Forum: Wirtschaft
Armut: Fast jeder Fünfte kann sich keinen Urlaub leisten
DPA

Millionen Deutsche fahren oder fliegen derzeit in den Urlaub. Doch fast 20 Prozent der Bevölkerung können sich selbst kurze Reisen nicht leisten. Im EU-Vergleich ist das allerdings noch recht moderat.

Seite 8 von 24
trader_07 04.07.2017, 09:36
70.

Zitat von Spiegelleserin57
Einen Urlaub in Deutschland kann man getrost für eine Woche mit 1000€ veranschlagen
Da helf ich Ihnen gerne ein bisschen auf die Sprünge. Letztes Jahr habe ich mit ein paar Freunden sechs Tage Hüttentour im Karwendelgebirge (Tirol) gemacht. Hat mich rund 300 Euro gekostet - und das geht auch noch preiswerter, denn ich habe abends auf den Hütten wirklich nicht gegeizt. An-/Abreise geht theoretisch mit Fernbus/Flixbus für ein paar Euro.

War übrigens eine traumhafte Woche ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 04.07.2017, 09:37
71.

Zitat von stoffi
Ja, so wie mir geht es sicherlich vielen. Ich fühle mich vom Staat betrogen, der viel Geld für Menschen hat, die aus fremden Länder kommen, aber die eigene Bevölkerung, die unter Entbehrungen die nächste Generation Steuerzahler gross gezogen hat, wird mit einem Almosen abgespeist.
Aha. Der Staat soll ihnen also ihren Urlaub bezahlen. Oder wie soll ich ihren Einwand verstehen? Das natürlich wieder die Ausländer an ihren jetzigen Lebensverhältnissen Schuld sein sollen, war in diesem Kontext wieder klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 04.07.2017, 09:37
72. genau

Zitat von Spiegelleserin57
für ein Hotel der mittleren Klasse mindestens 50 € zuzüglich Hotelsteuer rechnen. Das ist mittlerweile Standard in Deutschland und in Städten wie Dresden als Billig zu bezeichnen. Es ist natürlich klein Campingurlaub wobei der auch kostet. ein Abendessen kann man heute schon mit mindestens 15€ rechnen. Wer dann noch eine paar Besichtigungen einrechnet kommt sehr schnell auf diesen Betrag, ganz zu schweigen wenn es eine Familie mit Kindern ist. Es soll ja auch kein Gemeinschaftswaschraum sein und ein Mehrbettzimmer mit fremden Leuten! Das ist also kein Jammern auf hohem Niveau! Wenn man Urlaub hat möchte man ja auch etwas entspannen und eine schöne Umgebung geniessen. Da hat der Artikel schon Recht...dann kann man auch Zuhause bleiben!
was sie beschreiben ist Jammern auf hohem Niveau! Essen gehen, Hotel, Besichtigungen. Hallo? Ich war als Kind 14 Tage zum Camping, war eine tolle Zeit! Ich bin natürlich auch dankbar dass mir meine Eltern Städtereisen mit "Besichtigungen" erspart haben. Hier geht es darum ob ein Urlaub finanziell möglich ist. Darunter verstehe ich dass man mal raus kommt und sich entspannen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wachsame 04.07.2017, 09:37
73. Seit wann

ist man arm, wenn man nicht in den Urlaub reisen kann? Meine Eltern sind fast nie in den Urlaub gefahren und hätten sich trotzdem nicht als arm gefühlt. Heute spricht man auch von Kinderarmut, wenn die Eltern ihren Kindern kein iPhone oder Fernseher kaufen können. Armut sieht anders aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 04.07.2017, 09:38
74.

Zitat von Bahnix
ist kein Menschenrecht! Man kann seinen Kindern auch im heimischen Wald etwas bieten. Nur, da müsste man sich als Eltern ein wenig mehr einfallen lassen, als die Kinder mit Daddelautomaten ruhig zu stellen.
Ich kenne genug Eltern, die formulieren das anders: Man "muss" seinen Kindern auch was bieten! (...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ryker 04.07.2017, 09:38
75. Wer wurde denn befragt?

Ich denke, wie die meisten Vorredner, dass Urlaubsreisen kein Menschenrecht, sondern Luxus sind. Allerdings finde ich auch, dass jemand er Vollzeit arbeiten geht genug verdienen sollte, um sich diesen Luxus leisten zu können. Mit einer "Woche bei Omma und Oppa" ist da nicht getan, es geht ja darum in seiner arbeitsfreien Zeit mal rauszukommen, abzuschalten, seinen Horizont zu erweitern, etwas zu "erleben". Allerdings sehe ich keinen Grund, warum jemandem, der nicht arbeiten geht, dieser Luxus staatlich finanziert werden sollte. Daher zurück zur Überschrift meines Beitrags: Wer wurde befragt? Wenn da Arbeitslose und Rentner dabei sind, dann finde ich 20% ist ein großartiger Wert! Wenn nur Vollzeitarbeitende befragt wurden, dann ist das für die Betroffenen schon eher traurig für die Betroffenen und zeigt durchaus, dass ungerechte Löhne gezahlt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
interessant......... 04.07.2017, 09:41
76.

Sorry, aber für diejenigen, für die Urlaub darin besteht, mit dem Taxi zum Flughafen zu fahren, mit schicken Rollkoffer zum Check-in zu schlendern, in den Flieger zu steigen und irgendwo in der Sonne vorm All-Inclusive-Hotel am Pool oder Strand zu liegen, fehlt mir ohnehin das Verständnis, ABER wer wenig Geld hat sollte doch etwas mehr Kreativität an den Tag legen. Auch mit wenig Geld kann man schöne Urlaube verbringen, die dazu auch kein Vermögen kosten müssen, nichtmal ein kleines...
Wenn ich aber Dinge höre, wie "...meine Kinder schlafen doch nicht im Zelt!" oder "Ich will doch im Urlaub nicht noch selber kochen." dann fehlt mich für diese "armen Betroffenen" jegliches Mitleid!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tonkopf 04.07.2017, 09:41
77. Urlaub in armen Ländern

Mich würde im Gegenzug interessieren, wie viele der 80%, die sich einen Urlaub leisten können, ihren Urlaub in Ländern verbringen in deren Sprache das Wort Urlaub nicht einmal existiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1989er 04.07.2017, 09:43
78. aha

Wenn wir so gut da stehen, ist ja alles in Butter. Und was scheren uns schon die anderen? Ironie aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 04.07.2017, 09:44
79.

Zitat von Spiegelleserin57
für ein Hotel der mittleren Klasse mindestens 50 € zuzüglich Hotelsteuer rechnen. Das ist mittlerweile Standard in Deutschland und in Städten wie Dresden als Billig zu bezeichnen. Es ist natürlich klein Campingurlaub wobei der auch kostet. ein Abendessen kann man heute schon mit mindestens 15€ rechnen. Wer dann noch eine paar Besichtigungen einrechnet kommt sehr schnell auf diesen Betrag, ganz zu schweigen wenn es eine Familie mit Kindern ist.
Ich komme bei ihrer Rechnung auf max. 500-550 Euro. Also gerade mal die Hälfte der angeblich 1000 EUR/ Person. Der Betrag ist in der Tat schon sehr hoch angesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 24