Forum: Wirtschaft
Besuch in Athen: Schäuble stemmt sich gegen Schuldenschnitt für Griechenland
DPA

Der Finanzminister gibt sich unnachgiebig: Ein weiterer Schuldenschnitt für Griechenland komme nicht in Frage, sagte Wolfgang Schäuble vor seiner Reise nach Athen. Experten halten einen erneuten Verzicht der Gläubiger jedoch für unvermeidbar.

Seite 10 von 25
brux 18.07.2013, 11:07
90. ----------------

Leute, Ihr seht das alle falsch.

Für mich ist das hier der absolute Brüller:

BBC News - Greece does not need financial aid, says Angela Merkel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 18.07.2013, 11:09
91.

Zitat von Watschn
Es ist der €uro der Schuld hat, ...
Quatsch. Der Euro ist wie Beton: Es kommt drauf an, was man draus macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
styxx66 18.07.2013, 11:09
92. xxx

Zitat von sysop
Der Finanzminister gibt sich unnachgiebig: Ein weiterer Schuldenschnitt für Griechenland komme nicht in Frage, sagte Wolfgang Schäuble vor seiner Reise nach Athen. Experten halten einen erneuten Verzicht der Gläubiger jedoch für unvermeidbar.

Schäuble stemmt sich gegen Schuldenschnitt für GR. Das ist einfach nur lächerlich.

Nach der Wahl, wenn Madame alles in trockenen Tüchern hat, gehen die Grausamkeiten gegen uns Bürger erst richtig los, und die werden wesentlich härter, als das, was wir bisher erleben mussten. Ich hoffe, das ist jedem Wähler klar. Die zerstören unsere Gesellschaft bis kein Auge mehr trocken bleibt. Diese ewige Lügen müssten doch langsam mal dafür sorgen, dass den Wählern ganze Kronleuchter aufgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
savanne 18.07.2013, 11:10
93. Ist doch eine Endlosschleife,

Zitat von sysop
Der Finanzminister gibt sich unnachgiebig: Ein weiterer Schuldenschnitt für Griechenland komme nicht in Frage, sagte Wolfgang Schäuble vor seiner Reise nach Athen. Experten halten einen erneuten Verzicht der Gläubiger jedoch für unvermeidbar.
alle Argumente sind ausgetauscht. Jetzt wartet Europa schicksalergeben auf das was kommen wird/muss. Eine EU ohne € wird ein Segen für den Kontinent, aber das kann u. wird keiner dieser politischen Traumtänzer/Opportunisten jemals zugeben. Und vorher dünnen wir noch Deutschland kräftig aus und die griechischen Eliten machen das, was sie seit sechs Generationen mit Erfolg praktizieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stasiraus 18.07.2013, 11:11
94. Wir sind schon zu weit gegangen..

..mit den Hilfszusagen an Griechenland & Co. Und dann werden wir noch aufs übelste beschimpft. Hoffentlöich kommt Rot/Grün nicht an die Regierung. Denn dann gibts Eurobonds, und wir haften noch höher...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrgedanken 18.07.2013, 11:19
95. niemand, der ein bisschen was von der Sache versteht, im Ernst...

Zitat von sysop
Der Finanzminister gibt sich unnachgiebig: Ein weiterer Schuldenschnitt für Griechenland komme nicht in Frage, sagte Wolfgang Schäuble vor seiner Reise nach Athen. Experten halten einen erneuten Verzicht der Gläubiger jedoch für unvermeidbar.
wow der war gut! Schäuble besiegt die Mathematik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HuHa 18.07.2013, 11:19
96. Niemand hat die Absicht, Schulden zu erlassen

Zitat von sysop
Der Finanzminister gibt sich unnachgiebig: Ein weiterer Schuldenschnitt für Griechenland komme nicht in Frage, sagte Wolfgang Schäuble vor seiner Reise nach Athen. Experten halten einen erneuten Verzicht der Gläubiger jedoch für unvermeidbar.
Schäuble, Merkel und auch all die anderen, die geschworen haben, "Schaden vom deutschen Volk abzuwenden", wissen seit Beginn der Griechenlandkrise Mitte 2009 ganz genau, daß es gar nicht anders geht, als Griechenland die Schulden zu erlassen. Sie haben es immer gewußt; sie haben immer zuerst eine harte Linie angekündigt, und sie sind dann immer doch eingeknickt.

Und sie haben uns die ganze Zeit über bewußt angelogen.

Griechenland schafft (genauso wie Deutschland übrigens) noch nicht einmal einen ausgeglichenen Staatshaushalt; schon das ist völlig utopisch.

Aber wo man bei uns zumindest dieses kleine Ziel am Horizont sieht (es kann auch eine Fata Morgana sein), sind bei Griechenland nur schwarze Wolken in Form von mehr und mehr Defizit zu sehen.

Die Wirtschaft Griechenlands ist von niedrigem Niveau ins bodenlose abgestürzt, die Steuereinnahmen (wie auch das BIP) sinken und sinken, die Arbeitslosigkeit hat unerreichte Höhen erreicht; ein Ende ist nicht abzusehen.

Wie soll unter diesen Voraussetzungen Griechenland jemals (geschweigedenn in absehbarer Zeit) in die Lage kommen, Schulden zurückzuzahlen? Das geht noch nicht einmal theoretisch. Und da sind ist der viel zu aufgeblasene öffentliche Sektor, die irrwitzigen Militärausgaben und der mediterrane Schlendrian noch nicht einmal eingerechnet.

Das alles war auch schon 2009 völlig klar - die Informationen waren für jeden verfügbar, der sich auch nur ein bißchen ernsthaft dafür interessiert hat. Wenn unsere Politiker jetzt mal wieder behaupten, das käme für sie überraschend, dann lügen sie uns schon wieder mal an.

Aber es ist ja Wahljahr; im Krieg, in der Liebe und im Wahljahr ist ja bekanntlich alles erlaubt. Oder zumindest glauben sie das.

Die AfD wird mir immer sympathischer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfiey 18.07.2013, 11:19
97. Schuldenschnitt

Ob ich Geld abschreiben muss wegen einer Pleite oder einen Schuldenschnitt machen muss ist nur vor einer Wahl ein Unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moelln56 18.07.2013, 11:20
98. Mit diesem Satz

deklassiert dieser rechthaberische,
und vertrocknete Alte alle anderen, anders denkenden Wirtschaftsexperten zu Vollidioten.
Für die Erfüllung der Verbindlichkeiten wird bei Zahlungsunfähigkeit Griechenlands
der Deutsche Staat zur Kasse gebeten.
Alles verkehrt, aber auch wirklich alles. Weiter so Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pragmat. 18.07.2013, 11:20
99. Wers gerne noch teurer haben möchte

sollte den notwendigen Schuldenschnitt noch weiter hinausschieben.
Aber sich hinterher bitte nicht beschweren, dass weitere 100 rte Milliarden versenkt werden.
Das Teuerste ist, immer nur teile der Zinsen zu begleichen anstatt die Tilgung vorzunehmen - müßte eigentlich jeder Häuslebauer verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 25