Forum: Wirtschaft
Anstehen für Bargeld in Athen: 651,36 Euro Luxusrente
AFP

Sie stehen in Schlangen, ziehen Nummern - und manche kommen vergeblich: Szenen aus Athen, wo griechische Rentner stundenlang vor Banken auf ihr Geld warten müssen.

Seite 20 von 26
fossbert 01.07.2015, 22:41
190. man muss nur mit dem Ergebnis zufrieden sein...

Demokratie ist das Einfachste der Welt, man muss eben nur mit dem Ergebnis zufrieden sein. Die Griechen haben ihr Ergebnis ueber Jahre durch ihre Wahlen und Handeln bestimmt. so what. Dass es nun kein Geld gibt war doch wieder und wieder vorhergesagt. Da muss man sich doch heute nicht wundern. Naja halt doch alles wie bei der Kindererziehung: die heiße Herdplatte muß so manches Kind eben erst spüren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frau_ES 01.07.2015, 23:27
191. 651,36 Euro

sind eine Luxusrente bei einem Wohneigentümer Anteil von fast 80%. Man vergisst bei diesen ganzen Wohlstand-Diskussionen, dass fast alle Deutschen zur Miete wohnen. Der Eigentümeranteil von fast 40% sollte auch nicht suggerieren, dass dieses Wohneigentum lastenfrei ist. So gesehen sind die Deutschen die ärmsten Schweine in Europa - nicht wegen dem Lebensstandard, sondern weil sie alle bereits im Schuldenturm leben und arbeiten - ob sie wollen oder nicht. Währenddessen dürfen die Griechen selbst entscheiden ob sie ihre Schulden zurückzahlen oder nicht. Das wird den Deutschen nie vergönnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuschl 01.07.2015, 23:30
192. Berichten Sie doch mal .....

Berichten Sie doch mal nicht auf die Tränendrüse drückend über die griechischen Rentner, sondern über die Oligarchen und die Familienclans, die dieses Land unter eigener Bereicherung in den Ruin getrieben haben, oder bekommt SPON da keine Interviewtermine? Sie müssen allerdings auf die Yachten in St Tropez oder in die Zweitdomizile nach London oder Berlin anreisen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oliver Siegel 01.07.2015, 23:54
193.

Zitat von Biochemiker1976
Länger, um ihre Frage zu beantworten. Schaum vorn Mund bekommt man HÖCHSTEN von Ihrem Beitrag! Wenn sich 10 statt 7 Menschen das Leben nehmen, dann sind es auch 30%. Soweit zur Statistik. Und hier in diesem Land und in anderen Ländern der EU herrschen weit aus prikärere Situationen als in Griechenland. Aber da zeigen Sie keine Statisitik über Selbstmordraten??
Irgendwo auf der Welt sieht es immer noch schlechter aus. Ihrer Logik folgend lassen wir alles beim Alten. Ach uebrigens, das haette dann auch uns Deutschen nach dem zweiten Weltkrieg gegolten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lasvegas444 02.07.2015, 00:00
194. das kann Ich Ihnen sagen!

Zitat von zaphod_beeblebroxiii
sind 651,36 Euro keine Luxusrente. Niemand (oder zumindest kaum jemand) hier kann sagen, welche Kaufkraft die Summe in GR hat. (wie hoch ist die Miete für z.B. 60m2, was kosten Lebensmittel etc.) Von daher kann keine Aussage getroffen werden, wie die Rentenhöhe, gemessen an uns bekannten Zahlen, einzuschätzen ist.
1 40 zimmer 40m2! Wohnung in Athen ca 250-350!
thessaloniki 150 -250 euro
1l milch 1 euro, benzin 1.60. Medikamnte pro Monat 60 bis 200 euro (Herzkranheiten u.s.v)
Lidl ist teuer als in Deutschalnd!
Viele sind in GR fuer ein Rentesystem wie in Deutschland!
Arbeitest du nur 10 jahre bekommst du 200 euro u.s.v aber in GR gibt es kein HARZT IV.
bekommst du als Rentner 200 euro ,muss du sterben!
Fuer die Jugend ist es einfacher,kannst ja immer noch ausswandern! Jugend Arbeitslosikeit in GR 60 %.midestlohm unter 25j 450 euro!

Das Bist GR wuerde von Nea Dimkratia un Pasok (Monster Papandreou-Pasok hat GR in der IWF gebracht von einer kleine insel fast in Zypern ohne Parlament entscheidung ) erschaffen!
Gewaehlt wuerde der weil der gesagt hat das es genuegent Geld in GR gibt!!!

Aber Schauble will nicht mit Tsiprs verhandel mochte wieder die alten zurruck,kann Ich Verstehen mit denen koennen man besser Geschaefte machen(waffen ,siesems )

