Forum: Wirtschaft
Beschwerden in Australien: 45 Menschen verletzten sich an Thermomix
DPA

Thermomix bekommt Ärger in Australien: 45 Menschen haben sich bei der Benutzung des Küchenautomaten verletzt. Eine Verbraucherorganisation wirft dem Hersteller zudem Kunden-Mobbing vor.

Seite 1 von 10
socke86 12.05.2016, 12:43
1. Also...

... man muss sich echt schon sehr dämlich angestellt haben, wenn man sich am Thermomix verletzt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaraldKönig 12.05.2016, 12:48
2.

Es handelt sich wohl um spezielle Kunden, denn wer 1000 Euro für einen Kochtopf ausgibt, ist vermutlich geistig herausgefordert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tims2212 12.05.2016, 12:50
3. Hm...

... wenn der Rest der Welt keine Probleme hat, waren es ja vielleicht sogar Anwenderfehler?! Oder hat Vorwerk eine Charge, die zum Verschrotten gedacht war, nach DownUnder geschickt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rjb26 12.05.2016, 13:05
4. nun ja

da wurden ja ursprünglich etwas minderbemittelte Engländer zur Strafe hingeschickt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neibis 12.05.2016, 13:06
5.

Zitat:"Mehrere Thermomix-Nutzer haben sich wegen fehlerhafter Dichtungen ernsthaft mit heißer Suppe verbrannt,....". Was ist zumindest daran nicht zu verstehen ? Sollte dieser Mangel der Fall sein , gibt es keinerlei Grund ungeprüft die betroffenen Nutzer in Zweifel zu ziehen. Auch "Made in Germany" macht Fehler. Vielleicht ist es hilfreich vom hohen Roß abzusteigen und zunächst nachzudenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newline 12.05.2016, 13:08
6. Ist doch klar

Australien ist doch "kopfüber". Dies hat Thermomix nicht bedacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
globalundnichtanders 12.05.2016, 13:10
7. Das Ding ist doch

überflüssig wie ein Kropf. Diejenigen die kochen können benötigen es nicht, diejenigen die es nicht können sind mit Fertiggerichten einfacher und billiger bedient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mähtnix 12.05.2016, 13:14
8.

Zitat von socke86
... man muss sich echt schon sehr dämlich angestellt haben, wenn man sich am Thermomix verletzt hat.
Ja, wahrschienlich ist das so. Was auch für Ihre These spricht: Man muss ja schon echt dämlich sein, wenn man sich das Ding kauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 12.05.2016, 13:18
9.

Zitat von tims2212
Oder hat Vorwerk eine Charge, die zum Verschrotten gedacht war, nach DownUnder geschickt?
Die haben offenbar einfach an eine alte englische Tradition neu belebt. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10