Forum: Wirtschaft
Anstehende Zinsentscheidung der EZB: Weit weg von der Normalität
REUTERS

Die Amtszeit von EZB-Chef Mario Draghi neigt sich dem Ende zu. Vor allem in Deutschland nährt das Hoffnung, es könnte bald wieder Zinsen aufs Ersparte geben. Doch dafür spricht wenig - wer immer Draghi nachfolgt.

Seite 9 von 9
Ökofred 04.03.2019, 21:49
80. Einsicht??

Zitat von curiosus_
..fallen in die Kategorie "Kollateralschaden". Wobei man so langsam ins Grübeln kommen kann ob ultraniedrige Zinsen überhaupt geeignet sind die Inflation zu steigern.
Sehen sie nach Japan, da versuchen die das schon viel länger vergeblich. Aber eine Gesellschaft ohne jede Dynamik kann man eben auch mit dem Zinsen Defibrillator nicht mehr aktivieren. Da braucht es eben ein neues Wirtschaftsmodell.

Beitrag melden
bartsuisse 04.03.2019, 22:48
81. Ökofred - Angespartes ?

von welchem Angesparten sprechen Sie? Wohl kaum vom inexistenten Ersparten von mindestens 50% der Deutschen, die den.lausigen Medianlohn von 1600 Euro verdienen und WENIGER. Vom Grund und Hausbesitz? Die zweitniedrigste Quote aller OECD Staaten? Hört doch aif mit diesem Gegasel von Wertvernichtung. Die Masse der Deutschen hat wenig bis nichts und DAS ist einzig und allein die Schuld der deutschen Politik. Ich möchte mal konkrete Zahlen lesen ohne das Geplapper von Sinn und Targetmärchen

Beitrag melden
Seite 9 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!