Forum: Wirtschaft
Bestände im Ausland: Bundesbank holt deutsches Gold vorzeitig zurück
DPA

Die Bundesbank wollte Teile ihrer Goldbestände aus dem Ausland nach Deutschland verlagern - und hat den Plan nun schneller als geplant umgesetzt. Der Bestand in Paris wurde vollständig aufgelöst.

Seite 5 von 11
remcap 23.08.2017, 15:31
40. Auf dem Papier steht das D der rechtmässige Eigentümer ist, aber

Papier ist geduldig und gerade wenn Eigentum in fremden Tresoren liegt. Bei einer Schließung der Bank kommen die Leute nicht mal an Ihr Schließfach geschweige denn an ihr eigenes Gold.
Wenn das Gold in den USA noch überhaupt da ist und nicht schon längst für die US eigenen Zwecke längst eingeschmolzen wurde. Da aber nicht nicht mal das vorhandensein vor Ort in den US Tresoren geprüft werden kann, weder durch den Chef der Bundesbank oder sonsitge neutralen Prüfern, kann nur ein Bruchteil des Goldes vorhanden sein. Desweiteren zahlt das Deutsche volk auch seit Jahrzehnten die Aufbewahrungsgebühren für das Gold an die USA, und das auf Gutglauben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micha1212 23.08.2017, 15:31
41. Es gibt in dem Sinne kein Target-Forderungen

Zitat von Kit Kerber
Frage. Können wir unsere Target-Forderungen gegen Goldbarren umtauschen?
Es ist ein "imaginärer" Bilanzposten der Notenbanken.
Es gibt keine Forderungen in dem Sinne, das Geld haben wir schon erhalten. Und wenn ein Euromitglied den Euro verlässt und nicht zahlen kann/will, wird halt bei den offenen Bilanzposten der Zentralbank halt Geld gedruckt/abgeschrieben:).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danieldurchschnitt 23.08.2017, 15:36
42. das französische Gold / Geld hatte de Gaulle schon geholt

Für uns als Kriegsverlier war da nicht viel zu holen, aber Frankreich hat sein Geld mit viel Ärger bekommen. De Gaulle hatte eben ein anderes Format und standing. Als Sicherheitsratsmitlied und Atomwaffenbesitzer konnte de Gaulle seinerzeit wohl deutlich souveräner agieren, als zum Beispiel Merkel heute. Es scheint gewünscht, dass wir unser Gold in England und USA wohl als Sicherheit hinterlegen, um uns bei den sogenannten "Märkten" Geld zu leihen. Wenn sie dann den Euro kaputt gebombt haben und Deutschland für alle Euro-Länder mithaftet, ist das Gold dann endgültig futsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neowave 23.08.2017, 15:40
43. Warum, weswegen, wieso, wofür...

Warum, weswegen, wieso, wofür - es ist mir scheissegal, ob Währungsreserve oder nicht, Russen oder wer auch immer - ich Will UNSER Gold in UNSEREN Tresoren auf UNSEREM Staatsgebiet liegen sehen, und zwar SOFORT!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Denkt mal selber nach 23.08.2017, 15:42
44.

Zitat von hektor2
Könnten Sie mir als unwissenden Laien kurz (2 oder 3 ganze Sätze reichen) erläutern, warum es sinnvoll sein soll, unsere Geldreserven "auf deutschem Boden" zu lagern?
Weil es viel besser möglich ist, das Vorhandensein des in den Büchern vermerkten Goldes auf dem eigenen Hoheitsgebiet zu prüfen. Gerade was die in den USA eingelagerten Reserven angeht, verlassen wir uns derzeit nur auf die Bücher.
Klar das hier jede kritische Betrachtung gleich wieder als Verschwörungstheorie abgetan wird.

