Forum: Wirtschaft
Bezahldienst PayPal: US-Investor Icahn will Ebay aufspalten
REUTERS

Nach Apple knöpft sich der streitbare US-Investor Carl Icahn jetzt Ebay vor. Fast ein Prozent der Anteile hat Icahn mittlerweile übernommen und verlangt nun, dass der Onlinehändler die äußerst erfolgreiche Bezahltochter PayPal abspaltet. Der Ebay-Verwaltungsrat lehnte umgehend ab.

Seite 1 von 5
veremont 23.01.2014, 07:29
1. Gier

Geld reGiert die Welt. Kann man dem Typen nicht mal seine ganze Kohle in den Arsch stecken und ihn irgendwo im Urwald aussetzen?
So lange er noch große Firmen nervt und keine Mittelständler in den Wahnsinn treibt ... ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niamey 23.01.2014, 07:41
2. Ob abspalten oder nicht, ist nicht die Frage!

Zitat von sysop
Nach Apple knöpft sich der streitbare US-Investor Carl Icahn jetzt Ebay vor. Fast ein Prozent der Anteile hat Icahn mittlerweile übernommen und verlangt nun, dass der Onlinehändler die äußerst erfolgreiche Bezahltochter PayPal abspaltet. Der Ebay-Verwaltungsrat lehnte umgehend ab.
Eher ob eine Firma bankenähnliche Leistungen anbieten darf. Ausserdem, wenn ich mir die Gewinnmarge anschaue, kriege ich das kalte Kot..en! Denn wer bezahlt diese unverschämten Gebühren bei eBay und noch unverschämter bei PayPal am Ende?
Genau, der dumme Kunde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
epic_fail 23.01.2014, 08:05
3.

Zitat von sysop
Nach Apple knöpft sich der streitbare US-Investor Carl Icahn jetzt Ebay vor. Fast ein Prozent der Anteile hat Icahn mittlerweile übernommen und verlangt nun, dass der Onlinehändler die äußerst erfolgreiche Bezahltochter PayPal abspaltet. Der Ebay-Verwaltungsrat lehnte umgehend ab.
Haben solche Firmen nicht die Möglichkeit, die Aneignung von Anteilen für bestimmte Personen abzulehnen? Dem Opa würd ich aber kräftig was husten! ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crossi71 23.01.2014, 08:08
4. Lustig

Ich finde es lustig, dass dieser Kerl gerade mal 1% Anteile hat, aber meint die Klappe aufreissen zu dürfen.
Klar 1% sind absolut gesehen viel Geld, aber er ist ein kleines Würstchen in diesen Unternehmen. Früher war der Kerl vielleicht mal eine Größe in diesem Geschäft, aber die Welt dreht sich weiter und sie dreht immer größere Firmenwerte. Da kann der Icahn nicht mehr mithalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kilroy-was-here 23.01.2014, 08:14
5. Ebay ist ein moderner Schrottplatz

als ich vor Jahren ein altes Auto restaurierte, wurde mir das schnell klar Nicht nur das: mein Chef kaufte sich seine Mercedes Außenspiegel zurück, die ihm in der Nacht zuvor ausgebaut worden waren
Zudem wird im Falle des Falles die Einlösung der Garantie zur Odyssee.
Ich hab's noch nie geschafft... :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kommentar4711 23.01.2014, 08:34
6.

Das wäre Unsinn. Ohne die Zwangsverknüpfung zwischen ebay und PayPal wird PayPal deutlich weniger Umsatz machen. PayPal ist nur deswegen so stark, weil man durch ebay so viele Zahlungen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frummler 23.01.2014, 08:44
7. welche gebühren bei paypal?

hast du jemals paypal benutzt? ich kaufe im innet alles über paypal und habe nie einen cent dafür bezahlt! ka was sie hier für einen mist schreiben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfiey 23.01.2014, 08:44
8. oh man

so kann man auch einen Konzern an die Wand fahren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frummler 23.01.2014, 08:48
9. welche gebühren bei paypal?

hast du jemals paypal benutzt? ich kaufe im innet alles über paypal und habe nie einen cent dafür bezahlt! ka was sie hier für einen mist schreiben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5