Forum: Wirtschaft
Austausch von Steuerdaten: Liechtenstein stellt EU Bedingungen
REUTERS

Liechtenstein ist dazu bereit, automatisch Steuerdaten mit der EU auszutauschen. Als Gegenleistung will das Fürstentum aber eine Strafverschonung für seine ausländischen Bankkunden durchsetzen.

Seite 1 von 22
les2005 13.05.2013, 10:55
1.

Zitat von sysop
Liechtenstein ist dazu bereit, automatisch Steuerdaten mit der EU auszutauschen. Als Gegenleistung will das Fürstentum aber eine Strafverschonung für seine ausländischen Bankkunden durchsetzen.
Nun, Deutschland hat ja das Mittel der Selbstanzeige, um solche Fälle straffrei zu bereinigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shakka7 13.05.2013, 10:59
2. Nicht ganz korrekt

Die Schweiz ist nicht zu Gesprächen bereit! Das Angebot der Schweiz liegt noch immer auf dem Tisch und wird nicht nachverhandelt. Wir hören uns aber gern die Deutschen Argumente an. Zuhören heisst nicht gleich Gesprächsbereit, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
criticalck 13.05.2013, 11:03
3. Unerhört

Die stellen der EU Bedingungen? Wer sind die denn diese Lichtensteiner! Die haben gefälligst alles zu akzeptieren was von den Hütern der Ehrbarkeit nördlich des Rheins kommt, bedingungslos! Diese kleinen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dosenpirat 13.05.2013, 11:07
4. Das ist die Kriegserklärung an jeden ehrlichen Steuerzahler

Straffreiheit, wie bitte. Damit bestätigt doch Liechtenstein, dass man als Staat das Geschäftsmodell der dortigen Banken mitgetragen und vor alllem aktiv mitgewirkt hat. Denke es wäre an der Zeit Liechtenstein vor den Kadi zu zehren. Unterstützung einer terroristischen Organisation, schließlich parken dort dubiose Gelder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanbodensee 13.05.2013, 11:09
5. Feige Bagage ...

"Eine aus unserer Sicht wichtige Frage ist, wie unseren Kunden eine Brücke in die Steuerehrlichkeit gebaut werden kann." Was für eine grauenhafte Formulierung - und nichts anderes als die Suche nach einer Möglichkeit, Kunden, die bewußt den eigenen Staat um Steuern betrogen haben, ein Türchen offen zu lassen. Wieso ? Selbstanzeige oder Strafverfolgung - so wird das gemacht, ganz einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 13.05.2013, 11:18
7. so ein Schmarotzerstaat

So, so "eine Brücke zur Steueehrlichkeit", wie putzig. Ich geh eben mal 'ne Bank ausplündern und geb dann 'n Hunderter zurück. Ehrlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolf-wolf 13.05.2013, 11:20
8. Nach dem Prinzip .....

Zitat von sysop
Liechtenstein ist dazu bereit, automatisch Steuerdaten mit der EU auszutauschen. Als Gegenleistung will das Fürstentum aber eine Strafverschonung für seine ausländischen Bankkunden durchsetzen.
Ein kriminell handelte Statt stellt Bedingungen. das ist zum lachenund kotzen!! Nach dem Prinzip kann ich doch auch Bank überfallen und mich dann stellen aber unter der Bedingung dass ich das Geld behalten kann und natürlich bleibe straffrei!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 13.05.2013, 11:21
9. Liechtenstein

Zitat von sysop
Liechtenstein ist dazu bereit, automatisch Steuerdaten mit der EU auszutauschen. Als Gegenleistung will das Fürstentum aber eine Strafverschonung für seine ausländischen Bankkunden durchsetzen.
Die EU sollte forderungen stellen UND wenn diese nicht erfüllt werden einen wirtschaftsboykott gegen liechnstein verhängen. Schon witzig das ein land was so klein ist diese riesen EU fordert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22