Forum: Wirtschaft
Aufruf zum Ladendiebstahl: Klauen für die Menschenrechte
Peng!Kollektiv

Schokolade, Bananen, Orangensaft: Viele Lebensmittel werden unter zweifelhaften Bedingungen hergestellt. Jetzt provozieren Aktivisten mit dem Aufruf, die Waren zu stehlen - und direkt an die Produzenten zu spenden.

Seite 3 von 5
rotkaeppchen_online 28.02.2018, 21:46
20. Ziel erreicht

Es ist eine fragwürde und strafrechtsrelevante Aktion, aber das Ziel wurde erreicht. Das Thema ist in der Diskussion. Darum geht es und darum gibt es Kunst und noch wichtiger, unsere Kunstfreiheit.

Beitrag melden
michael1971 28.02.2018, 21:47
21. In der Reichsprogromnacht ging es auch gegen..

..sogenannte "Ausbeuter". Zunehmende Radikalisierung mit per Propaganda eingeflößten Bewusstsein "Wir sind die Guten, die anderen die Bösen" scheint Verstand vollkommen zurückzudrängen.
Klasse Aktion mal wieder Antifa vermutlich. Wenn die klauen, kann man denen es ja von der Sozialhilfe abziehen (welche u.a. Aldi & Co mitfinanzieren), mit Sicherheit spendet niemand von denen, die behaupten, zu klauen, um damit Gutes zu tun.

Beitrag melden
interessierter Laie 28.02.2018, 21:51
22. was Siemens damit zu tun hat...

wenn auf Obstplantagen unfaire Löhne gezahlt werden, versteh ich nicht. Im Übrigen: Natürlich hätte der Konsument große Macht auf das Verhalten der Händler. Nur dem sind die Umstände meist ziemlich wurscht. Hauptsache er bekommt gute Ware zum Schleuderpreis. Wieviel Einfluss der Händler auf den Produzenten hat, kann ich nicht wirklich beurteilen, aber in den Ländern, um die es geht, ist Korruption Alltag. Da ist aus einem Standardprodukt ganz schnell Fair Trade-Ware geworden. Bapper drauf und ab in den Container. Bei der dadurch erzielbaren Gewinnspanne zögert da niemand.

Beitrag melden
giftzwerg 28.02.2018, 21:52
23. Bundesministerium

Am Ende des Videos wird auch auf das Bundesministerium für Arbeit und Soziales verwiesen, sodass es den Anschein erweckt, als sei dies eine offizielle Kampagne der Bundesregierung. - Da ließe sich doch sicherlich ein Hebel finden, juristisch gegen diese "Künstler" vorzugehen?!

Beitrag melden
giftzwerg 28.02.2018, 21:52
24. Bundesministerium

Am Ende des Videos wird auch auf das Bundesministerium für Arbeit und Soziales verwiesen, sodass es den Anschein erweckt, als sei dies eine offizielle Kampagne der Bundesregierung. - Da ließe sich doch sicherlich ein Hebel finden, juristisch gegen diese "Künstler" vorzugehen?!

Beitrag melden
giftzwerg 28.02.2018, 21:52
25. Bundesministerium

Am Ende des Videos wird auch auf das Bundesministerium für Arbeit und Soziales verwiesen, sodass es den Anschein erweckt, als sei dies eine offizielle Kampagne der Bundesregierung. - Da ließe sich doch sicherlich ein Hebel finden, juristisch gegen diese "Künstler" vorzugehen?!

Beitrag melden
Erythronium2 28.02.2018, 21:53
26.

Na toll! Offenbar ein "scherzhafter" Verstoß gegen §111 StGB, womöglich mit Förderung des Bundesarbeitsministeriums? Obwohl die Macher ja sehr freizügig mit Logos umgehen, die ihnen nicht gehören, so dass mir nicht klar ist, was das Logo des Ministeriums in diesem Zusammenhang bedeutet. Ist im Namen der Kunstfreiheit, eventuell als "Satire", selbst dieser Unsinn möglich? Vor allem aber ist das halt nur wieder mal ein lächerliches Protestaktiönchen. Das verbessert nichts.

Beitrag melden
karlm99 28.02.2018, 21:57
27. Wovon

lebt diese Künstlertruppe? Wissen die eigentlich, dass bei uns, nicht irgendwo in der Ferne, Menschen sich bei Tafeln für Nahrungsmittel anstellen müssen? Wissen die eigentlich, dass bei uns Menschen bei minus 20 Grad auf der Straße liegen, das bei uns Menschen frieren müssen? Vielleicht sollten diese Künstler sich da mal engagieren.

Beitrag melden
JackMaunzer 28.02.2018, 21:58
28. Hey neue Variante gefällig ;D ?

Tja...man könnte ja auch eine andere Variante sich vorstellen. Demnächst wenn das so weitergeht kommen die "Futtertrupps". 500 Leute rein, mampf mampf mampf richtig schön den Bauch vollschlagen. 500 Leute laufen einfach wieder raus. "Tafeln" auf hohen Niveau. Also wenn ich hungern würde...rein in den REWE und alles futtern was da so rumliegt. Nix passiert, Polizei unterbesetzt. Ich lach mich echt kaputt bei der Vorstellung! Welcome to Germany!

Beitrag melden
niewieda 28.02.2018, 22:04
29. Superaktion

Mir gefällt diese Aktion, weil sie polarisiert und entlarvt, warum wir alle so verdammt günstig einkaufen können und wollen. Hauptsache, der SUV steht vor der Tür. Na ja, und es macht Spaß, soviel in den Kommentaren über Recht und Gesetz zu lesen.

Beitrag melden
Seite 3 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!