Als ergänzendes Angebot zum bereits verlinkten Faktenmonopol der Tagesschau hier noch weiterer Lesestoff.
norberthaering.de/de/27-german/news/781-bundesbankgold-2017

Tja da die Goldbindung seit graumer Zeit aufgehoben ist, spielen die Reserven theoretisch keine große Rolle mehr. Doch was passiert wohl, wenn die schwächelnde Leitwährung crasht. Außerdem wären Reserven im Land wohl auch für Deutschland von Vorteil, sollte der Euro an der eigenen Hegemonie zu Grunde gehen und man Devisen beötigen.
Beide Seznarien sind derzeit nicht so abwegig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuhndi 23.08.2017, 15:42
45. Wieder so eine Aussage, die dem Bürger vorgaukelt

wie reich deutschland sei. Im Vergleich: Die Schweiz besitzt etwa halb so viel Gold. Das bei 10 mal weniger Einwohner!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bold_ 23.08.2017, 15:42
46. Die Frage ist,

Zitat von hhlSteuerzahler
Habe mal irgendwo gelesen das z.B. die gelagerten Barren in den USA teilweise physisch nicht vorhanden sind (was auch immer die Amerikaner damit gemacht haben) und der andere Teil von so schlechter Qualität sind das die von USA gemeldeten Goldwert nicht stimmen können.
ob wirklich jeder einzelne Goldbarren nach seiner Rückkehr zu 100% geprüft wird!

Absolute Sicherheit kann es wohl nur geben, wenn dieser gezielt geschmolzen und analysiert wird - nur so kann man die möglichen "Beigaben" genau analysieren. Das kostet!
Da diese "Leihgaben" aber jahrzehntelang in den Händen anderer Leute war, möchte ich für nichts garantieren.

Vor 100 Jahren gab es den Spruch "Gold gab ich für Eisen"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
granhuevos 23.08.2017, 15:43
47. Nur noch symbolischer Wert.

Durch die Aufgabe des Bretton-Woods-Systems hat die Goldbunkerei eigentlich gar keinen Sinn mehr und nur noch symbolischen Charakter. Heute ist soviel Geld im Umlauf, das kann von dem bisschen und arg begrenzt vorhandenem Edelmetall nichtmal ansatzweise gedeckt werden.

Aber bestimmte Banken haben es derzeit ja wieder schwer mit Stresstests, sodass ein gewisses Polster in unmittelbarer Nähe sicherlich ein paar blanke Nerven beruhigen kann.

Und der Michel darf (einen sehr kleinen Teil) von seinem Gold nach dem Krieg endlich wieder haben. Toll, vielleicht kommt er ja dann bald eher wieder ins Wahllokal zurück?

Aber wenn es mal richtig kracht, dann nutzt Gold auch nichts mehr, denn davon wird man auch nicht satt. Auch hier reicht schon der Blick zurück auf die jüngere Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moistvonlipwik 23.08.2017, 15:45
48.

Zitat von mailo
Der deutschen Bundesbank gehört das Gold. Diese gehört dem deutschen Staat, und der gehört den deutschen Bürgern, oder so ähnlich.
Der letzte Halbsatz des ersten Satzes ist falsch: rechtsfähige juristische Personen sind von den hinter ihnen stehenden natürlichen Personen vollkommen unabhängig. Im Klartext: Ihnen ist das Gold so fremd wie eine Straße auf den Fidschi-Inseln

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spacewikinger 23.08.2017, 15:46
49. Bald neues Schwimmbad in Frankfurt?

Fürchtet man in Wirklichkeit vielleicht nicht einfach nur diese berüchtigte Bankräuber-Gang, die sich gerüchteweise nahe Paris aufhalten soll? Im privaten Sektor sollen die ja schon so manchen Panzer geknackt haben. Das gesamte Vermögen an nur einem Ort zu lagern, scheint mir da jedenfalls sehr weise zu sein. Andere Geschädigte haben mit dieser Maßnahme nur gute Erfahrungen gemacht, wenn ich mich richtig entsinne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 11