Forum: Wirtschaft
BGH-Prozess um Zinswetten: Deutsche Bank muss halbe Million Euro Schadensersatz zahle

Herbe Niederlage für die Deutsche Bank: Das Geldhaus muss mehr als eine halbe Million Euro Schadensersatz für spekulative Zinswetten zahlen. Es hat einen Kunden über die hohen Risiken einer Anlage nicht genügend aufgeklärt, entschied der Bundesgerichtshof in einem wegweisenden Urteil.

Seite 1 von 13
verissimus 22.03.2011, 09:21
1. Die verantwortlichen

Zitat von sysop
Herbe Niederlage für die Deutsche Bank: Das Geldhaus muss mehr als eine halbe Million Euro Schadensersatz für spekulative Zinswetten zahlen. Es hat einen Kunden über die hohen Risiken einer Anlage nicht genügend aufgeklärt, entschied der Bundesgerichtshof in einem wegweisenden Urteil.
`Führungskader` der Bank verlieren weder Geld, noch werden sie sonst wie sanktioniert. Den Schaden trägt, wie üblich, der Steuerzahler. Dieses System wird untergehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert Nozick 22.03.2011, 09:23
2. Casino-Abzocke

hört sich an wie illegales Glücksspiel, davor müssen die Spielsüchtigen geschützt werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jochen Kissly 22.03.2011, 09:25
3. Nicht der Rede wert

Halbe Mio muss die AckermannBank löhnen?

Das ist doch noch nicht einmal eine Tüte für peanuts.
Das geht der DB doch am allerwertesten vorbei!
Was soll die Aufregung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ergoprox 22.03.2011, 09:25
4. super!

Zitat von sysop
Herbe Niederlage für die Deutsche Bank: Das Geldhaus muss mehr als eine halbe Million Euro Schadensersatz für spekulative Zinswetten zahlen. Es hat einen Kunden über die hohen Risiken einer Anlage nicht genügend aufgeklärt, entschied der Bundesgerichtshof in einem wegweisenden Urteil.
Na super. Wenn dies dazu führt, dass derartige "Geschäfte" zukünftig für die Bank angesichts der Risiken für sie selbst (Schadenersatz) unterbleiben, dann ist die "Tragweite" des Urteils angemessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Clawog 22.03.2011, 09:27
5. Nicht deutlich genug erklärt?

Was weiß der BGH, was "deutlich" für einen Zocker bedeutet? Sagt man es ihm "deutlich", dann denkt fühlt er sich benachteiligt. Sagt man es "weniger deutlich", dann ist er dankbar. Zocker dann noch für seine Leichtsinnigkeit zu belohnen, ist grotesk. Aber was kann man heute schon von unseren Gerichten erwarten? Man betrügt sich eben gegenseitig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timewalk 22.03.2011, 09:29
6. Kurze Durchsage

Kann die Deutsche Bank mal bitte Wind & Solar Kraftwerke in Deutschland Anschubfinanzieren, bis dahin, das wir 100% unabhängig von Fukushimastrom und Steinkohle und Uran Grundwasser kontaminierende Gasbohrungen sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bithunter_99 22.03.2011, 09:32
7. Die Ärmsten..

die tun mir aber richtig leid. Wollen wir da nicht noch ein wenig spenden? Aber Milliarden vom Staat abkassieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timomaxx 22.03.2011, 09:34
8. Zum Glück kein weiterer Freifahrtschein für die Banken

Wenn ich so eine Aussage alleine schon lese - würde man darauf Rücksicht nehmen wäre das ja ein Freifahrtschein: "Deutsche-Bank-Anwalt Reiner Hall hatte das Gericht vor der erheblichen Tragweite eines Urteils gegen die Deutsche Bank gewarnt." Zum Glück wurde dies nicht erhört.

Die Banken machen sowieso was sie wollen, verdienen Ihr Geld mit in ihrer eigenen Branche kreierten Produkten denen keine reale Leistung gegenübersteht. Und den Milliarden die die Banken Jahr für Jahr einfahren stehen zum einen das nahezu null-Real-Wachstum bei den normalen Arbeitnehmern und Schulden über Schulden beim Staat in der Bilanz. Irgendetwas läuft insbesondere in den letzten 10-20 Jahren gehörig schief in dieser Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheDspGuy 22.03.2011, 09:37
9. Na bitte

Hatte mich schon gefragt was aus dieser Klage der Firma Ille geworden ist, weil man nichts mehr davon gehört hat. Ich finde es gut, daß die Banken endlich mal für ihre Machenschaften zur Rechenschaft gezogen werden. Zwar ist man selbst schuld, wenn man sich auf Dinge einläßt die man nicht versteht und dann dabei Geld verliert, aber es kann andererseits auch nicht sein, daß einem das Blaue vom Himmel versprochen wird und nachher wills dann keiner gewesen sein....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13