Forum: Wirtschaft
Bankenkrise: Zypern schlüpft unter Euro-Rettungsschirm
AFP/ PIO

Auch Zypern muss von den Euro-Partnern gerettet werden. Das hoch verschuldete Land hat ein Gesuch nach Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm gestellt. Zuvor hatte die Rating-Agentur Fitch Zyperns Bonität wegen des maroden Bankensystems auf Ramschniveau herabgestuft.

Seite 1 von 13
Vergil 25.06.2012, 18:07
1.

Zitat von sysop
Auch Zypern muss von den Euro-Partnern gerettet werden. Das hoch verschuldete Land hat ein Gesuch nach Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm gestellt. Zuvor hatte die Rating-Agentur Fitch Zyperns Bonität wegen des maroden Bankensystems auf Ramschniveau herabgestuft.
Was passiert eigentlich, wenn - in ein bis zwei Jahren, nachdem auch Frankreich unter den Rettungsschirm musste - Deutschland aufgrund der steigenden Rettungskosten so belastet ist, dass es ebenfalls unter den Rettungsschirm flüchten muss?

Dann sind alle Länder unter dem Rettungsschirm, fühlen sich dort pudelwohl und alles ist supi.

Grotesk, das ganze. Und unheimlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 25.06.2012, 18:12
2.

Zitat von sysop
Auch Zypern muss von den Euro-Partnern gerettet werden. Das hoch verschuldete Land hat ein Gesuch nach Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm gestellt. Zuvor hatte die Rating-Agentur Fitch Zyperns Bonität wegen des maroden Bankensystems auf Ramschniveau herabgestuft.
...die Dominosteine fallen schneller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
almabu 25.06.2012, 18:13
3. Große Offshore Öl- und Gasfunde vor Zypern

können sehr schnell dazu führen, dass die finanziellen Probleme der geteilten Insel behoben sein werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c59 25.06.2012, 18:15
4. Absurd, pervers, krank ...

Zitat von sysop
Auch Zypern muss von den Euro-Partnern gerettet werden. Das hoch verschuldete Land hat ein Gesuch nach Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm gestellt. Zuvor hatte die Rating-Agentur Fitch Zyperns Bonität wegen des maroden Bankensystems auf Ramschniveau herabgestuft.
Es macht einen ganz wild, wenn man daran denkt, was das Finazamt mit einem macht wenn man seine Steuerklärung verpennt oder Steuern nicht bezahlt, was mit Strom und Wasser passiert, wenn das nicht bezahlt, wenn man krank wird und die Heilmittel nicht bezahlen kann, weil die Krankenkasse "so was" nicht übernimmt usw. usw.

Das ist den Bürgern doch nicht mehr zu verkaufen! Aufhören! Ausbrennen lassen! Schluß mit diesem EU-Irrsinn!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eurogegner 25.06.2012, 18:16
5. Wer rettet uns ?

ich würde mal tippen keiner ......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
montaxx 25.06.2012, 18:17
6. Danke!

Danke,Monsieur Mitterand,dass Sie uns das mit dem Euro eingebrockt haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knackeule 25.06.2012, 18:17
7. Endlich, wir dürfen wieder helfen !!

Gottseidank, nach Spanien stellt jetzt auch Zypern, das Steuer-Schlupflochland Nr. 1 für die reichen Griechen, einen Rettungsantrag für zig Milliarden Banken-Hilfe. Prima, toll. Wenn jetzt vielleicht auch noch die Italiener zugeben würden, dass sie längst Pleite sind (was ohnehin schon jeder in Europa weiß) und um Hilfe bitten, dann wäre unser Glück doch vollkommen. Endlich dürfen wir nach Irland, Griechenland, Portugal und jüngst Spanien wieder helfen und nochmals zig Milliarden, die wir natürlich nicht haben, den Verschwender- und Mißwirtschaftsländern sinnlos in den Rachen werfen, natürlich auf Nimmer-Wiedersehen. Wenn wir schnell genug und ordentlich großzügig helfen, dann werden uns die Spanier und die Zyprioten vielleicht nicht ganz so derb beschimpfen wie die Griechen. Wär doch schön, oder ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aprilapril 25.06.2012, 18:18
8. Wird die Flucht....

Zitat von sysop
Auch Zypern muss von den Euro-Partnern gerettet werden. Das hoch verschuldete Land hat ein Gesuch nach Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm gestellt. Zuvor hatte die Rating-Agentur Fitch Zyperns Bonität wegen des maroden Bankensystems auf Ramschniveau herabgestuft.
unter den Rettungsschirm eigentlich herbeigeredet oder besteht die Notwendigkeit? Italien wird folgen, dann Frankreich, dann........
Wetten, dass es nur noch wenige Wochen dauert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pascal Meister 25.06.2012, 18:18
9. na was wohl...

Zitat von Vergil
Was passiert eigentlich, wenn - in ein bis zwei Jahren, nachdem auch Frankreich unter den Rettungsschirm musste - Deutschland aufgrund der steigenden Rettungskosten so belastet ist, dass es ebenfalls unter den Rettungsschirm flüchten muss?
Tja dann müssen sich die Finnen und Luxemburger aber anstrengen, um die ganzen Schwergewichte rauszuhauen...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13