Forum: Wirtschaft
Arztrechnung: Rösler will Vorkasse attraktiver machen

Man bezahlt die Arztrechnung und bekommt anschließend die Erstattung von der der Kasse*- für Gesundheitsökonomen ist diese Reihenfolge der Schlüssel zu einem sparsameren Gesundheitswesen. Bundesgesundheitsminister Rösler will das System jetzt auch bei den gesetzlichen Kassen attraktiver machen.

Seite 1 von 15
HariboHunter 29.09.2010, 08:46
1. Auf Thema antworten

Zitat:"Die reine Lehre der FDP sieht so aus, dass wir die heutige Versicherungspflicht abschaffen und jeden Menschen verpflichten, sich zu einem Basisschutz bei egal welchem Versicherungsunternehmen zu versichern."

Das waere die Niederlaendische Loesung.

http://www.agisweb.nl/Voor_Consument...sisverzekering
95,50 Beitrag pro Monat mit einem Eigenanteil von 165 Euro jaehrlich.
-Das Paradis liegt hinter der Grenze!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vacuum 29.09.2010, 08:59
2. Na denn...

Zitat von
Rösler: "Die reine Lehre der FDP sieht so aus, dass wir die heutige Versicherungspflicht abschaffen und jeden Menschen verpflichten, sich zu einem Basisschutz bei egal welchem Versicherungsunternehmen zu versichern."
Na wenn ich mir dann auch Medikamente europaweit beschaffen kann und der Arbeitgeber 50% des Versicherungsschutzes übernimmt (oder der Staat 100% bei Bedürftigen, die sich den "Basisschutz" nicht leisten können), dann hätten wir das Medicare-System von vor 20 Jahren.
Aber ich wünsche mir eher das die "reine Lehre" der FDP in Zukunft dauerhaft an der 5%-Hürde scheitert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeh1985 29.09.2010, 09:03
3. Gutes Deutsch

"von der der Kasse". Ach so. Gutes Deutsch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeh1985 29.09.2010, 09:07
4. Eigentlich keine schlechte Idee

Man sollte auf jeden Fall den Patienten sagen oder zeigen, was eine Behandlung die Kasse kostet.
Es kann nicht sein, dass GKVte absolut keine Ahnung haben, was das alles kostet und wie sehr manche auf den Taschen anderer liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marion 29.09.2010, 09:07
5. Jetzt am liebsten gleich bar auf die Hand?

Wer regiert uns da eigentlich? Anträge, Anträge, Formulare, Anträge stellen, Gutscheine ausgeben, Kleckerbeträge.

Mir würde es genügen, eine Kopie der Rechnung zu erhalten, die der Arzt der Krankenkasse stellt. Schön werden dann auch die Streitereien darüber.
Hier wird immer unterstellt, der Patient wäre das Problem, man verbringt ja auch quasi hobbymäßig seine Zeit am liebsten in Wartezimmern. Raffzähne fällt mir zur Ärztekaste ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suedseefrachter 29.09.2010, 09:10
6. Roesler ist eine Nullnummer

Das so jemand von Steuergeldern finanziert wird ist unglaublich.
Diese ganze Krankenkassengeschichte in Deutschland ist eine riesengrosse FARCE sonst nichts.
Es wird absolut NULL fuer praeventation gemacht - und genau das ist das wichtige.
Aber horrende Kosten die absolut nicht gerechtfertigt sind.

1. die Aerzte sollten in Deutschland praemien bekommen dafuer das sie ihre Patienten gesuender halten
2. das Volk soll ueber die Leistungen richtig aufgeklaert werden, alleine die Leistungen wie sie im Versicherungskatalog aufgelistet sind sind fuer viele undurchschaubar
3. hoehere Eigenkosten, Krankenkassen sollten erst ab einem gewissen Rahmen einspringen (dann wenn es der jeweiligen Person wirklich finanziell zuviel wird) im Gegenzug Senkung der eigenen Kosten
4. Evaluierung warum in Deutschland Medikamente teilweise doppelt so teuer sind wie im Ausland
5. Stop der Privaten Krankenkassen (bin selber privat versichert fuer 150 Eur/Monat, davor war ich bei der oeffentlichen KK fuer 500 Eur/Monat). Zudem rechne ich nicht mehr das ich mit 35-40 in Deutschland wohnen werde.
6. Was verdient ein KK Geschaeftsfuehrer? KK sind Zwangsbetriebe (bzw. mit Zwangskunden) ein Geschaeftsfuehrer hat nicht mehr zu verdienen als ein normaler Angestellter! So sieht's aus.

Aber was macht der? Nichts ausser Gebuehren erhoehen. Das Geld kommt ja nicht mal dort an wo es wirkich benoetigt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaycuffs 29.09.2010, 09:21
7. Gute Tradition

Man sollte den Begriff "Milchmädchen-Rechnung" durch "Gesundheitsminister-Rechnung" ersetzen. Alle Gesundheitsminister der letzten 20 Jahre, egal von welcher Partei, rechneten uns ständig etwas vor, was nie eintraf.

Sollte dieses Prinzip der Vorauszahlung wirklich kommen, dann gehen nur noch weniger Patienten zum Arzt. Bei den Rentnern vermutlich noch weniger. Weniger Patienten bedeuten aber auch weniger Einkommen bei den Ärzten. Jede Sparmaßnahme, die die Leute davon abhalten soll überhaupt noch zum Arzt zu gehen, hat diesen Effekt. Dann kann man doch gleich mal zur Abwechslung bei den Ärzten sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jammerlappen 29.09.2010, 09:22
8. ...

Wofür hat Herr Rösler überhaupt Medizin studiert, nur um jetzt warme Luft zu verbreiten. Er sollte mal endlich seinen Beruf ausüben und seinem Land was zurückgeben, Politclowns laufen genug herum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom_63 29.09.2010, 09:24
9. Allmählich reicht es

Zitat von sysop
Man bezahlt die Arztrechnung und bekommt anschließend die Erstattung von der der Kasse*- für Gesundheitsökonomen ist diese Reihenfolge der Schlüssel zu einem sparsameren Gesundheitswesen. Bundesgesundheitsminister Rösler will das System jetzt auch bei den gesetzlichen Kassen attraktiver machen.
Wann werden diese unfähigen Minister vor die Türe gesetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15