Forum: Wirtschaft
Apartment mit Weinkeller: Brexit-Fan James Dyson kauft sich für 54 Millionen Dollar B
DPA

Der Umzug der Firma nach Asien steht schon länger fest, nun verlagert der Föhn- und Staubsauger-Milliardär James Dyson auch seinen Lebensmittelpunkt: Der Brexit-Unterstützer wandert aus - angeblich, um den Kunden näher zu sein.

Seite 1 von 8
bschmid66 11.07.2019, 07:42
1. Alles klar!

Für den Brexit stimmen, seinen Landsleute in Unglück stürzen und dann ins Ausland flüchten und wahrscheinlich dabei kräftig Absahnen.
Es muss ein neues Referendum geben, jetzt wo alle die Lügen der Brexit-Befürworter kennen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wokri 11.07.2019, 07:46
2. Flucht

Schon eigenartig, Farage verlagert seine Geschäfte nach Dublin, Dyson nach Asien, Ford, Toyota, Honda und und und alles nichts mit dem Brexit zu tun? Das ist nur schwer zu glauben. Aber Populisten muss ja geglaubt werden, schließlich sind sie ja die Opfer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HGdR 11.07.2019, 07:47
3. Ich hätte da eine Verschwörungstheorie

Dyson ist ja nicht der einzige Reiche GB, der den Brexit unterstützt und sich dann mit Sack und Pack davon schleicht. Vielleicht will er, dass das Land durch den Brexit zu Boden geht, um sich dann beim Leerverkauf die Rosinen des Landes für einen Penny kaufen zu können?! Wäre zumindest nicht ganz so doof. Sorry, für diese Verschwörungstheorie, die musste aber raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koch-51 11.07.2019, 08:00
4. Wie sieht's informationspolitisch in GB aus?

Für dem Kampf gegen den Brexit ist es entscheidend, dass eine solche Meldung in GB in den "Remainmedien" wie BBC, Guardian usw. groß aufgemacht wird. Die britische "Pöbelpresse", die ständig nach dem Brexit schreit, bringt das ja wohl kaum. Alle Medien bei uns haben eine klare Haltung zum Brexit, nur, hier muss man ja auch niemanden überzeugen, dass der Brexit abgesagt werden muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 11.07.2019, 08:01
5. Wohl eher um den

Folgen des ungeregelten Brexits unter Boris Johnson zu entgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stolte-privat 11.07.2019, 08:01
6. Was....

....soll dieses Vorgehen von Mr. Dison bedeuten? Ein Brexit-Befürworter, der vor dem Brexit das vereinigte Königreich verlässt. Ist das kalkuliertes Business, Heuchelei oder britischer Humor a la Monthy Pythons? Oder vieleicht doch Flucht, weil er jetzt kalte Füsse bekommt? Das ganze Gezerre um Brexit oder nicht nervt langsam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gegen Zensur bei Spon 11.07.2019, 08:03
7.

Soso in Singapur sind also die Kunden.
5,6 Millionen Einwohner hat dieses Steuerparadies, welches den reichtum ausschließlich der Abzocke der Welt verdankt
mit die schlimmste Steueroase der Welt nach der Schweiz und den Caymans , Luxemburg, Delaware

Das ist der Grund für den Umzug nach Singapur:
Steuer sparen
Mit der gesparten Steuer kann man dann die Konkurrenten platt machen bzw klein halten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antiantianti 11.07.2019, 08:04
8.

Danke SPON für die Info. Mein Haushalt bleibt somit frei von Dyson Produkten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raton_laveur 11.07.2019, 08:05
9. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff

Nie hat sich mir dieses Sprichwort so aufgedrängt wie nach der Lektüre dieses Artikels.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8