Forum: Wirtschaft
Arbeitsmarkt: Zahl der Arbeitslosen sinkt auf Jahrestief
DPA

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober um 48.000 auf 2.801.000 gesunken. Das ist ein Rekordtief für 2013. Allerdings ist die Herbstbelebung schwächer als im vergangenen Jahr.

Seite 9 von 11
Anstossgebender 30.10.2013, 14:10
80. Vergleiche

Zitat von peter.stein
gleich geht es wieder los: Statistik geschönt, überall nur Leiharbeit und Aufstocker, prekäre Arbeitsverhältnisse sind die Regel und nicht die Ausnahme usw. Falls ich noch was vergessen habe, um diese Meldung schlecht zu reden, finden sich bestimmt genug Beiträge, die das ergänzen. Wenn ich so etwas lese, denke ich mir: es geht sicherlich nicht allen gut, aber im Vergleich zu anderen Ländern, geht es uns in Deutschland doch verdammt gut.
Genau. Man muss Deutschland nämlich nur mit den Verhältnissen in Bangladesh oder Somalia vergleichen, nicht wahr? Dann kann jeder sehen, wie gut es den Vollzeit arbeitenden Aufstockern geht!
Wo kämen wir denn auch hin, wenn wir unsere Verhältnisse in Deutschland an unseren Möglichkeiten messen würden?!
Wer hier Satire oder gar Zynismus findet, der darf sich gern seine Gedanken zu solchen wie dem von mir zitierten Beiträgen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heineborel 30.10.2013, 14:17
81. Falsch!

Zitat von vincent1958
..wollen aber "Muttis" brave Bürger hier nicht hören!
Genau so eine detaillierte Darstellung wollen "Muttis" brave Bürger hören.
Was ich nicht hören will (abgesehen davon, dass ich nicht CDU wähle), ist so ein Blödsinn wie:
"Es gibt 6Mio ALG2 Empfänger, 3Mio ALG1 Empfänger, dann noch die in den Maßnahmen, bestimmt ne Mio, und die Aufstocker und diese und jene. Also mindestens trölwtrillionen Arbeislose."
Das sind die Aussagen, die mich aufregen. Wenn Leute zu faul sind einfach mal nachzuschauen wie sich die Gruppen zusammensetzen, wo ggf. jemande doppelt auftaucht, was eigentlich die Definition von Arbeitslosigkeit ist usw, das regt mich auf.
Jemand wie der von Ihnen zitierte Forist nimmt solchen Dummschwätzern doch den Wind aus den Segeln. Wenn man die Zahlen richtig beisammen hat kann man diskutieren, ob es sinnvoll ist diese oder jene Person nicht als arbeitslos zu zählen. Aber mit total übertriebenen Fantasiezahlen um sich schmeißen macht doch einfach keinen Sinn...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anstossgebender 30.10.2013, 14:22
82. Auswandern!

Zitat von trader_07
Das gehört für mich schon zur Abteilung "selbst schuld". Warum wohnt man in Duisburg, wenn es einem dort nicht gut geht und man dort keine Arbeit findet? Dann muss man.....
Sie haben Recht, die Arbeitslosen sollten eben alle nach Bayern "auswandern"! Dann sind sie nicht selbst Schuld, dass sich auch die Arbeitlosenquote in Bayern der in den größten Teilen von Deutschland anpasst...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trader_07 30.10.2013, 14:35
83. Das ist Unsinn

Zitat von Anstossgebender
Sie haben Recht, die Arbeitslosen sollten eben alle nach Bayern "auswandern"! Dann sind sie nicht selbst Schuld, dass sich auch die Arbeitlosenquote in Bayern der in den größten Teilen von Deutschland anpasst...
Das ist - mit Verlaub - Unsinn. Die Masse der Leute ist und bleibt träge und bequem und wird in dem Umfeld hocken bleiben, das sie gewohnt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anstossgebender 30.10.2013, 14:50
84. Unsinniges

Zitat von trader_07
Das ist - mit Verlaub - Unsinn. Die Masse der Leute ist und bleibt träge und bequem und wird in dem Umfeld hocken bleiben, das sie gewohnt sind.
Selbst wenn die Masse nicht "träge und bequem" wäre: Können Sie mir erklären, worin der Unterschied zwischen der Arbeitslosigkeit in Bayern und der - meinetwegen - in NRW besteht?

