Forum: Wirtschaft
Autobiograpie: Maschmeyer-Memoiren werden Alptraum für AWD
dapd

Der Finanzkonzern AWD fürchtet sich vor der Autobiografie seines Gründers Carsten Maschmeyer: Dessen zweifelhaftes Image droht das Unternehmen erneut zu belasten - dabei hatte man sich gerade von "Maschi" losgesagt.

Seite 6 von 8
frubi 07.03.2012, 15:25
50. .

Zitat von zbytes
...und Neider hinter jeder Ecke. So jedenfalls versuchen manche auch noch so begründete Kritik am überbordenden Raffke-Verhalten schon im Keim zu ersticken. Wer wäre nicht gern reich. Aber nicht jeder wollte das um jeden Preis.
Jemand, der sich und seine Arbeitskraft komplett aufopfert, um auf ehrliche Weise ein Vermögen aufzubauen, der hat sich dieses Vermögen ggf. auch verdient. Auch Manager, die für viele Mitarbeiter und sogar gesamtgemeinschaftliche Strukturen in einer Region verantwortlich sind, sollten auch ordentlich bezahlt werden wenn sie einen guten Job machen. Um Neid geht es ja nicht sondern um Gerechtigkeit. Ich persönlich möchte ja auch nicht, dass ein Maschmeyer nicht mehr aus der Tür gehen kann weil er ansonsten mit faulen Eiern beschmissen wird und ich möchte auch nicht, dass jemandem Gewalt zugefügt wird aber letztlich werden solche Betrüger auch noch hofiert. Das kann auch nicht sein. Das er sich so in die Öffentlichkeit drängt, ist eigentlich positiv zu bewerten denn so weis jeder, wer dieser Typ ist und was er gemacht hat. Andere, vieleicht sogar wesentlich wiederlichere Typen, verstecken sich hinter ihrem Geld und spielen das Spiel aus dem Hintergrund heraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hwolf@gmx.net 07.03.2012, 15:26
51. Wohltäter???

Zitat von fheuer91
...Zu unterstreichen bleibt jedoch, dass er 1400 Menschen eine Arbeitsstelle geschaffen hat.
Sie meinen also, dieser Herr wäre als Wohltäter geboren und hätte nichts anderes im Sinn gehabt, als armen Lohnabhängignen Arbeitsstellen zu beschaffen? Sie sollten sich da schleunigst umorientieren. M. brauchte diese Leute, um sein Abzock-System zu multiplizieren. Er ist durch diese Leute erst zu seinem Reichtum gekommen. Er hat also in erster Linie und massivst davon profitiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maximixa 07.03.2012, 15:32
52. wulffen erst nachher legal

Zitat von gast2011
wieso gibt man solchen verlogenen giermanagern immer wieder eine plattform?
vielleicht führt die medienaufgeregtheit um den ehemaligen boss der awd-kloppertruppe ja doch zu was gutem - die leute werden vorsichtiger, kritischer den versprechungen gegenüber, wenn von "super rendite" und "praktisch risikolos" die rede ist.

gerade jetzt, da sich die "private" altersvorsorge vieler leute immer mehr verflüchtigt, die ihnen von den sorglos vollversorgten politpensionären, den schroeders, fischers, riesters und rürups als unbedingt notwendig verkauft wurde: "die rente reicht nicht!".

gemeinsam mit den drückerkolonnen vom zuschnitt maschmeiers awd und anderen "finanzoptimierern", haben die sogenannten sozialen aufsteiger - ausgerechnet jene rot-grünen - mit entsprechenden gesetzen dafür gesorgt, dass sie nun NACH ihrer amtszeit die dankeschöns völlig legal und ohne rot zu werden einsacken können - wie gesagt, die rente reicht ja nicht.

ein anderer aufsteiger war leider etwas zu gierig, er konnte einfach nicht bis zum regulären ausscheiden aus dem amte warten.
aber dafür gibt's immer noch ein lebenslanges ehren hartz4 nebst stadtbüro, inklusive vorsteher, dienstwagen und fahrer, der ihn im falle von langeweile zum spaziergang standesgemäß in den stadtpark chauffiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
32spiegel32 07.03.2012, 15:44
53. § 263 stgb

Zitat von sysop
Der Finanzkonzern AWD fürchtet sich vor der Autobiografie seines Gründers Carsten Maschmeyer: Dessen zweifelhaftes Image droht das Unternehmen erneut zu belasten - dabei hatte man sich gerade von "Maschi" losgesagt.
..gefunden unter:"http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__263.html ".

Betrug:"

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Der Versuch ist strafbar.
(3) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

1.
gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Urkundenfälschung oder Betrug verbunden hat,
2.
einen Vermögensverlust großen Ausmaßes herbeiführt oder in der Absicht handelt, durch die fortgesetzte Begehung von Betrug eine große Zahl von Menschen in die Gefahr des Verlustes von Vermögenswerten zu bringen,
3.
eine andere Person in wirtschaftliche Not bringt,
4.
seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger mißbraucht oder
5.
einen Versicherungsfall vortäuscht, nachdem er oder ein anderer zu diesem Zweck eine Sache von bedeutendem Wert in Brand gesetzt oder durch eine Brandlegung ganz oder teilweise zerstört oder ein Schiff zum Sinken oder Stranden gebracht hat.

