Forum: Wirtschaft
Appell von US-Milliardären an die Politik: "Besteuert uns stärker!"
LANE/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Für den Kampf gegen den Klimawandel oder zur Stärkung der Wirtschaft: In den USA haben ausgerechnet Milliardäre höhere Steuern für Superreiche gefordert. Welche Motive hat ihr Vorstoß?

Seite 2 von 5
rotegruetzetralala 25.06.2019, 00:32
10. @2 leider nein

Es geht um die Höhe der Besteuerung. Prozente - nicht Dollar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
me-and-bobby 25.06.2019, 00:42
11. Ich denke, das ist eine PR Aktion ähnlich wie in Frankreich...

Milliardäre wollten doch für NOTRE DAME Mrd. spenden...Tatsächlich ist bislang fast NICHTS an Spenden dieser so noblen Society eingegangen...In den USA ist das nicht viel anders...Freiwillig mehr an den anonymen Staat Steuern und Abgaben zu zahlen, widespricht dem Geiste nach der US- Verfassung... Die Reichen legen ihr Geld nur in der Form für einen guten Zweck an, wo diese Society der Reichen und Schönen auch damit schöne Bilder in den bunten Magazinen erzeugen kann...Das WELT- KLIMA ist ein schönes vorgeschobenes Geschenk für die Gegen von TRUMP in den USA ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel K. 25.06.2019, 00:44
12. Solche Reichen gibts und gabs...

Zitat von quark2@mailinator.com
Da haben Sie aber Ihre Klassiker nicht richtig verstanden :-) ... Man spricht von den sog. Utopischen Sozialisten, von englischen Tuchfabrikanten des 18. oder 19. Jhd., welche versuchten, einen Teil des Ertrags zur Verbesserung der Lebensverhältnisse ihrer Arbeiter auszugeben. Diese Fabrikanten sind am Ende der Konkurenz wirtschaftlich zum Opfer gefallen. Diese Geschichte diente der Untermauerung der Behauptung, daß die Marktwirtschaft nicht durch guten Willen von innen heraus zu heilen wäre, sondern daß man das Wirtschaftssystem ändern müsse, um soziale Gerechtigkeit zu bekommen. Naja, wie das dann in der Bundesrepublik und der DDR lief, konnten wir uns ja ansehen. Allerdings sieht man auch, wie es jetzt läuft, wo das Konkurenzsystem nicht mehr da ist. Es bleibt spannend.
...schon immer - und nicht alle sind pleite gegangen (siehe Robert Bosch, dm, Rossmann, Schunk-Gruppe etc.) - andererseits, sind Unternehmer, die ihre Angestellten aussaugen, nicht davor gefeit pleite zu gehen (siehe Schlecker)...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruener00 25.06.2019, 01:02
13. Auf die Idee, dass der Staat mit dem eigenen Geld etwas Besseres...

...anstellen kann als man selbst, kann nur eine Erbe oder ein Spekulant kommen. Wer sein Geld mit der Herstellung von Produkten oder Dienstleistungen verdient hat, weiß, dass der Staat es nur verschwendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Filsbachlerche 25.06.2019, 01:03
14. Aus den öffentlichen Medien ist mir

nur e i n Beispiel ähnlicher positiver Äußerungen aus der Klasse der deutschen Superreichen bekannt.
Das ist der SAP-Mitgründer Hopp. Vgl. https://www.t-online.de/finanzen/id_85380974/sap-mitgruender-hopp-wuerde-auch-80-prozent-steuern-zahlen.html
Das ehrt ihn. Er ist auch regional sowohl als spendabler Förderer von Krankenhäusern (OP-Räumen, modernster technische Untersuchungsanlagen) als auch als Förderer des Freizeitsports bekannt.
Von anderen Superreichen wie die Familien Reimann, Quandt usw. unterscheidet er sich wohltuend.
Ein Mensch, der sich seiner sozialen Verantwortung bewußt ist und diese auch realisiert.
Er genießt meine Hochachtung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tellitune 25.06.2019, 01:09
15. Die Grossmut von einem Teil der 1%

Anscheinend wissen selbst die Hyperreic-hen nicht mehr wohin mit dem Geld, das Sie erstens mit ihren Finanzjongleuren den Staaten vorenthalten, und zweitens , die Staaten selbst obendrein diese mit Vergünstügungen überhäufen. Trotzallem muss man den Initiatoren, die sich beim Rest ihrer Clique bestimmt unbeliebt machen, und deren Gegenmassnahmen bestimmt klandestin weiterlaufen, für ihren Einsatz loben. Das aus diesem Auf-ruf eine Massenbewegung wird,kann getrost bezweifeln, da diese Spezie eine Minderheit in der Welt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 25.06.2019, 01:19
16. Niemand hindert diese Milliardäre...

Niemand hindert diese Milliardäre daran, auch schon heute einfach ein paar Milliarden ans Finanzamt zu spenden , und damit für das Gemeinwesen. Dass der Mega-Spekulant Soros wieder ganz vorne dabei ist, wundert einen nicht. Wenn der es ernst meinen würde mit seiner Großherzigkeit, dann hätte er schon vor 30 Jahren seine Milliarden spenden können und nur noch "kümmerliche" 100 Mio. USD für sich selbst behalten .
Das ist die gleiche Heuchelei wie bei vielen U.S VIPs, die täglich mit ihrem Privat-Jet um die Welt fliegen, sich aber "im Kampf gegen den Klimawandel engagieren".
Oder der Fall der US-Komikerin Ellen de Generes, die sich auch ganz doll für den Kampf gegen Armut einsetzt, aber kein Problem damit hat, in einer 45 Millionen Dollar Villa zu wohnen. Einfach nur

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edhoc 25.06.2019, 02:43
17. "Lesenkönner" kann nicht verstehen?

Zitat von Lesenkönner
Der Artikel ist unverständlich! Es heißt, es werde eine Erhöhung der Steuern für diejenigen gefordert, die mehr als 50 Mio an Abgaben zahlen. Herrn Soros würde es dann - wie viele andere - gerade nicht treffen. Denn ich glaube nicht, dass Soros‘ Sekretärin, die ja mehr zahlt als er selbst, 50 Mio Abgaben zahlt.
Natürlich zahlt Soros Sekretärin nicht mehr als 50 Mio an Abgaben - denn dann müsste sie ein Einkommen in mindestens dieser Höhe haben - und davon ist im normalen Leben nicht auszugehen. Gemeint ist natürlich die relative Steuerlast im Vergleich zum Einkommen. Prozentual zahlt also Soros Sekretärin mehr Steuern als Herr Soros. Und das empfindet sogar Herr Soros als ungerecht, denn ihm bleiben trotzdem noch Mio übrig, während die Sekretärin vielleicht mit Glück ein oder mehrere Tausend zum Leben bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p-touch 25.06.2019, 05:13
18. Da denken sich

ein paar Superreiche es ist wohl besser etwas mehr Steuer zu zahlen und so die Massen zu beruhigen als wenn uns ein wütender Mob denn roten Hahn auf´s Dach setzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berge_und_see 25.06.2019, 06:06
19.

Es wäre schön, wenn diese Beispiele Schule machen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5