Glauben Sie ernsthaft den Unsinn, dass die Leute alle nur nach Bayern "auswandern" müssen und - schwups - schon sind sie alle beschäftigt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dapmr75 30.10.2013, 14:54
85. Same same but different

2012 hoffte man auf 2013; 2011 auf 2012 usw. - wie immer tolle Experten mit Durchblick und Glaskugel.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nach-winter-delle-hoffnung-auf-job-aufschwung-2013/7563764.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ceebass 30.10.2013, 15:05
86. Arbeitslosenzahl/Arbeitslosenquote

Zitat von eule100
steigt die Arbeitslosenzahl gegenüber dem Vorjahresmonat. Da gibt es nichts zum Jubeln!!! Aber das muss man ja nicht schreiben. Da könnten ja die Deutschen Michel aus ihrem Tiefschlaf aufwachen.
Es geht doch primaer nicht darum, ob die Arbeitlosenzahl sinkt oder steigt, sondern wie diese zum Verhaeltinis zu allen Erwerbsfaehigen steht. Sprich Arbeitlosenquote. Bei einem Blick in die Eckdaten laesst sich feststellen, das die Zahl der Erwerbstaetigen seit Monaten steigt, ebenso wie sie Zahl der sozialversicherungspflichtigen Erwerbstaetigen. Gleichzeitig nimmt die Zahl der Leistungsempfaenger stetig ab. Also wohl doch ein Grund zum Jubeln...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blankoscheck 30.10.2013, 15:07
87. Schöngerechnet

Gibt es überhaupt noch irgendjemanden, der die nicht schön gerechnete Anzahl Arbeitsloser nennt (beläuft sich ja auf mehr als 7 Mio). Der Spiegel gibt alles, um sich immer mehr der Springerpresse anzupassen und kommt seiner ursprünglichen Pflicht nicht nach, seriös zu berichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anstossgebender 30.10.2013, 15:08
88. Fantasiezahlen - Denkanstoss

Zitat von heineborel
Genau so eine detaillierte Darstellung wollen "Muttis" brave Bürger hören. Was ich nicht hören will (abgesehen davon, dass ich nicht CDU wähle), ist so ein Blödsinn wie: "Es gibt 6Mio ALG2 Empfänger, 3Mio ALG1 Empfänger, dann noch die in den Maßnahmen, bestimmt ne Mio, und die Aufstocker und diese und jene. Also mindestens.......
Ich finde es schade, dass ein Großteil der Menschen immer nur auf die gerade veröffentlichte Statistik abstellt, statt diverse Statistiken im Kontext zu betrachten. Natürlich kann man sich Statistiken entsprechend hinrechnen, erst recht, wenn sie einzeln und mit großem zeitlichen Abstand veröffentlicht (Hat sich noch niemand gefragt, warum das wohl so ist?) werden. Interessant sind doch Arbeitslosenstatistiken erst, wenn man gleichzeitig andere Berichte danebenlegt. Dazu gehört für mich der Armuts- und Reichtumsbericht und der Bericht über die Entwicklung der Einkommen. Zum Armuts- und Reichtumsbericht muss ich nicht viel sagen, der spricht (trotz der Verfälschungen und "Schönheitsreparaturen" der schwarz-gelben Regierung) für sich. Legt man allerdings den letztgenannten Bericht daneben, dann lässt sich leicht herauslesen, dass es eben nicht mehr bezahlte Arbeit als in den letzten Jahren in Deutschland gibt. Man darf also getrost ein wenig weiterdenken: Wenn einerseits die tatsächlich vorhandene bezahlte Arbeit auf immer mehr Schultern verteilt wird, andererseits aber auch die "unteren" Einkommen immer mehr stagnieren oder sogar fallen, was für einen Wert hat also eine für sich genommene "Arbeitslosenstatistik" - ausser dass sie zur Selbstbeweihräucherung (und Schöndarstellung) der Bundesregierung dient?

Wegen Zensur meines Beitrages lesen Sie hier nur eine stark gekürzte Form.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giorgio2012 30.10.2013, 15:10
89. wer sind denn

Zitat von habenichts2
Die Zahlen sind gut für die Statistik aber nicht für dier arbeitenden Menschen! Wenn Unternehmen aus einem Vollzeitjob 3 Minijobs machen, dann haben wir wohl mehr Arbeitsplätze, doch den Menschen schadet diese Art von Jobwunder. Wem nützt dieses.Den Unternehmen, weil sie weniger Sozialabgaben leisten müssen und die Löhne in dern Niedriglohnbereich drücken können. Solche Meldungen haben das Ziel, den Bürger hinter die Fichte zu führen. Der Erfolg dieser Methode gibt den herrschenden Recht! Sie wählen wieder Angie
die Herrschenden? Über 40% der Wahlberechtigten ? Wo sind denn die Unternehmen, die sich so vehalten, wie Sie es beschreiben ? Wilde Behauptungen aufstellen, liest sich immer gut, hat aber mit der Realität wenig zun tun. Aber mein Kommentar liegt vielleicht daran, dass mein AG seit Jahren fleißig Vollzeitmitarbeiter einstellt in nicht unerheblichen Maße. Und auch mit ziemlich guten Gehältern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 11