Forum: Wirtschaft
Aromakonzern SymRise: Ritter-Sport-Lieferant wehrt sich gegen Vorwürfe
DPA

Wegen eines chemischen Aromastoffes verpasste Stiftung Warentest der Nussschokolade von Ritter Sport die Note "mangelhaft". Der Hersteller schob die Verantwortung auf den Aromahersteller Symrise, der widerspricht. Doch die Tester halten an der Bewertung fest

Seite 23 von 24
herbst 23.11.2013, 01:46
220.

Viele Konsumenten wissen gar nicht mehr wie richtige Lebensmittel schmecken. Deshalb weg mit diesen Aromazusätzen. Entweder der Vanillegeschmack kommt aus echter Vanille und der Kunde zahlt das auch. Oder er muss halt auf diesen Geschmack verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leepzscher 23.11.2013, 08:29
221. Lesekompetenz

Zitat von AusVersehen
Ja, freuen Sie sich über die 3 bei mir gefundenen Tippfehler. .... Demzufolge gilt der Verpackungsaufdruck "natürlich" eben als natürlich entstanden. ... Fakt ist: es muß (muss!) drin sein, was drauf steht! ...
Sie (!) hatten meinen Beitrag nicht widerlegen können, jedoch persönlich mich angegriffen, indem Sie meine Bildung anzweifelten. Deshalb mein Verweis auf Ihre orthographischen Lücken.

Zum Thema: "natürliches Aroma" habe ich Ihnen klar gemacht, dass das Aroma aus "natürlichen" Zutaten hergestellt werden muss.

"Natürlich entstanden" ist Ihre, persönliche, falsche Auslegung von natürliches Aroma. Sie erwarten „Natürliches Nuss-Aroma mit anderen natürlichen Aromen“. Bitte lesen Sie doch mal!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leepzscher 23.11.2013, 08:45
222. Begriff Chemie und Vitamine

Zitat von AusVersehen
Würde ich so nicht unterschreiben. Wie erklären Sie sich sonst den Umstand, dass (obwohl von der Werbung anders erzählt) chemisch hergestellte Vitamine keinerlei nachgewiesene Wirkung haben....
Ihre Kernaussage ist schlicht falsch.
1. Jede Chemikalie, die Sie in Ihren Körper reinschütten, hat eine Wirkung. Ärzte geben Vitamin C Schwangeren bei Eisenmangel Ob echte oder synthetische oder was auch immer, eine Wirkung tritt ein. Beispiel Eisenmangel
2. Sie meinen vmtl. die Vitamintabletten, die unseren Körper mit Stoffen zuschütten. Unser Körper reagiert aber nicht nur auf Vitamin C sondern auf viele Zusatzstoffe mit ihren Wechselwirkungen. Die Wirkung von Obst beruht also nicht nur auf Vitamin C, aber auch.
3. Da jedes Vitamin erst gebildet werden muss und dass eine Stoffumwandlung ist, spricht man per Definition von chemischer Reaktion. Chemie ist eine NATURwissenschaft. Ob Sie sich Meersalz oder reines NaCl ins Essen schütten, die Rezeptoren in Ihrem Körper reagieren gleich.
Auch ohne dass Sie dies einsehen oder glauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gougou.lucky28 23.11.2013, 08:51
223. Die Arbeit von Stiftung Warentest ist mangelhaft

Der Sinn der Stiftung Warentest war einmal den Verbraucher vor Waren schlechter Qualitaet zu schuetzen. Wie kann es dann sein dass Produkte die giftiges Aflatoxin enthalten nicht mit "Mangelhaft" beurteilt werden, Produkte aber die kleine Fehler auf dem Etikett aufweisen ("natuerliche Aromen" statt "naturidentische Aromen") mit "Mangelhaft" abgestraft werden?
Wahrscheinlich ist die Rittersport die einzige wirkliche Oeko-Schokolade im Test, wenn auch ohne eigenens Zutun:
http://www.drt.fr/en/the-news/sustainable-chemistry-leader-drt-acquires-shares-in-crown-chemicals-specialized-in-the-manufacture-1.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser987 23.11.2013, 17:25
224. Ich habe mich vor einigen ....

Zitat von Leblanc
Ist zwar hier nicht Kernthema: ISO 9001 wurde "erfunden", damit in der Herstellkette eben nicht, wie vorher, .....
Ich habe mich vor einigen Jahren mal darüber gewundert was da abläuft. Und dann habe ich mit jemandem geplaudert, der sich darum kümmert. Mir wurde dann gesagt, dass das vorrangig gemacht wird, um Geld, viel Geld zu bekommen. Die Kosten sind hoch, der Aufwand gering. Und es hat noch einen Vorteil: es schließt die Konkurrenz aus. DIN-Normen werden aus dem gleichen Grund gemacht. Es geht nicht darum, dass etwas einheitlich ist. Es geht in erster Linie darum, der Konkurrenz zusätzliche Kosten überzuhelfen und deren Markteinstieg zu verzögern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leblanc 24.11.2013, 18:36
225. Gesamtsystem vereinfacht

Zitat von spiegelleser987
Ich habe mich vor einigen Jahren mal darüber gewundert was da abläuft. Und dann habe ich mit jemandem geplaudert, der sich darum kümmert. Mir wurde dann gesagt, dass das vorrangig gemacht wird, um Geld, viel Geld zu bekommen. Die Kosten sind hoch, der Aufwand gering. Und es hat noch einen Vorteil: es schließt die Konkurrenz aus. DIN-Normen werden aus dem gleichen Grund gemacht. Es geht nicht darum, dass etwas einheitlich ist. Es geht in erster Linie darum, der Konkurrenz zusätzliche Kosten überzuhelfen und deren Markteinstieg zu verzögern.
Zumindest im technischen und wissenschaftlichen Bereich ist die Normierung, also die Vereinbarung von gemeinsamen Regeln ein riesiger Vorteil - ein Beispiel: die Anpassung Fahrenheit an Celsius bei Temperaturen, auch wenn das Jahrzehnte dauert: die ganzen Umrechnungen entfallen, die damit verbundenen Fehler auch; auch kleine Firmen können bei gleichen Normen besser mithalten usw.

