Forum: Wirtschaft
Bahn-Streik: Krankmeldungen bei Lokführern steigen auffällig stark
DPA

Die Zahl der Krankmeldungen von Lokführern ist während des Bahn-Streiks deutlich gestiegen. Im Güterverkehr lag sie nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen um gut die Hälfte höher als normal.

Seite 4 von 7
chirin21 09.05.2015, 07:28
30. Bahn-Streik

Zitat von Jean-P.
75€ am Tag sind mehr als der Mindestlohn! Spass beiseite! Ich hoffe das die den Streik durchziehen. Wenn man keinen Streik bei der Bahn hätte haben wollen, hätte man alle Lokführer etc beamtet lassen müssen.
Ich glaube,sie sind schlecht unterrichtet!

Welche hoheitlichen Aufgaben erfüllt denn die Bahn? Keine! Welche hoheitlichen Aufgaben erfüllen Sozialämter und Lehrer ? Auch keine!
Und die GdL ist eine Gewerkschaft die aus Sachsenland , der untergegangene DDR, entstanden ist und deren Mitglieder weitgehend in der ehemaligen DDR beheimatet sind. Natürlich hatten diese Leute kleine Vorteile, wenn sie als Personal Zubringer von und nach der Bundesrepublik und Berlin -West ,waren.
Und die Bahn (also unsere Politiker) hatten nichts besseres zutun als diese ganzen Arbeitsstellen u.a. in Dresden - nach der Wende - aufzulösen,Teil zu privatisieren , ihre kapitalistischen Sparmodelle durchzusetzen und die Arbeitsplätze an den Rhein zu verlegen ,was auch für mich als Westberliner , eine Bomben-Politik-Sauerei war udn ist.
Und natürlich ist da auch der Hintergrund der minderen Bezahlung und Anerkennung dieses schweren Berufsstandes, zu erkennen. Wie überall -auch in den ehemals staatlichen Krankenhäusern.
Wir benötigen in der Tat keine Großgewerkschaften. Auch kleine Fachgewerkschaften hatten wir früher ,meine war die DStG, statt der kommunistisch-sozialistisch geprägten ÖTV. Und , es gibt auch genügend von den Arbeitgebern gespickte Gewerkschaftler in den großen Gewerkschaften - so ist es nun auch nicht, wie bei den Politikern werden Seilschaften geknüpft und je nach Gusto wieder
aufgelöst. Ein nicht mehr definierbarer Staat sind wir unterdessen und - ohne Moral von politischer Seite- auch den Arbeitnehmern gegenüber. Und der Bürger? Widerlich ,mit seiner primitiven "Geiz ist geil" Mentalität.

Beitrag melden
bratwurst007 09.05.2015, 07:30
31.

Zitat von Alfred Ahrens
und kommt schnell und billiger ans Ziel. Ein anderer Vorteil ist: hier streit niemand, denn alle wollen ihren Beruf behalten und freuen sich Geld zu verdienen. Gute Sache. Gute Reise Herr Weselsky !!!
Schnell? Es gibt wohl kein langsameres Verkehrsmittel als den Fernbus...

Beitrag melden
kimmberlie67 09.05.2015, 08:57
32. Krankmeldungen bei Lokführern steigen auffällig stark

Na das war doch klar, sechs Wochen zahlt der

Arbeitgeber und dann die Krankenkassen,beides ist

mehr Geld in der Tasche als das magere Streikgeld.

So was Hinterhältiges.

Beitrag melden
coyoti 09.05.2015, 09:29
33. ganz einfach

Zitat von WernerT
Warum schafft es der Bahnvorstand nicht in 3 Stunden nach Streikende den Fahrplan einzuhalten, nun also die Legende, dass die Lokführer sich dem Streik durch Krankmeldung entziehen wollen. Wann lernt Ihr endlich, dass Ihr jede Glaubwürdigkeit verspielt?
Der Bahnvorstand macht keine Fahrpläne - das wird Disponenten überlassen, die von der Materie eine Ahnung haben und genau deshalb ist es nicht möglich, sofort alles wieder fahren zu lassen. Fahrzeug- und Personalumläufe bei Verkehrsbetrieben sind sehr kompliziert, wenn der Betriebsbeginn gestört wird (und morgens um 9 Uhr ist schon alles auf den Rädern unterwegs). Davon abgesehen ist der Sonntag noch nicht mal angebrochen, wieso sollte man die Verkehrsleistung vorher schon beurteilen? Bahnbashing...

Beitrag melden
phatz 09.05.2015, 09:31
34. Qualitätsmedium

Ich wil ja nicht kleinlich sein, aber drei Rechtschreibfehler im ersten Satz ist schon hart ...

Beitrag melden
axelschwarz 09.05.2015, 09:39
35. @Werner T: Sie wissen wohl nicht

wie das System Bahn funktioniert? bestimmt nicht. Um 9:00 Uhr stellen sich die zuvor streikenden Lokführer zur Verfügung. Dann müssen sie zu den Triebzügen, Lokomotiven und Einsatzstellen. Mit einem bis dahin vorhandenen Ersatzfahrplan geht das nicht. Die Welt und die Bahn sind nicht so einfach, wie Ihre Denkweise es erfordern mag.

Beitrag melden
flaps25 09.05.2015, 09:51
36. Manche Postings hier...

sind ein Armutszeugnis für das Demokratieverständnis und soziale Empathie der Schreiber.
Die GDL hat ein demokratisches Recht auf Streik und nimmt es wahr. Daran ist nichts auszusetzen. Die Bahner streiken für eine faire Bezahlung - in einem Land, in dem Ausbeutung durch "Generation Praktikum", Mindestlöhne, Taktverdichtung, weltmeisterliche Überstunden und befristete Einstellungen an der Tagesordnung sind. Das reichste Land der EU und eins der reichsten der Welt hat als eins der letzten einen Mindestlohn eingeführt, und der ist noch minimal und die Regeln löchrig wie Schweizer Käse. Wenn manche Poster hier dann gegen diejenigen wettern, die gegen solche Zustände streiken, sieht man, wie weit die Gehirnwäsche und die Verdummung in diesem Land schon gekommen sind.

Beitrag melden
dasagich 09.05.2015, 10:20
37. @15. Erzbomber

Bemerkenswert wie sie Betrug öffentlich gut heißen.

Der hohe Krankenstand bestätigt meine Aussage, dass sind nämlich großteils die Beamten die sich beteiligen. Leider können die sich nicht zu oft beteiligen, sonst wird es auffällig.

Das ist Betrug auch wenn es ihrem Klassenkampf dient.

Beitrag melden
birdie 09.05.2015, 10:56
38. Na bitte ...

wer den Lok-Führern das Fahren verbieten kann, der kann auch befehlen, dass diese sich krank melden, damit die Streikkasse geschont wird. Und dumme Illusionisten singen weiterhin begeistert das Horst Weselsky-Lied.

Beitrag melden
trevi 09.05.2015, 11:19
39. Reiner Ego-Streik

Keinesfalls haben "einige Postings kein Demokratieverständnis" wie "flaps/Nr.36" ausführt sondern einen GESUNDEN SOZIALEN MENSCHENVERSTAND, den vielen Weselsky-Fans leider schon abhandern gekommen ist. Was die GLD hier in purem Ego-Denken veranstaltet, hat mit dem Grundgedanken "Streikrecht" nichts mehr gemeinsam.
Sie sind dabei sich selbst ein Grab zu schaufeln.

Beitrag melden
Seite 4 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!