Forum: Wirtschaft
Apple: Schwache iPhone-Nachfrage - Umsatz sinkt
AFP

Apple hat die Zahlen für das abgelaufene Weihnachtsquartal bekanntgegeben: Das wichtigste Produkt schwächelt vor allem in China. Und der Konzern rechnet damit, dass der Umsatz in den kommenden Monaten weiter zurückgeht.

Seite 1 von 3
Ronald Dae 30.01.2019, 00:26
1. Ist doch ganz klar ...

Das Schlimme ist, dass die Applekisten so lange nutzbar sind. Ich habe gerade ein iPad Air 2 für einen Freund eingerichtet. Völlig ausreichend. Ähnlich bei älteren Macbooks: Einmal installiert und Ruhe im Karton - vor allem keine blöden Fragen, wie was geht oder Virenprobleme. Wer einmal Apple hat, der bleibt gerne dabei. Und wenn die Kisten laufen, warum soll man dann upgraden? Das macht keinen Sinn. Sinnmcht, dass Apple dadurch langfristig Umsätze flöten gehen.
Wenn ich Kohle für Aktien hätte, ich würde jetzt Apple kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 30.01.2019, 01:04
2. Rekorde

Es kann nicht immer nur Rekorde geben. Das sind doch immer noch unfassbare Zahlen für ein Privatunternehmen.
Man kann das Smartphone nicht neu erfinden und man müsste es schon komplett in die Uhr bei 2 Tagen Akkulaufzeit und herausfahrendem Bildschirm einbauen, um einen ähnlichen Kaufrausch zu generieren.
Smartphones sind für die meisten der Alltagsgegenstand Nr.1 und seit ein paar Generationen nahezu perfekt.
Ich finde es nicht richtig, dass in Artikeln wie diesem der Umsatzrückgang nur am Rande als logisch erwähnt wird und die Anleger diesen unrealistischen Anspruch haben dürfen.
Es sollte langfristig gewirtschaftet werden, es trifft sonst irgendwann reale Existenzen, wenn die Kürzungen kommen.
Aber nun, solche „Träumereien“ haben im Kapitalismus leider keinen Platz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romanpg 30.01.2019, 07:22
3. zu teuer

Apples aktuellen iPhone-Modelle sind einfach zu teuer. Ich war immer bereit, einen gewissen Aufschlag für ein iPhone gegenüber einem Android zu bezahlen. Aber die aktuellen Preise sind einfach jenseits von dem, was ich bereit bin für ein Smartphone zu bezahlen. Die Konkurrenz hat zwar auch die Preise angezogen, aber Apple hat hier einfach jegliches Maß verloren. Sollte Apple daran nichts ändern, werde ich mich wohl dauerhaft von Apple abwenden. Und ich bin sicher nicht der einzige, der so denkt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andalusier 30.01.2019, 07:22
4. Schwache iPhone-Nachfrage ?

Klingt für mich ziemlich daneben in diesem Beispiel das Wort "schwach" zu verwenden. Wie daneben ist unsere Welt und der Schreiber des Textes, dass solche Zahlen so bezeichnet werden ? "Etwas schwächere Nachfrage als letztes Jahr" wäre korrekter. Wenn ein Konzern rund 84 Milliarden Umsatz und dabei 20 Milliarden Gewinn in 3 Monaten macht, kann doch wohl nicht von "schwach" geredet werden. Auch nicht, wenn von dem Umsatz "nur" 61 % - als rund 51 Milliarden - auf das iPhone zurück gehen. ich weiß - jetzt werden wieder so manche den Untergang von Apple herunter leiern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toll_er 30.01.2019, 07:40
5. nun ja