In jedem System und in jeder Veränderung gibt es Schmarotzer und Missbrauch... und Chancen, Geld zu verdienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David Leon 24.11.2013, 19:30
226. simple Sache

Zitat von PaulGaul
Was ist denn nun korrekt - ich bin mir sicher, Symrise könnte erläutern, wie das hergestellt ist, und dann sollte ein unabhängiger Fachmensch beurteilen, ob das plausibel ist, bzw. noch als "natürlich" zu beurteilen ist ... weiß die Warentestleiterin denn über alle aktuellen Industrieverfahren ausreichend Bescheid, dass Sie das so pauschal behaupten kann? Der angerichtete Rufschaden ist ja bereits immens, das muss jetzt mindestens extrem gut begründet werden ...
Das ist eine simple Sache:
Der Hersteller bestellt beim Zulieferer ein bestimmtes Produkt ganz bestimmter Qualität (in der Regel sind die Zuliefererprodukte wie in diesem Fall die Aromastoffe genormt, so dass es keinerlei Interpretationsprobleme gibt).
Ob das Zuliefererprodukt der bestellten Qualität entspricht, das prüft der Hersteller in regelmäßigen Stichproben oder sogar permanent. Vor allem auch deshalb, weil der Hersteller ja auch den Preis für die entsprechende Qualität bezahlt.
Dann gibts noch die abschließende Qualitätskontrolle in der in Stichproben die fertiggestellte Ware geprüft wird. Dies macht der Hersteller in seinem eigenen Labor. Oder er beauftragt ein betriebsfremdees Labor wie bspw Fresenius.
Ich habe noch vergessen: Auch der Handel unterzieht de bestellten Ware einer Qualitätskontrolle. Weil auch er die Qualität erhalten will dieer mit dem Hersteller ausgemacht hat und für die er dessen Ware bezahlt.
Was also passiert ist, kann man sich an den Fingern abzählen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David Leon 24.11.2013, 19:45
227. falsch

Zitat von h_harz
Zumindest wenn einem klar ist, dass 18% von einer 100g schweren Tafel Schokolade 18g sind. Wenn nicht.... versuchen Sie es mal mit einem Taschenrechner: 100g ==> 100% 18g ==> ?% ==> (100/100)*18
falsch. Schokolade und Nüsse haben unteschiedliche spezifische Gewichte. Das können Sie selbst mal nachprüfen wenn sie eine 100Gramm-Tafel Schokolade mit einem Anteil von 18 Gramm Styropor vernaschen. Da schmecken Sie von der Schokolade nicht mehr viel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David Leon 24.11.2013, 19:54
228. nochmals falsch

Zitat von kumiori
Die Frage ist doch, warum muss in Schokolade überhaupt künstliches Aroma drin sein? Das sind halt die Auswirkungen unser Geiz-Mentalität. Logisch, Aroma statt mehr Nuss(geschmack) und auch Rapunzel wird in der gleichen Falle sein. Die vertreiben heute auch in großem Stil über Bio-Supermärkte, bei denen es langsam auch den üblichen (Discounter)-Preiskampf gibt. Ich meine, wie soll das gehen, 1,99 € für 100g Bio-Schokolade? Für vergleichbares von einem sehr vertraunswürden Hersteller den ich persönlich kenne, bezahle ich 3.45 € für 70g.
Das ist völlig unrichtig. Unser Geschmacksinn ist überhaupt nicht (mehr) in der Lage, unveränderte Lebensmittel zu genießen, sie schmecken uns fade. Deshalb ist ein Joghurt der lediglich Erdbeeren enthält und nicht Aromastoffe, die in unserem Gaumen den Erdbeergeschmack hervorrufen, unverkäuflich.
Da können sie einen Selbsttest mache und frische Erdbeeren in Naturjoghurt einnehmen. Das schmeckt für die Masse der Leute nach nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David Leon 24.11.2013, 20:07
229. ist Betrug

Zitat von gougou.lucky28
Der Sinn der Stiftung Warentest war einmal den Verbraucher vor Waren schlechter Qualitaet zu schuetzen. Wie kann es dann sein dass Produkte die giftiges Aflatoxin enthalten nicht mit "Mangelhaft" beurteilt werden, Produkte aber die kleine Fehler auf dem Etikett aufweisen ("natuerliche Aromen" statt "naturidentische Aromen") mit "Mangelhaft" abgestraft werden? Wahrscheinlich ist die Rittersport die einzige wirkliche Oeko-Schokolade im Test, wenn auch ohne eigenens Zutun:
ganz einfach: es handelt sich um einen Straftatsbestand, wenn vorsätzlich gehandelt wurde. Und davon muss man in solchen Fällen wohl ausgehen wenn man weiß, durch wieviel Hände -vom Herstellerlabor bis zum Hausjuristen- so ein Inhaltslisten-Entwurf geht.
Ich persönlich gehe davon aus, die Stiftung Warentest hat nen entsprechenden Tipp von einem Wettbewerber bekommen. Was ich natürlich ganz und gar nicht verurteile...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 23 von 24