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aa_mode 01.07.2015, 18:01
3.

Ich empfinde es als Luxus, wenn ein griechischer Beamter bereits mit 57 Jahren in Rente / Pension gehen kann. Ich werde diesen Rentner mit meinen Steuergeldern dann quer-finanzieren. Ich selbst bin dann 66 Jahre alt und muß sogar noch ein weiteres Jahr voll arbeiten. Also JA! Luxusrente!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.w.r. 01.07.2015, 18:01
4. Immer Athen,

und wie sieht es in den Kleinstädten aus, den Dörfern, bei der Land - und Inselbevölkerung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tullrich 01.07.2015, 18:01
5. Umfairteilung?

Wie viel bekommen wohl die Rentner im Baltikum und in Slowenien, die ebenfalls die Griechen retten müssen? Weniger! Das ist Umverteilung von unten nach oben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolf.scheid.bonn 01.07.2015, 18:02
6. Wenn die normalen Griechen wirklich ...

.... so wenig bekommen, sollten sie mal ihre korrupten Politiker fragen, wo die ganzen europäischen Milliarden geblieben sind. Und vielleicht sollten sie andere Politiker wählen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MikeRubato 01.07.2015, 18:03
7. Das ist dramatisch ...

... und jeder einzelne von den Leuten tut mir leid und es sollte geholfen werden. Nur, arme Rentner und Leute, die in Suppenküchen verpflegt werden, gibt es auch in Deutschland und anderen EU-Ländern. Dass es in Griechenland vielleicht mehr sind, liegt an der Politik, die in Griechenland seit Jahrzehnten gemacht wird, also daran, dass das Geld in die Taschen von Beamten und Reedern fließt und keiner Steuern bezahlt. Wer soll jetzt die Rente bezahlen, die Deutschen ? Die zahlen schon für ihre Rentner, für ihre eigene zusätzliche private Vorsorge, und für ihre deutschen Hartz-4-Bezieher. Das sollte reichen. Über Notfallhilfen zur Abfederung von Härten und zur Vermeidung von Unruhen muss natürlich gesprochen werden, schnell, aber auch, wie Griechenland das sehr wohlö im Land vorhandene Geld umverteilt - gab es da nicht mal so etwas wie Notstandsgesetze, mir denen man ganz schnell was bewegen kann ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muttisbester 01.07.2015, 18:04
8. Natürlich Luxusrente

schauen Sie mal, was Sie für eine Rente erwartet!
Schauen Sie mal, welche Rentenin Deutschland gezahlt werden!
Und schauen Sie mal, welche Kürzungen uns zugemutet wurden. Und jetzt sagen Sie mir noch mal, dass 650 Euro (NACH bereits erfolgten Kürzungen) keine Luxusrente für Griechenland sind.

Der nette Rentner wird kaum Steuern bezahlt oder in irgendeine Rentenkasse eingezahlt haben. Eine Grundsteuer zahlt er auch nicht.

Also, wer dem Staat nichts gibt, kann vom Staat nichts erwarten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ka117 01.07.2015, 18:04
9. Sarkasmus?

Solche Rente in Ländern wie Slowakei oder Lettland gehört zu den besten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 26