Forum: Wirtschaft
Berliner Pannenflughafen: BER-Manager unter Korruptionsverdacht
DPA

Wurde ein Manager des Berliner Hauptstadtflughafens BER geschmiert? Ein leitender BER-Angestellter soll Bestechungsgeld in Höhe von rund einer halben Million Euro angenommen haben.

Seite 1 von 10
FairPlay 27.05.2014, 19:17
1. Die beste Konsequenz

wäre, wenn Herr Mehdorn und Herr Wowereit mit sofortiger Wirkung zurück treten würden. Damit würde endlich Platz geschaffen für Professionelle Bauleiter. Solche braucht der BER dringend damit dieser Gelächter Bau endlich fertig wird und das Gespött endlich aufhört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_humbug 27.05.2014, 19:20
2. Überraschung

Zitat von sysop
Wurde ein Manager des Berliner Hauptstadtflughafens BER geschmiert? Ein leitender BER-Angestellter soll Bestechungsgeld in Höhe von rund einer halben Million Euro angenommen haben.
Also damit konnte ja wohl niemand rechnen. Ich war immer der Überzeugung, dass bei diesem Bauprojekt, wie bei allen anderen Großprojekten in DE auch, ALLES mit rechten Dingen zugeht. Sowas gab es ja noch nie, da bin ich mir sicher, dass die Beteiligten ihr Leben lang dafür büßen müssen.

Wer Ironie findet, ist noch bei Verstand..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alphaopossum 27.05.2014, 19:20
3. nur einer???

und dann noch so ein Taschengeld? Das bisschen Geld hätte er sich auch als Spesen oder Portokosten auszahlen lassen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 27.05.2014, 19:24
4. Es wundert mich nichts mehr

Das Projekt ist ein Desaster. Sollte es stimmen und ihm zu beweisen sein, verurteilt ihn und lasst ihn jeden Cent zurückzahlen. Und wenn er dafür nach seinem Haftaufenthalt nachts den Flughafen bewachen muss. Bis dahin wird dieser eh nicht fertiggestellt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stranger66 27.05.2014, 19:24
5. Das wird nicht

alles sein was es da an Bestechung gibt am BER. Warten wir es mal ab was noch kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
augustinus von hippo 27.05.2014, 19:28
6. Rechtlos

.... das schöne in diesem Land ist doch in der Zwischenzeit dass Politik und Wirtschaft ungestraft machen können was sie wollen, weil es keine legale Institution gibt, die sie daran hindert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mimimat 27.05.2014, 19:28
7. Tja

Zitat von sysop
Wurde ein Manager des Berliner Hauptstadtflughafens BER geschmiert? Ein leitender BER-Angestellter soll Bestechungsgeld in Höhe von rund einer halben Million Euro angenommen haben.
Er hätte eine Partei sein müssen. Dann nennt man das nämlich "Parteispende" und ist ganz legal. Die 500 k müssten nur noch in die legalen Beträge gestückelt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seneca55 27.05.2014, 19:30
8. Korruptionverdacht des Staatsanwalts

In Sachen BER-Willy-Brandt-Flugh.?
Im Okt.2011 sollte der Neubau für rd 2 Mrd, EUR eröffnet sein. Mittlerweile schießt der Steuerzahler endlos Milliarden zu und ein Eröffnungstermin ist in diesem Jahrzehnt nicht abzusehen. Wie kann man da plötzlich Korruption annehmen, das wird Herr Platzeck und Herr Wowereit aber von sich weisen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stussnet 27.05.2014, 19:40
9.

wenn ich zu sagen hätte, würde ich erst mal einen hohen Zaun um das Gelände ziehen und dafür sorgen, dass kein Politiker/Manager/Aufsichtsratsvorsitzender mehr Zutritt erhält. Dann mit fähigen Architekten, die auch Sachverstand haben, den Kahn aus dem Sumpf ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10