(4) § 243 Abs. 2 sowie die §§ 247 und 248a gelten entsprechend.
(5) Mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer den Betrug als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzten Begehung von Straftaten nach den §§ 263 bis 264 oder 267 bis 269 verbunden hat, gewerbsmäßig begeht.
(6) Das Gericht kann Führungsaufsicht anordnen (§ 68 Abs. 1).
(7) Die §§ 43a und 73d sind anzuwenden, wenn der Täter als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Straftaten nach den §§ 263 bis 264 oder 267 bis 269 verbunden hat. § 73d ist auch dann anzuwenden, wenn der Täter gewerbsmäßig handelt."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
32spiegel32 07.03.2012, 15:48
54. § 266 stgb

Zitat von sysop
Der Finanzkonzern AWD fürchtet sich vor der Autobiografie seines Gründers Carsten Maschmeyer: Dessen zweifelhaftes Image droht das Unternehmen erneut zu belasten - dabei hatte man sich gerade von "Maschi" losgesagt.

..gefunden unter :"http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__266.html"


Untreue:"

(1) Wer die ihm durch Gesetz, behördlichen Auftrag oder Rechtsgeschäft eingeräumte Befugnis, über fremdes Vermögen zu verfügen oder einen anderen zu verpflichten, mißbraucht oder die ihm kraft Gesetzes, behördlichen Auftrags, Rechtsgeschäfts oder eines Treueverhältnisses obliegende Pflicht, fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen, verletzt und dadurch dem, dessen Vermögensinteressen er zu betreuen hat, Nachteil zufügt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) § 243 Abs. 2 und die §§ 247, 248a und 263 Abs. 3 gelten entsprechend".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mauimeyer 07.03.2012, 15:59
55. Genau das....

Zitat von misterbighh
Wo solche Männer sind, sind immer auch die entsprechenden Frauen. Nun Frau Ferres / Maschmeyer habe ich noch nie für eine gute Schauspielerin gehalten. Wenn ich mir überlegen müsste mit solch einem Mann Haus und Bett zu teilen, weiß ich was ich von Frau Ferres Ihrem Charakter zu halten habe. Aber Maschi ist bestimmt ein ganz toller Typ zu Hause.
....ist mir auch in den Sinn gekommen! Ich halte V. Ferres für eine gute Schauspielerin. In der DDR hat sie wohl viele der Anti-Maschmeyers kennengelernt. Nur so ist zu verstehen, daß sie sich auf so einen Typen einläßt. Denn von seinem Geld ist sie unabhängik.
Kauri

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fheuer91 07.03.2012, 16:14
56.

Zitat von hwolf@gmx.net
Sie meinen also, dieser Herr wäre als Wohltäter geboren und hätte nichts anderes im Sinn gehabt, als armen Lohnabhängignen Arbeitsstellen zu beschaffen? Sie sollten sich da schleunigst umorientieren. M. brauchte diese Leute, um sein Abzock-System zu multiplizieren. Er ist durch diese Leute erst zu seinem Reichtum gekommen. hat also in erster Linie und massivst davon profitiert.
Nein, das möchte ich nicht behaupten. Trotzdem wird es eine
Marktberechtigung geben. Wer seine Geldanlagen und Versicherungen
"blind", nur auf Vertrauen eines Beraters aufbaut, ist sowieso verloren.
Leider gibt es in dieser Debatte aber kein schwarz weiß. Hinzu kommt, dass z.B. Banken sich ihre Nachwuchskunden regelrecht heran züchten.
Dies tun sie, indem sie z.B. durch Weltspartage die Kinder schon früh
an die Wirtschaftsinstutition Bank gewöhnen. So können sie über Jahre
günstig Vertrauen aufbauen und dies ggf. später auch ausnutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sapientia 07.03.2012, 16:40
57. Mal ehrlich!

Zitat von sysop
Der Finanzkonzern AWD fürchtet sich vor der Autobiografie seines Gründers Carsten Maschmeyer: Dessen zweifelhaftes Image droht das Unternehmen erneut zu belasten - dabei hatte man sich gerade von "Maschi" losgesagt.
Wer nimmt den denn schon ernst?

Wieder so ein Junge aus der sozialen Schublade ganz unten, der mit dubiosen Schritten zu Geld gekommen ist und nun, wie so viele gerade auch aus Hannover, nicht weiß, wo seine Grenzen sind, diese aber ggf mit Brachialgewalt durchbrechen möchte und dabei nicht ernst genommen werden kann.

Aber von dieser Zunft gibt es dort viele an der Leine, wie man liest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rettungsschirm 07.03.2012, 16:46
58. Verstehe ich nicht...

Zitat von sysop
Der Finanzkonzern AWD fürchtet sich vor der Autobiografie seines Gründers Carsten Maschmeyer: Dessen zweifelhaftes Image droht das Unternehmen erneut zu belasten - dabei hatte man sich gerade von "Maschi" losgesagt.

Herr Maschmeyer hat AWD gegründet und zu dem gemacht was AWD ist... . Die Lossagung ist nur Heuchelei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n+1 07.03.2012, 17:05
59. Naja

Zitat von holger_s.
ich frag mich gerade, wer diesen Müll überhaupt kauft bzw. kaufen soll... interessiert das IRGENDWEN??? ich würde das Teil nichtmal lesen, wenn ich es umsonst bekäme, dafür wäre mir meine Zeit schlichtweg zu schade. es gibt Biografien von zahlreichen PERSÖNLICHKEITEN (!), die sicher eine lohnendere Lektüre wären.
So ein Einblick in die Halbwelt hat doch auch ihre Reize.
Vielleicht erkannt man dann, was in der deutschen Finanzwelt so alles möglich ist......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 8