In Gr gibt es ein Sprichtwort hinten der Fluss strom vorne die Klippe!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kandana 02.07.2015, 00:09
195. 651,36 €

hört sich nicht viel an, abert gucken wir mal genauer hin.
Das ist die Netto-Rente. im Gegensatz zu deutschen Renten zahlen griech. Rentner nicht mehr für Krankenversicherung und Rente ein. Gibt schon mal eine größere Nettorente.
80% haben Wohneigentum, auf welches keine Steuern gezahlt werden müssen, weil der Erstwohnsitz steuerbefreit ist.
Dazu sind die öffentlichen Verkehrsmittel derzeit kostenlos zu nutzen und auch die medizinische Versorgung samt Medikamente sind derzeit gratis.
Neulich habe ich gelesen (weiß leider nicht mehr wo), dass mehr als 90% der Griechen Schulden bei Stromanbietern haben.
Ich fasse zusammen: 80% der Griechen haben Wohneigentum (1,3 Mio sind ja Kinder, also 12% der Griechen) und zahlen keine Steuern für das Eigenheim.
Also müssen nur etwa 8% Miete zahlen. Keine Kosten für Transportmittel, med. Behandlung oder Zuzahlungen für Medikamente. Strom zahlen die meisten auch nicht und Serviceleistungen werden dem Einbruch der Mehrwertsteuereinnahmen nach ohne Mwst. erbracht. Damit spart man auch noch einiges.
Wäre ich jetzt sehr zynisch, könnte ich mal vergleichen, was Rentner in deutlich stabileren und wohlhabenderen Staaten nach Abzug der eben genannten üblichen Kosten übrig haben.
Ich bezweifele, dass ich da auf einen Betrag von über 650,-€ komme, auch wenn Eier in Griechenland teurer sind als in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miso77 02.07.2015, 00:15
196.

Zitat von zaphod_beeblebroxiii
und tendenziöser Kommentar, der klarmacht, dass das Wesentliche einfach nicht verstanden werden will. Anders gefragt: wieviel wären Sie bereit, von Ihrem ......
Wenn Sie meine Empathie der griechischen Bevölkerung gegenüber für dumm halten, dann bestätigen Sie hiermit nur meine Aussage.
Wieviel haben Sie von ihrem Einkommen denn schon für die Wiedervereinigung gezahlt? Einiges! Diese hat bisher wesentlich mehr gekostet, als die"Griechenland-Rettung".
Ich bin bereit das gleiche für Griechenland zu zahlen. Das mag nun zwar auch daran liegen dass ich Halbgrieche bin. Aber wenn Sie die ostdeutschen Menschen bevorzugen, dann bestätigen Sie nochmals meine Aussage und haben das Prinzip Europa nicht verstanden.

Desweiteren werden hier immer die Renten ärmerer Eurostaaten zum Vergleich hergenommen. Der Vergleich hinkt aber, da die Lebenshaltungskosten in Griechenland wesentlich höher sind. Vor allem bei Grundnahrungsmitteln. Auch im Vergleich mit Deutschland. Außerdem bin ich mir sicher, dass diejenigen, die das immer wieder anführen sich einen Dreck um polnische oder sonstige Rentner scheren.

Niemand behauptet, dass die Griechen alles richtig gemacht haben und tun. Aber alleine schuld sind die sicherlich nicht. Da spielen schon noch mehr Faktoren eine Rolle.
Die, die das behaupten sind ja sicherlich auch immer korrekt und nie auf ihren Vorteil bedacht.
Man sollte sich auch mal an die eigene Nase fassen.

Jetzt halten Sie mich für dumm oder nichtswissend. Aber fällt erst mal das Mitgefühl, ist der Rest nicht weit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kandana 02.07.2015, 00:17
197. 651,36 €

hört sich nicht viel an, abert gucken wir mal genauer hin.
Das ist die Netto-Rente. im Gegensatz zu deutschen Renten zahlen griech. Rentner nicht mehr für Krankenversicherung und Rente ein. Gibt schon mal eine größere Nettorente.
80% haben Wohneigentum, auf welches keine Steuern gezahlt werden müssen, weil der Erstwohnsitz steuerbefreit ist.
Dazu sind die öffentlichen Verkehrsmittel derzeit kostenlos zu nutzen und auch die medizinische Versorgung samt Medikamente sind derzeit gratis.
Neulich habe ich gelesen (weiß leider nicht mehr wo), dass mehr als 90% der Griechen Schulden bei Stromanbietern haben.
Ich fasse zusammen: 80% der Griechen haben Wohneigentum (1,3 Mio sind ja Kinder, also 12% der Griechen) und zahlen keine Steuern für das Eigenheim.
Also müssen nur etwa 8% Miete zahlen. Keine Kosten für Transportmittel, med. Behandlung oder Zuzahlungen für Medikamente. Strom zahlen die meisten auch nicht und Serviceleistungen werden dem Einbruch der Mehrwertsteuereinnahmen nach ohne Mwst. erbracht. Damit spart man auch noch einiges.
Wäre ich jetzt sehr zynisch, könnte ich mal vergleichen, was Rentner in deutlich stabileren und wohlhabenderen Staaten nach Abzug der eben genannten üblichen Kosten übrig haben.
Ich bezweifele, dass ich da auf einen Betrag von über 650,-€ komme, auch wenn Eier in Griechenland teurer sind als in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeger866 02.07.2015, 00:35
198. Griechen-Versteher ...

... haben keinen Blick für EU-Staaten, in denen die Rentner weniger bekommen und dabei noch Hellas subventionieren. Nebenbei: Die griechischen. Rentner von heute sind mitverantwortlich für jahrzehntelange Misswirtschaft und Korruption.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donostia-sansebastian 02.07.2015, 00:44
199. Zweckentfremdung

Mit Griechenlanderfahrung kann ich festhalten dass man mit dem beschriebenen Betrag nicht weit kommt.
Leider werden die Artikel nach den Kommentaren zu Urteilen eher zum Frustabbau genutzt, anstatt sich objektiv mit dem Thema auseinandersetzen. Aber anscheinend ist es doch schön wenn man weiß wer der böse/blöde ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 26