Forum: Wirtschaft
Aromen-Streit: Ritter-Sport-Chef wirft Stiftung Warentest "Anschlag" vor
AFP

Ritter Sport hat seinem Chef zufolge im Streit mit Stiftung Warentest um sein Überleben gebangt. "Wir haben ganz tief in den Abgrund geschaut", sagte Alfred Ritter. Den Verbraucherschützern warf er einen "Anschlag auf ein über 100-jähriges Familienunternehmen" vor.

Seite 1 von 19
hesekiel2517 02.06.2014, 14:42
1. Schokolade..

Zitat von sysop
Ritter Sport hat seinem Chef zufolge im Streit mit Stiftung Warentest um sein Überleben gebangt. "Wir haben ganz tief in den Abgrund geschaut", sagte Alfred Ritter. Den Verbraucherschützern warf er einen "Anschlag auf ein über 100-jähriges Familienunternehmen" vor.
..ist schädlich für den menschlichen Organismus.Eine Insolvenz dieses Herstellers wäre ebenso zu begrüssen gewesen, wie die, eines Tabakherstellers.

Beitrag melden
bunterepublik 02.06.2014, 14:46
2. Die macht

Stiftung Warentest oder ADAC. Solche Institutionen sind eine Macht. Und Macht wird meist selbstherrlich missbraucht. So auch hier.

Birkel hat vor Jahrzehnten ähnliches seine Reputation gekostet. Die EHEC-Hysterie vor paar Jahren hat die spanischen Gurkenbauern in den Abgrund blicken lassen.

Solche Institute, die vordergründig Verbrauchertests durchführen, sind wahrscheinlich ohnehin gekauft (s. ADAC-Wahl - Auto des Jahres).

Schämen sollten die sich.

Beitrag melden
benmartin70 02.06.2014, 14:53
3.

Zitat von hesekiel2517
..ist schädlich für den menschlichen Organismus.Eine Insolvenz dieses Herstellers wäre ebenso zu begrüssen gewesen, wie die, eines Tabakherstellers.
Dämliche Kommentare sind auch schädlich - sollten auch unterlassen werden.

Wenn man alles schädliche verbannen wollte dann bliebe nicht mehr viel.
Ich kann über solche Reglementierunsgwut und Ingnoranz nur den Kopf schütteln.

Beitrag melden
spon-facebook-1810274577 02.06.2014, 14:54
4.

Zitat von bunterepublik
Stiftung Warentest oder ADAC. Solche Institutionen sind eine Macht. Und Macht wird meist selbstherrlich missbraucht. So auch hier. Birkel hat vor Jahrzehnten ähnliches seine Reputation gekostet. Die EHEC-Hysterie vor paar Jahren hat die spanischen Gurkenbauern in den Abgrund blicken lassen. Solche Institute, die vordergründig Verbrauchertests durchführen, sind wahrscheinlich ohnehin gekauft (s. ADAC-Wahl - Auto des Jahres). Schämen sollten die sich.
Was haben Birkel und EHEC mit dem Vorgehen der Stiftung Warentest zu tun? Und warum glauben Sie, dass Ihre haltlose Vermutung, die Stiftung Warentest sei gekauft, ein Argument gegen die Stiftung Warentest sein könnte?

Beitrag melden
muelleremil 02.06.2014, 14:59
5. Welch eine Wortwahl!

erst lese ich "Anschlag" und dann scheint Ritter Sport auch noch so schwach aufgestellt zu sein das ein abflachen des Umsatzwachstumes ausreicht um das überleben der Firma zu gefährden - Der Umsatz steigt also weiterhin und es werden keine Verluste gemacht und trotzdem ist die Firma gefährdet??? Werft die BWLer raus!

Beitrag melden
Markenbox 02.06.2014, 15:00
6. Tüv

Zitat von spon-facebook-1810274577
Was haben Birkel und EHEC mit dem Vorgehen der Stiftung Warentest zu tun? Und warum glauben Sie, dass Ihre haltlose Vermutung, die Stiftung Warentest sei gekauft, ein Argument gegen die Stiftung Warentest sein könnte?
auch beim Tüv dent Otto Normalverbraucher an Gutes und Reines. Ja, ja Geld regiert die Welt.

Beitrag melden
FreakShow789 02.06.2014, 15:05
7. Grauzone

Das Verfahren sollte vorerst auf Eis gelegt werden, bis geklärt wurde was als "natürlich" gilt und was nicht. Aber meiner Meinung nach hat die Stiftung Warentest recht!

Beitrag melden
professorA 02.06.2014, 15:06
8. Die Stiftung Warentest

Zitat von sysop
Ritter Sport hat seinem Chef zufolge im Streit mit Stiftung Warentest um sein Überleben gebangt. "Wir haben ganz tief in den Abgrund geschaut", sagte Alfred Ritter. Den Verbraucherschützern warf er einen "Anschlag auf ein über 100-jähriges Familienunternehmen" vor.
.... hat sich in den letzten Jahren zu einem verlängerten Arm von foodwatch, Greenpeace & Co und damit zu einer Alarmistenorganisation entwickelt. "Industrie" ist böse, mit Produkten Geld verdienen ist böse, wir werden ständig vergiftet, und eigentlich sind nur Vegetarier und Veganer anständige Menschen. Nur noch Bevormundung und Besserwisserei statt Beratung mündiger Leser.

Beitrag melden
spon-facebook-1810274577 02.06.2014, 15:08
9. Interview

Man muss sich mal das Interview mit Alfred Ritter auf der Zunge zergehen lassen. Er sagt dem Handelsblatt doch tatsächlich:

"Man kann natürlich sagen, was nach Vanille schmeckt, soll auch aus Vanille sein. Das ist aber ein Purismus, den ich nicht nachvollziehen kann."

Dieser Mann scheint nichts mehr zu merken.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!