Forum: Wirtschaft
Bieterstreit mit Samsung: Hyundai entsetzt Anleger mit 10-Milliarden-Grundstücksdeal
REUTERS/Yonhap

Hyundai plant in Seouls Trendbezirk Gangnam eine neue Zentrale. Nach einem Bieterstreit mit Samsung zahlt der Autokonzern nun allein für das Grundstück zehn Milliarden Dollar - das Dreifache des Schätzpreises. Daraufhin stürzt die Aktie ab.

Seite 1 von 5
thomas.b 18.09.2014, 13:00
1.

Für Prestige haben Konzernbosse wohl immer Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soisses007 18.09.2014, 13:03
2. Das ist der Gangnam Style

Durchgeknallte Manager gibt es auch in Fernost. Wie viele Mitarbeiter müssen wie lange für Hyundai arbeiten, um 10 Milliarden Gewinn zu erwirtschaften? Das Geld ist zu Billig. Welche Bank macht solchen Unsinn mit? Der Crash wird kommen, bzw. ist die Lösung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romanpg 18.09.2014, 13:10
3.

Ich erinnere mich noch, dass man Apple letztes Jahr für verrückt erklärt hat, weil sie planen, für 2$ Mrd eine neue Firmenzentrale zu bauen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hobbyleser 18.09.2014, 13:17
4. Für das Geld

...hätte man wohl ganz Nordkorea kaufen können. Da muss wohl der Hyundai-Fahrer demnächst noch einen HQ-Finanzausgleich beim Neuerwerb des i10 entrichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makromizer 18.09.2014, 13:19
5. Wie immer...

... das Geld ist nicht weg, es hat jetzt nur ein anderer. In diesem Fall nun Kepco. Abgesehen von Unter- und Überbewertung dürfte alles, was Hyundai an Aktienwert verlor bei denen drauf geschlagen worden sein.
Nur für die Hyundai-Aktionäre dürfte sich nun die Frage stellen, inwiefern ihre gewählte Führung ideal mit dem anvertrauten Kapital umgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chagall1985 18.09.2014, 13:27
6. Klassisches und perfektes Beispiel

Für egomanische Wirtschaftsführer denen Ihr eigenes Prestige und dir Durchsetzung ihres Willens wichtiger sind als alles Andere.

Für diesen Deal gibt es keinerlei wirtschaftliche Rechtfertigung nur Ego und Engstirnigkeit.

Und das sind beides Atrribute die in der Wirtschaft meist nur Geld kosten.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b399y 18.09.2014, 13:29
7. Umrechnen

ist es wirklich zuviel verlangt das Preise in landestypischer Währung anzugeben sind, ist das Faulheit oder ist es einfach nur cooler größere Zahlen zu haben.
Na da wäre aber Luft für Steuererhöhungen für Großkonzerne :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
español 18.09.2014, 13:41
8. Für....

ein bisserl mehr hätte ich denen Mallorca verkauft....Dann hätten sie ne Firmeninsel und auch noch die notwendigen Besucher der Ausstellung....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruwais 18.09.2014, 14:11
9. Yahoo Währungsrechner

Zitat von b399y
ist es wirklich zuviel verlangt das Preise in landestypischer Währung anzugeben sind, ist das Faulheit oder ist es einfach nur cooler größere Zahlen zu haben. Na da wäre aber Luft für Steuererhöhungen für Großkonzerne :)
Nein es wäre uncooler, in koreanischen Wong wären es 10.465.999.760.000 (über 10 Billionen) ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5