Forum: Wirtschaft
Bilderberg-Konferenz: Mächtig überschätzt
Getty Images

Die Bilderberg-Konferenz ist ein Beispiel dafür, wie Geheimhaltung Argwohn weckt. Sollte sie deshalb abgeschafft werden? Nein. Aber ignorieren dürfen wir sie gerne - wenn wir sonst genau hinschauen.

Seite 11 von 20
derHamlet 11.06.2015, 13:50
100.

Zitat von muellerthomas
Aber das was Webb aufgedeckt hat, war doch gerade keine VT. Welche VTs haben sich denn Ihrer Meinung nach im Nachhinein asl wahr herausgestellt?
Guten Tag muellerthomas,

selbstverständlich war das eine, und Ihre Suchmaschine wird Ihnen weiterhelfen.

Beitrag melden
muellerthomas 11.06.2015, 13:56
101.

Zitat von derHamlet
Guten Tag muellerthomas, selbstverständlich war das eine, und Ihre Suchmaschine wird Ihnen weiterhelfen.
Also Sie stellen Behauptungen auf und andere müssen dann die Belege suchen?

Zum einen hat doch kein VTler vorher behauptet, was Webb dann aufgedeckt hat, zum anderen hat er selbst seine Enthüllung explizit nicht als Aufdecken einer Verschwörung gesehen, sondern als Aufdeckung einer dummen politischen Idee.

Beitrag melden
RenegadeOtis 11.06.2015, 13:56
102.

Zitat von derHamlet
Guten Tag muellerthomas, selbstverständlich war das eine, und Ihre Suchmaschine wird Ihnen weiterhelfen.
Ich finde keinen Hinweis auf eine Verschwörungstheorie, dass die CIA großflächig im Drogenhandel mit Nikaragua steckt. Also, eine VOR 1996, also vor den Enthüllungen von Gary Webb. Trotz Nutzung einer - wie ich hoffe recht renommierten - Suchmaschine wie Google.

Beitrag melden
sevastianos 11.06.2015, 14:06
103. Beschwichtigen,

ist eine Methode die bei unaufgeklärtem Publik sicherlich fruchtet ! Im Lande der Selbstgefälligen und Selbstgerechten dürfen die Toren nicht fehlen.

Beitrag melden
argumentumabsurdum 11.06.2015, 14:14
104. Und noch was:

Sollte unsere Welt tatsächlich von einem mehr oder minder geheimen Zirkel regiert werden, dann ist das aber ein bemerkenswert unfähiger Haufen. Vor denen, liebe VTle, braucht sich wohl niemand zu fürchten!

Beitrag melden
flowpower22 11.06.2015, 14:16
105. Quark

Zitat von NWOBasher
Sehen Sie sich einfach die Dokumentation "Endgame - Blueprint for Global Enslavement" an. Dort werden genügend Beispiele genannt, Aussagen mit Quellenangaben belegt, was von der Bilderberger Agenda umgesetzt wurde und wird - auch Jahre nach der Doku.
Eigentlich sollten sie sich schämen hier über global enslavement zu schwadronieren. Es gibt weltweite Sklaverei. Die finden sie allerdings in Mauretanien oder Nordkorea und anderswo, aber nicht bei den Bilderbergern. Diese herausragenden Persönlichkeiten garantieren vielmehr ihre Freiheit und insbesondere ihre Freiheit der Meinungsäusserung.

Beitrag melden
Thomas Schnitzer 11.06.2015, 14:22
106.

Zitat von derHamlet
Guten Tag Thomas Schnitzer, Sie haben nicht verstanden, lesen sie noch einmal.
Ich muss ihren Text nicht zweimal lesen, um zu verstehen, dass sie über den Umweg der Metadiskussion vom Thema ablenken wollen. Es ging nämlich immer noch darum, dass eine durch "die Bilderberger" beschlossene, planmäßige Enteignung des Mittelstandes als Verschwörungstheorie einzuordnen ist.

Weshalb sollte ich mich also mit ihrem ins Leere führenden Einwurf über den Hintergrund der Verwendung des Wortes "Verschwörungstheorie" weiter beschäftigen, wenn ich keine Metadiskussion sondern eine Diskussion zu einer konkreten Verschwörungstheorie meines Vorposters führen möchte?

Beitrag melden
Thomas Schnitzer 11.06.2015, 14:22
107.

Zitat von NWOBasher
[...], siehe den z.B. seit Jahren "vorausgesagten" Konflikt mit Russland!
Wobei es diese Voraussage ganz im Sinne der VT natürlich nie gegeben hat.

Beitrag melden
spon-facebook-10000170304 11.06.2015, 14:24
108. @RenegadeOtis

So einfach ist es nicht. Wenn sie ein Ereignis richtig voraussehen können, haben sie gute Argumente für ihre Theorie. Einstein konnte seine Theorie mit einer Voraussage zu einer Sonnenfinsternis auch untermauern und bekam m.W. daraufhin den Nobelpreis.

Das ist natürlich subjektiv, aber wenn VT und z.T. sogar der Stammtisch bessere Voraussagen treffen als manche Politiker (Schäuble: "Die Krise ist vorbei", Obama sinngemäss "Der Whistleblower muss geschützt werden") dann ist das für mich erschreckend.

Beitrag melden
adal_ 11.06.2015, 14:26
109. Das Geisterfahrer-Paradoxon mal wieder

Zitat von derHamlet
Guten Tag adal_, sind "Verschwörungstheorien" einmal aufgedeckt, nennt man sie Skandal oder Affäre und manche bekommen, wie Gary Webb, den renommierten Pulitzer Preis für die Aufdeckung.
Die Tragikomik der Verschwörungsszene und ihrer Gallionsfiguren Alex Jones und Gary Webb besteht darin, dass sie noch nie irgendeinen Skandal oder eine Affäre aufgedeckt haben und gerade daraus, aus ihrer totalen Erfolglosigkeit, Honig saugen. Belegt diese Erfolglosigkeit doch gerade die grenzenlose Infamie und ungeheure Macht der Verschwörer, stimmt's?

Beitrag melden
Seite 11 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!