Forum: Wirtschaft
Auf Rekordniveau: Deutsche Firmen investieren stark in Russland
DPA

Attraktives Russland: Deutsche Firmen haben im ersten Halbjahr 2016 fast so viel investiert wie im gesamten Jahr 2015. Experten erklären dies mit der "Zuckerbrot und Peitsche"-Strategie Russlands.

Seite 1 von 6
jowitt 21.10.2016, 17:01
1. kluge Strategie...

Denke mal, Russland versucht hier das Erfolgsmodell der Chinesen zu kopieren. Westliche Firmen sollen im Land investieren und dort hochtechnologische Produkte herstellen. So wird man dann langfristig unabhängiger von Importen und kann auch selbst Exportieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alterspräsident 21.10.2016, 17:10
2. Von russischer Seite nicht's neues,

diese Politik gab es schon vor 15 Jahren in der RF. Lediglich der momentan billige Rubel und die Sorge um das Verpassen einer Marktchance hat die deutschen Investoren motiviert. Politik und Moral geht denen doch am A.... vorbei. Und Putin lacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Irina Kaiser 21.10.2016, 17:16
3. 2 Dinge

1. Sexualisierte Überschriften und Sex. Sprache allgemein NERVEN ungemein.

2. Der Erfolg Russlands wird auf andauernde stabile Verhältnisse zurück zu führen sein. Trotz Krisen und Konflikten
geht Putin - das muss man ihm lassen - politisch einen souveränen Weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dherr 21.10.2016, 17:27
4.

Na, das ist doch mal eine sehr gute Nachricht!
Aber was dieser Unfugstext "Zuckerbrot und Peitsche" hierbei zu suchen hat, ist mir schleierhaft. Wahrscheinlich muss in jedem Text, der Bezug auf Russland hat irgendein Negativum hinein manövriert werden. Infantil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rus.-ukrain.-deutscher 21.10.2016, 17:47
5. Aufgrund der Sanktionen...

...umgehen deutsche Unternehmen diese und lassen direkt in Russland produzieren. Deutsche Arbeitsplätze wandern nach Russland. Es brauch niemand erwarten das nach dem Ende der Sanktionen die Arbeitsplätze wieder nach Deutschland wandern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sonia 21.10.2016, 17:49
6. Wenn ich mal nachdenke

wie oft China einst sanktioniert wurde, welch übelste Artikel wir über dieses Land lesen konnten - und heute kriechen dort alle über den von der Kommunistischen Partei ausgelegten Roten Teppich; einer kommunistischen Ein-Parteiendiktatur. Russland muss seinen Weg finden u. wird es m.E. auch. Die Zukunft der Weltwirtschaft liegt ohnehin in Asien, behaupten zumindest immer wieder amerikanische u. englische Ökonomen. Europa wird in 100 Jahren keinerlei Bedeutung mehr in der Weltwirtschaft haben. Große Teile Russlands liegen in Asien. Wenn die deutsche Wirtschaft meint, sie brauche Russland nicht, dann soll es wohl so sein. Das meinte sie einst auch von China .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mattoregiert 21.10.2016, 17:53
7. Liebe Irena Kaiser

Lust bezieht sich nicht ausschließlich auf Sex ,es wäre furchtbar ,was uns da alles entginge,z.B. die Lust Briefmarken zu sammeln ,oft gemein zitiert in sich anbahnend Beziehungen ,aber welche Frau interessiert sich heute noch für Briefmarken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stonecold 21.10.2016, 17:59
8.

Zitat von dherr
Na, das ist doch mal eine sehr gute Nachricht! Aber was dieser Unfugstext "Zuckerbrot und Peitsche" hierbei zu suchen hat, ist mir schleierhaft. Wahrscheinlich muss in jedem Text, der Bezug auf Russland hat irgendein Negativum hinein manövriert werden. Infantil.
Die Frage ist durchaus begründet- das "Zuckerbrot" sind die Steuervergünstigungen für Investoren, überall auf der Welt ein gängiges Mittel. Nur die Peitsche wurde nicht definiert. Ich vermute daher stark, Ihre Erklärung für die Metapher ist korrekt ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demiurg666 21.10.2016, 18:06
9. Deutsche Firmen

Deutsche Firmen haben immer "Lust" auf Länder die wirtschaftlich unterentwickelt sind. Warum sollte Russland das eine Ausnahme sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6