Forum: Wirtschaft
Befristete Arbeitsverträge: Ver.di legt Paketversand vor Nikolaus lahm
Deutsche Post

Aus Protest gegen die hohe Zahl der befristeten Arbeitsverträge ruft Ver.di die Mitarbeiter der Post zu Betriebsversammlungen zusammen. Vorstandschef Appel sieht darin eine Schikane gegenüber den Kindern, die auf ihr Nikolauspaket warten.

Seite 3 von 14
nic 05.12.2014, 08:34
20.

Zitat von dbrown
das gefällt Ihnen nicht, daß die Kleinen ihr Paket vom Nikolaus nicht zeitig bekommen? Nein, das geht aber wirklich nicht! Naja, eigentlich interessiert das niemanden, so wie Sie es nicht interessiert, was mit Ihren Angestellten passiert. Schade, daß so Jobs wie der Ihre nicht auch generell befristet sind. So für 1 Jahr wäre mal nicht schlecht.
So ist es. Und dann von seitens Appel auch noch auf die Tränendrüse zu drücken, schon mies mit was für Tricks solche Leute (Appel) arbeiten müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olicrom 05.12.2014, 08:35
21. Meine Tochter wird ihren Nikolaus nicht bekommen...

....aber damit wird sie leben können, lieber Herr Appel. Im Übrigen: Zahlen Sie anständig und bieten sie denen, die die Arbeit machen, anständige Bedingungen, dann kommt der Nikolaus auch wieder pünktlich. Sie sollten sich persönlich bei meiner Tochter entschuldigen, da Sie ihren Laden offensichtlich nicht im Griff haben, sonst müsste die Gewerkschaft ja wohl kaum eingreifen. Ihr Versuch, auf dem Rücken von Kindern jedenfalls Tarifpolitik auszutragen, scheint mir mehr als erbärmlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nic 05.12.2014, 08:37
22.

Und dann immer dieser Unsinn: was mir nicht passt geht an der Realität vorbei. Oder anders: ich und meine Wünsche sind die Realität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jpgermany 05.12.2014, 08:42
23. Vorstand ist ein befristeter Job

zum Kommentar von dbrown,
vielleicht ist Ihnen entgangen, dass der Job von Herrn Appel tatsächlich befristet ist, nämlich normalerweise auf 5 Jahre!
Danach wird dann geschaut, aber den Job gute gemacht hat und vielleicht verlängert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldlindi 05.12.2014, 08:43
24. Der Herr Appel...

..., dem als Mänädscher lediglich kontinuierliche Porto-Erhöhungen einfallen, könnte doch vorbildlich die Ärmel aufkrempeln und mit seinen Nadelstreifen-Konsorten die Päckchen und Pakete zu befördern versuchen...

DAS wäre mal ein Zeichen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unglaeubig 05.12.2014, 08:46
25. Zu meiner Zeit...

...hatten wir zu Nikolaus eine Schokoladenhohlfigur im Schuh. Ich glaube nicht, dass man Mitleid mit Kindern haben muss, die zu Nikolaus paketeweise Geschenke bekommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Artgarfunkel 05.12.2014, 08:47
26. herzhaft lachen muss man da !!

Herzhaft lachen muss man, wenn man so was liest.
Die armen Kinder bekommen also ihren Nikolausi nicht rechtzeitig...
Was ist mit den armen Kleinen derer, die tagtäglich unter Zeitdruck, asozialen Arbeitsbedingungen für Minigehalt unbezahlte Überstunden schieben, um das unmenschliche Pensum überhaupt bewältigen zu können?
DA könnte der Herr Chef mal an "die Kleinen" denken.
Seit wann interessiert sich eiskaltes Kapital für die Menschen?
Unglaubwürdiger und lächerlicher geht's nimmer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mamaleone 05.12.2014, 08:49
27. Nikolauspaket?

Was ist denn bitte ein Nikolauspaket? Zu St. N. gibt es Nüsse, Mandarinen und einen Schoko-N. in den Stiefel. Wer das mit der Post bekommen muss, hat ganz andere Probleme...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Artgarfunkel 05.12.2014, 08:50
28.

Zitat von dbrown
das gefällt Ihnen nicht, daß die Kleinen ihr Paket vom Nikolaus nicht zeitig bekommen? Nein, das geht aber wirklich nicht! Naja, eigentlich interessiert das niemanden, so wie Sie es nicht interessiert, was mit Ihren Angestellten passiert. Schade, daß so Jobs wie der Ihre nicht auch generell befristet sind. So für 1 Jahr wäre mal nicht schlecht.
tja, nur dass diese Herrschaften sich in einem Jahr bereits gesund gestoßen haben und so viel verdienen, wie ihre Untergebenen in einer Dekade nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2294391 05.12.2014, 08:53
29. Dass er sich nicht lächerlich vorkommt,

solch ein "Argument" zu nutzen, um konforme Streiks zu unterbinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 14