Forum: Wirtschaft
Bankenöffnung auf Zypern: Die Angst bleibt
REUTERS

Bankkunden auf Zypern kommen wieder an ihr Geld, die Schalter sind seit dem Mittag geöffnet. Tausende Menschen strömen in die Filialen, manche sind frustriert, andere verunsichert. Auch wenn das befürchtete Chaos ausblieb - die Furcht vor einem Absturz der Wirtschaft ist noch da.

Seite 1 von 19
redrum 28.03.2013, 14:52
1. Chaos?

"Das Chaos in Brüssel hat unser Land ruiniert. Wir werden jahrelang leiden."

Da hat doch glatt das chaotische Brüssel, alle voran Chaos-Deutschland das florierende Wirtschaftswunderland Zypern ruiniert! Klar, die Nordeuropäer sollten sich beim Club Med mal umsehen wie ein gut funktionierender Staatshaushalt aussehen muß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
projectsirius 28.03.2013, 14:52
2.

Als ich mit Studieren angefangen habe, hatte ich keine 14k EUR flüssig aufm Konto ... und die meisten meiner Kommilitonen auch nicht. Was soll uns dieses aufgeführte Beispiel also weismachen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
+LY 28.03.2013, 14:56
3. "Vorankündigendes Moment"

Zitat von sysop
Bankkunden auf Zypern kommen wieder an ihr Geld, die Schalter sind seit dem Mittag geöffnet. Tausende Menschen strömen in die Filialen, manche sind frustriert, andere verunsichert. Auch wenn das befürchtete Chaos ausblieb - die Furcht vor einem Absturz der Wirtschaft ist noch da.
fabulierten die Alten in der Literatur warnend.
Zypern heute: Dasselbe für Europa.
Nur hier: Einzig das Handeln der Menschen bestimmt den Gang der Dinge!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bankster2 28.03.2013, 15:02
4. Die Angst bleibt? Ja bei mir auch.

Und zwar dergestalt, dass sich weiterhin niemand finden mag - die AfD mal aussen vor - der diese Operettenrepublik in's Meer schubst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_1172307 28.03.2013, 15:05
5. optional

@projectsirius: Vielleicht das Sie nicht mit Geld umgehen können. Gestraft sind alle die, die brav gespart und auch fürs alter Vorgesorgt haben. 100.000,- € im Laufe eines Lebens anzusparen ist nun wirklich nicht schwer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intenso1 28.03.2013, 15:05
6. Kritik

Zitat von sysop
Bankkunden auf Zypern kommen wieder an ihr Geld, die Schalter sind seit dem Mittag geöffnet. Tausende Menschen strömen in die Filialen, manche sind frustriert, andere verunsichert. Auch wenn das befürchtete Chaos ausblieb - die Furcht vor einem Absturz der Wirtschaft ist noch da.
Kritik an die Retter und Stöhnen unter der "Last" auf sehr hohem Niveau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intenso1 28.03.2013, 15:09
7. Es sind ...

Zitat von bankster2
Und zwar dergestalt, dass sich weiterhin niemand finden mag - die AfD mal aussen vor - der diese Operettenrepublik in's Meer schubst.
Es sind die Wähler in Deutschland die im Herbst die "Götterdämmerung" einläuten können. Von dem ganzen Parteien in Deutschland sind nur noch zwei wählbar. Die >A f D< und >Die Linke<.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 28.03.2013, 15:10
8. Besonnener

die Zyprioten, als man es, aufgrund der Medienberichte, erwartet hatte.
Rührselig die Geschichten, Einzelfälle eben, aber allemal gut dafür, Stimmung zu erzeugen.
Wegen 510 €uro geht man nicht kaputt, und der Sohnemann wirds auch überleben.
Dafür habt ihr jahrelang höhere Zinsen bekommen, alles nicht so tragisch, vorerst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmid2 28.03.2013, 15:15
9. Chaos ausgeblieben...

leider...? Scheinen die Medien zu transportieren. Auffällig ist, dass auf den Bildern die den Volkszorn verdeutlichen sollen, selten mehr als 50 Menschen zu sehen sind. Dieses aufgeregte Skandalisieren - Livetickern usw. trägt nicht dazu bei, dass ich mich gut informiert fühle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19