Forum: Wirtschaft
Aus für 500-Euro-Schein: Kommt jetzt das Ende des Bargelds?
REUTERS

Die Europäische Zentralbank schafft den 500-Euro-Schein ab. Ist das der Durchbruch im Kampf gegen die organisierte Kriminalität? Oder der Anfang vom Ende des Bargelds? Fünf Fragen, fünf Antworten.

Seite 27 von 36
dickebank 05.05.2016, 06:43
260. Zuständigkeit

Zitat von u.baruth
...wäre es die dämlichen, lästigen Cent-Münzen abzuschaffen. 4.99 ist doch albern. Wenn offiziell das Bargeld abgeschaft würde, entstehen sofort lokale Währungen.
Die Münzprägung liegt aber im Zuständigkeitsbereich der "Schwarzen Null". Für die Abschaffung des "Kupferzeuges" ist die EZB nicht zuständig.

Beitrag melden
bert1966 05.05.2016, 06:44
261.

Wer solche Entscheidungen trifft provoziert die Einführung einer Zweitwährung, die sich der Kontrolle der europäischen Notenbank entzieht. Was, wenn in Zukunft immer mehr Geschäftspartner einfach Bargeldzahlungen z. B. in Dollar akzeptieren und immer mehr Menschen statt in Euro in Dollar bezahlen? Dann guckt Herr Draghi mit seiner Gängelungspolitik in die Röhre (und die europäischen Banken natürlich auch).

Beitrag melden
blueshift774 05.05.2016, 07:05
262. Österreich ist smarter...

Die kompetente Fachwelt des Bankenwesens spricht klar aus, dass die Abschaffung der 500 Euro Banknote keinen Einfluss auf die Reduktion von Geldwäschegeschäften, Steuerhinterziehung oder Terrorfinanzierung hat. Sie erhöht nur die Kosten für die Banken, die diese sich wiederum vom Kunden durch erhöhte Gebühren zurückholen. Solange es keine Änderung des Grundgesetzes gibt, welches einen bargeldlosen Mechanismus schafft, der denselben grundgesetzlichen und damit staatlichen Schutz garantiert, wie die Banknote, ist die Abschaffung von Bargeld eine Enteignung des Bürgers auf Basis eines Grundgesetz-Bruches und damit eine staatliche Staftat gegen das Grundgesetz. Die Österreicher sind in dieser Sache wesentlich kundenfreundlicher, als die Diskussion in Deutschland. Die Bürger lieben ihr Bargeld, also lasst es ihnen doch einfach zur Auswahl. So etwa sagt es der Chef der Österreichischen Nationalbank. Und so einfach ist es auch. Der Kampf gegen organisierte Kriminalität und Steuerhinterziehung muss mit professionelleren Techniken geführt werden!

Beitrag melden
Onno Behrens 05.05.2016, 07:10
263. Na, die neuste Panikmache und Verschwörungstheorie?

Ausser zwei "ehemaligen dit und dat" gibts keinen tatsächlichen Hinweis darauf, dass irgendjemand bei uns das Geld derzeit abschaffen will. Und obs später mal passiert oder nicht, das hängt von so vielen Unbekannten ab. Ich finde, es ist auch Aufgabe der Medien, solche Verschwörungsgeschichten nicht mit zu verbreiten.

Beitrag melden
Eder5 05.05.2016, 07:17
264. So ist es nicht

Zitat von schwabenstreich
...ihren Hot Dog mit EC-/Kreditkarte...bei Bargeldzahlen im Cafe/Bar wird man dort argwöhnisch angeschaut...andererseits versuchen sie einmal am Bodensee in Ihrem Urlaub mit ner Kreditkarte zu bezahlen (dr Großvater hat mit der Sichel gmäht, dr Vadder au, für was brauch iie en Rasenmäher:)
...das liegt wohl eher an den unverschämt hohen Gebühren der Kreditanstalten für das Terminal und die Buchungen. Und natürlich daran, dass die Kunden die Kosten nicht bezahlen.

Beitrag melden
sero 05.05.2016, 07:28
265. Wenn das so ist..

dann sollte man auch konsequent die sinnfreien 1 und 2 Cent münzen abschaffen...

Beitrag melden
behemoth1 05.05.2016, 07:30
266. Bargeldos

Das ist der erste Schritt hin, um uns bargeldlos zu machen, denn einige Banker sprechen schon seit geraumer Zeit darüber das Bargeld abzuschaffen.
Die vorgegebene Begründung zur Abschaffung der 500 Banknote ist so lächerlich, denn dann müsste man auch andere abschaffen, denn einige werden doch gerne gefälscht.

Beitrag melden
jeze 05.05.2016, 07:34
267. Kriminalität

Sind wir doch mal ehrlich. Es geht auch darum zu verhindern, dass sich der Sparer, der den Banken nicht traut, nichtmal schnell 30.000 EUR unters Kopfkissen mehr legen kann.

Hat jemand mal berechnet, um wieviel Prozent die Bargeldbestände reduziert werden, wenn alle im Umlauf befindlichen 500 Euro-Scheine auf Konten eingezahlt werden? Diese Maßnahme entspricht dann schon einer soviel-prozentigen Abschaffung des Bargelds.

Beitrag melden
jujo 05.05.2016, 07:39
268. ...

Es ist schon erstaunlich welche Horrorszenarien hier aufgezeigt werden. Habt Ihr Euch mal überlegt, das diese Szenarien auch mit (!) dem 500er Schein vorstellbar wären? diese Szenarien also mit dem Schein überhaupt nichts zu tun haben.
Woher kommen diese "Weltuntergangsvorstellungen"?
Einige Leute müssen demnach schlaflose Nächte verbringen.
Leute überlegt mal rational und weniger irrational, damit lebt es sich besser.

Beitrag melden
jeze 05.05.2016, 07:39
269.

Zitat von taglöhner
Wieviele der Freiheitsliebenden in Wirklichkeit Ihren Dope oder die "freie" Putzhilfe etc. im Auge haben, kann ich nur vermuten. Diejenigen, die in allen Institutionen unseres Staates die Illuminaten oder schlimmer noch "die Amis" am Werke sehen, dem real existierenden Faschismus der OK gegenüber aber offenbar unter Wahrnehmungsstörungen leiden, kann man jedenfalls getrost ignorieren.
Wer in unserer heutigen aufgeklärten Zeit des Internets wirklich noch diese Diffamierungen glaubt leidet eigentlich an Wahrnehmungsstörungen.

Alles, was Edward Snowden bewiesen hat, wäre von ihnen als Wahrnehmungsstörung abgetan worden. Irakkriehge, die bewiesernermaßen mit Lügen begonnen wurden, werden von ihnen scheinbar als Wahrnehmungsstörung abgetan. Etc. Bitte die eigene Wahrnehmung mal hinterfragen.

Beitrag melden
Seite 27 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!