Forum: Wirtschaft
Aufruf zum Ladendiebstahl: Klauen für die Menschenrechte
Peng!Kollektiv

Schokolade, Bananen, Orangensaft: Viele Lebensmittel werden unter zweifelhaften Bedingungen hergestellt. Jetzt provozieren Aktivisten mit dem Aufruf, die Waren zu stehlen - und direkt an die Produzenten zu spenden.

Seite 1 von 5
Prinzen Paule 28.02.2018, 20:14
1. Unglaublich und doch vielleicht gut ?

Als ich die Überschrift lesen habe dachte ich mir was für ein Blödsinn. Als ich dann den Hintergrund gelesen und verstanden habe dachte ich mir eigentlich haben Sie recht! Bei den Missmanagement in unserem Land ist es auch schon egal was strafrechtlich passiert ...

Beitrag melden
archivdoktor 28.02.2018, 20:15
2. Echt?

WOW, auf so etwas muss man erst kommen.......Und wer garantiert, dass die Bananen-Klauer das Geld an z.B. Herrn Acostas Gewerkschaft spenden? Vielleicht möchten diese Peng-"Künstler" einfach nur "günstige" Bananen essen.....

Beitrag melden
keine Zensur nötig 28.02.2018, 20:20
3. Diskutieren?

Garnicht nötig - das ist der offene Aufruf zu Straftaten. Bitte sperrt endlich die Rechtstaatsverächter ein, nicht dass bei denen mal Artikel 20 Abs. 4 zur Anwendung kommt.

Mit Kunst hat das nichts zu tun, das ist pussy riot Niveau.

Noch haben wir - wenigstens partiell - einen Rechtsstaat. Und werd diesen frontal angeht - verdient eine Erinnerung. Schönes Foto - Pelzmantel an und Bananen klauen - da weiss man was den " Künstlern" fehlt, einfach mal als Putze arbeiten und aufstocken.

Beitrag melden
sincere 28.02.2018, 20:24
4. Ernstes Anliegen, lächerlich umgesetzt

Es entsteht hier schon sehr der Eindruck, man würde dieses Anliegen als Mittel zum Zweck der eigenen Selbstdarstellerei nutzen..deshalb: 0 Annerkennung von mir.

Beitrag melden
keine Zensur nötig 28.02.2018, 20:27
5. Diskutieren?

Garnicht nötig - das ist der offene Aufruf zu Straftaten. Bitte sperrt endlich die Rechtstaatsverächter ein, nicht dass bei denen mal Artikel 20 Abs. 4 zur Anwendung kommt.

Mit Kunst hat das nichts zu tun, das ist pussy riot Niveau.

Noch haben wir - wenigstens partiell - einen Rechtsstaat. Und werd diesen frontal angeht - verdient eine Erinnerung. Schönes Foto - Pelzmantel an und Bananen klauen - da weiss man was den " Künstlern" fehlt, einfach mal als Putze arbeiten und aufstocken.

Beitrag melden
mexikanischemauer 28.02.2018, 20:40
6.

Wenn die Aktivisten unbedingt die Welt verbessern wollen sollen sie darauf verzichten Pelz zu tragen anstatt das Gesetz zu brechen

Beitrag melden
Nordstadtbewohner 28.02.2018, 20:41
7. Selbstgerecht, borniert und überheblich

"Schokolade, Bananen, Orangensaft: Viele Lebensmittel werden unter zweifelhaften Bedingungen hergestellt."

Wer entscheidet eigentlich, was "zweifelhafte Bedingungen" sind und was nicht? "Aktivisten" und Journalisten? In meinen Augen ist diese Aktion ein Aufruf zum Diebstahl. Ich hoffe, dass es Menschen gibt, die sich solchen Dieben in den Weg stellen.

Beitrag melden
aurichter 28.02.2018, 20:42
8. Lobenswert

aber völlig nutzlos, da die Einkäufer dieser Discounter immer dort einkaufen, wo es für das Unternehmen am lukrativsten ist. Werden in Ecuador Richtlinien durchgesetzt und die Preise ziehen dadurch an, dann zieht die Discounter-Karawane weiter. Die Auswirkungen daraus tragen dazu wieder die abhängig Beschäftigten in dem Land. Es nützt deshalb gar nichts, wenn ein Land herausgepickt wird. Um wirklich Veränderungen zu erreichen, bedarf es weit größerer Anstrengungen auf mehreren Ebenen.

Beitrag melden
hausierer 28.02.2018, 20:42
9. Aktivisten, Schleuser, Rebellen usw...

manchmal fragt man sich, wer hinter diesen sogenannten " Aktivisten " steckt, welche Organisationen sie lenkt und bezahlt...je nach politischem Blickwinkel tragen sie eine andere Bezeichnung, aber alle haben eins gemeinsam: viel viel Zeit um Unruhe zu stiften, für Aktionen der gesellschaftlichen Destabilisierung und Aktionen zu unterstützen, die das Volk nicht will...in wessem Interesse handeln sie und in wessem Auftrag ?

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!