Forum: Wirtschaft
Ausstieg aus der Kernkraft: Deutsche befürworten umstrittene Atomstiftung
AP

Seit Monaten werben Deutschlands Atomkonzerne für eine Altlastenstiftung beim Atomausstieg. Diese Idee findet die Mehrheit der Deutschen laut einer Forsa-Umfrage gut.

Seite 1 von 12
ergoprox 05.08.2014, 08:48
1.

Zitat von sysop
Seit Monaten werben Deutschlands Atomkonzerne für eine Altlastenstiftung beim Atomausstieg. Diese Idee findet die Mehrheit der Deutschen laut einer Forsa-Umfrage gut.
Na klar. Erst wird der Testballon gestartet, damit die Politiker dagegen wettern können, jetzt wird "der Bürger" gefragt und die Politiker können das widerliche Geschäft der Atomkonzerne doch machen, weil es "der Bürger" ja will. Unsäglich, die Propaganda. Welche normale Mensch würde so einer Idiotie zustimmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hypnos 05.08.2014, 08:51
2. Das finde ich auch gut!

Zitat von sysop
... Diese Idee findet die Mehrheit der Deutschen laut einer Forsa-Umfrage gut.
Gewinne privatisieren und durch Steuergelder auffüllen. Verluste sozialisieren. Das finde ich auch gut! Seit Jahrzehnten funktioniert so die Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berufskonsument 05.08.2014, 08:53
3.

Schön wäre es gewesen, wenn im Artikel noch stünde, wer der "Initiativkreis Ruhr" ist (Mitglieder u.a. RWE und EON) und wie die Fragestellung lautete.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bruno09 05.08.2014, 08:58
4. Not in my name!

Ich wurde nicht gefragt und ich bin grundsätzlich dagegen, dass Gewinne privatisiert, die Kosten und Risiken sozialisiert werden!
Und kann man bitte mal die Fragestellung irgendwo nachlesen? Die hohe Zustimmung kann ich mir nicht ohne tendenziös gestellte Fragen vorstellen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nic 05.08.2014, 08:58
5. sprechen sich 57 Prozent

dazu aus, die ganzen Kosten zu übernehmen. Also Gewinne zu Privatisieren und Kosten zu Sozialisieren. Hat man die Leute dazu gezwungen diese Antwort zu geben? Unverständlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moritz1989 05.08.2014, 09:00
6.

Ich finde die Sache relativ einfach: Den Rückbau der Atomkraftwerke zahlen einfach die, die es auch gefordert haben. Achja und dann gleich auch meine erhöhte Stromrechnung. Es ist schön, dass einige (viele) es für eine sinnvolle Idee hielten alle Atomkraftwerke innerhalb von kürzester Zeit abzuschaffen, nur warum muss ich dafür bezahlen? Also an alle "Atomkraft Nein Danke"-Aufkleber Besitzer: Jetzt ist die Zeit für Spenden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralph111 05.08.2014, 09:01
7. Frechheit!

Die Allgemeinheit hat die Atomforschung (einschl. der für die möglichen Lagerstätten) finanziert und soll nun auch noch den Ausstieg bezahlen. Nur in der Zeit, wo die Atomkraftwerke Gewinn abwarfen, waren sie dann im Eigentum der Energiekonzerne. Dreister geht es nicht. Es darf bezweifelt werden, ob die Leute, die bei der Studie abgestimmt haben, im einzelnen gewußt haben, wofür sie eigentlich stimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 05.08.2014, 09:04
8. Wer mag das sein ...

... diese - wieder einmal - ominoese "Mehrheit der Deutschen"?

Bekommt, der FORSA bezahlt, eigentlich "Mehrheiten"?

-----------------

In Abwandlung: "Misstraue allen Umfrage-Ergebnissen, die Du nicht selbst gefaelscht hast!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NightToOblivion 05.08.2014, 09:06
9. Ja klar, wer es glaubt

Wie genau lautete denn die Frage, das da alle jubelten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12