Was lese ich?
'Der Gewinn hielt sich aber trotz des deutlichen Umsatzrückgangs fast auf Vorjahresniveau mit knapp 19,97 Milliarden Dollar. '
Da ändert sich der Markt. Ist halt so. Und schauen Sie sich mal die Samsung-Smartphone-Verkaufszahlen an...Das ist kein Apfel-Problem, obwohl das die Apple-Nicht-Liebhaber gerne hätten... Irgendwie absehbar war und ist doch, dass sogar der unkritischste Smartphonenutzer merkt, dass ihm ein neues Modell nicht viel mehr bringt als das Vorjahresmodell. Und... wie viele Smartphones braucht ein einzelner Mensch? Interessant ist auch, dass der Gebrauchtmarkt deutliche Steigerungen verzeichnet. Viele kaufen ein Gerät, das ein oder zwei Jahre alt ist.... da spart man nämlich gewaltig... mit nicht wahrnehmbarer Leistungseinbuße für denjenigen, der keine Extremen Programme nutzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die_WahrheitXXL 30.01.2019, 07:43
6. Ein klares Ergebnis

von völlig überzogenen Preisen. Wer die Konkurrenz und deren Qualität nicht beobachtet verdient kein Mitleid,, die Schmerzgrenze für überteuerte Ware ist beim Kunden längst überschritten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stammeskrieger 30.01.2019, 07:51
7. Lächerliche Preise

Bei den für die aktuellen Geräteserien aufgerufenen Preise kriegen selbst hartgesottene Apple Jünger kalte Füße. 400 - 800 Euro und mehr für ein Iphone MIT Vertrag sind den Leuten zu viel. Vielen würde ein aktualisiertes Iphone SE reichen. Da Apple daran nicht genug verdienen würde, gibt es ein solches Gerät nicht. Also greifen die Kunden eben zu nicht ganz topaktuellen Geräten der Serie 7 und 8. Denn was tun wir schon mit einem Smartphone?
Internet, Social Media, Whatsapp & Co., Fotos und Videos, und, ab und an auch mal telefonieren. Wieso sollte ich mir dafür ein überteuertes XS kaufen? Weil es endlich mal ein Iphone mit einem AMOLED Display gibt, so wie bei anderen Hersteller schon seit vielen Jahren? Weil ich anderen Menschen imponieren will das ich mir sowas leisten kann?
Andere Hersteller bieten mehr für weniger Geld. Die Leidensfähigkeit von Apple Kunden scheint eine Grenze zu erreichen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sosume 30.01.2019, 07:53
8. Den Erfolg des iPhone ersetzen?

Die Forderungen eine ähnlich erfolgreiches Produkt solle das iPhone ablösen ist perspektivisch falsch bz. Unsinn. So wie Photoshop für Adobe und Office für Microsoft wird das iPhone das Hauptprodukt bleiben, solange Smartphones überhaupt genutzt werden. Abgelöst Weden könnten die vielleicht langfristig durch Wearables... Aber Moment, hat Apple in diesem Sektor mit AirPods und der Watch nicht die erfolgreichsten Produkte am Markt??
Auch die Perspektive auf Services ist immer wieder schief, als "kleines" Geschäft. Die Sparte ist alle fast so groß wie FaceBook.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
U. Sielaff 30.01.2019, 08:22
9. Überrraschend gute Zahlen...

an denen man sieht, dass Apple in der Preisgestaltung der IPhones wohl doch noch Luft nach oben hat. Und das, obwohl Innovationen seit Jahren bei Apple ausbleiben. Alles was seit etwa 4-5 Jahren beim Iphone als Neuigkeit verkauft wird, gibt es bei der Konkurrenz schon lange. Apple rennt seit Jahren nur noch hinterher. Die Fans werden sagen, Apple bringt die Neuerungen halt erst, wenn sie perfekt laufen, andere sagen, es kommt da nix neues mehr von Apple. Mals ehen, wann Apple diesen neuen Stift fürs Handy entdeckt von dem jetzt alle sprechen (lol). Samsungs Note lässt grüßen.
Naja, ich bin gespannt, ob Apple bei der nächsten Generation preislich noch einen drauflegt. Denn wie heisst es so schön: Jeden Morgen steht ein Dummer auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3