Forum: Wirtschaft
Außenwerbungs-Boom: Warum Plakate jetzt überall zappeln
Henning Kaiser / DPA

Deutschlands Innenstädte verändern sich - auch, weil sich Werbeformen ändern. Weg von der Litfaßsäule, hin zu bewegten Displays. Die Kosten sind relativ hoch, dennoch wächst der Markt.

Seite 1 von 2
Supra Renin 24.05.2019, 14:58
1. Gleissend blendend

Uns waren bisher nur die gleissend hellen Zappelschriften von Kiosken und Dönerbuden aufgefallen, die nachts und tags alles blendend überstrahlen. Wenn das noch zunimmt wird unsereins die Innenstädte gänzlich meiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterherzi 24.05.2019, 15:18
2. Akzeptanz der OOH

die Werbung an und in Verkehrsmitteln ist immer noch die beliebstete Werbeform weil sie als unaufdringlich, abwechselnd und informativ empfunden wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t_mcmillan 24.05.2019, 15:20
3. Stress nonstop

Der Stress in der Stadt wächst weiter. Ich find's unerträglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Onkel Drops 24.05.2019, 15:23
4. wieviel Strom Ersparnis wird das bringen?

die Plakatwand ohne Licht ist mir lieber... stromsparende denken soll nur der Endkunde... schön doof dreist a la uns doch egal Groko ... zwei mal Rezos bitte,einer reicht nicht für die Ansammlung in Berlin... da wo die talking dead vor sich hin verwesen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuvalu2004 24.05.2019, 15:32
5. Einfach verbieten

Da gibt es so schöne LED-Lichter für's Auto, in Blau z.B., die sollen den Unterboden illuminieren oder die Scheibenwischer. Nix da, sagt das Kraftfahrt-Bundesamt. Da gibt es blinkende Zusatzlichter für Fahrrad, soll die Sichtbarkeit für Autofahrer erhöhen. Nix da, sagt das Kraftfahrt-Bundesamt. All das würde die Verkehrssicherheit gefährden. In den öffentlichen Raum ragende Neonschilder von Geschäften und Handwerkern - nop, das stört die Bürger, sagen Kommunen und Ordnungsämter.
Und genau so sehe ich blinkende, zappelnde Werbung. Gefährlich und störend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
o.o 24.05.2019, 15:36
6. oha

Ob man wirklich als Erfolg feiern sollte, was seit mehr als einem Jahrzehnt in anderen Ländern normal ist ?? Die Kosten sind auch nur so hoch, weil es eben so festgelegt ist. Nachvollziehbar ist es nicht. Ob ich jetzt in Corel oder Illustrator ein Plakat entwerfe, oder das halt in After Effects als Komposition mache ist vom Aufwand fast das Gleiche. Hängt halt vom Workflow ab, aber ich wäre skeptisch wenn sich Kosten und Arbeitszeit zu krass steigern... ist eher ein Zeichen für kreatives Unvermögen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oliver61 24.05.2019, 15:58
7. Verbieten!

Außenwerbung mit bewegten Bildern gehört verboten. Das ist optische Umweltverschmutzung, die in aufdringlicher Weise die Aufmerksamkeit des Betrachters gegen dessen Willen auf sich zieht und daher eine Belästigung darstellt. Ich kann nicht nachvollziehen, wieso wir in unseren Innenstädten eine Spielotheken-Atmosphäre schaffen. Schön ist das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Theya 24.05.2019, 16:08
8. Ja, nee, is klar

...aber ein USB-Weihnachtsbaum fürs Amaturenbrett ist verboten, weil er eine zu große Ablenkungsgefahr darstellt (https://www.aachener-zeitung.de/ratgeber/auto/weihnachtsbaum-fuers-auto-ist-tabu_aid-26478241).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loesje 24.05.2019, 16:12
9. Zappelreklame ist einfach nur schrecklich

und lenkt auch viele (junge) Autofahrer ab. Wie lange wird es noch dauern bis auch noch Ton eingespielt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2